Test iPad Pro (2017) 12,9 Zoll im Test: Das Angeber-iPad

projectneo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
525
Was ich tatsächlich erschreckend finde, wie viel weiter Apple mit seinen ARM Designs ist als die gesamte versammelte Konkurrenz.
Ich verstehe nicht so ganz warum die anderen nicht wenigstens ähnlich hinbekommen.
 

Hades85

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.258
Habe noch das alte Ipad 12,9", bin überhaupt kein Apple User, aber der Stift und das Tablet machen Papier obsolet. Also der Stift ist echt sehr schnell und mit der richtigen App kann man wirklich schreiben wie auf DIN4 Blättern. Also ich möchte es nicht mehr missen.

EDIT: Das enzige was ich mir auch wünschen würde ist ein IOS das noch mehr kann.
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.563
Wie kann denn die Single-Core-Leistung um 30 % steigen, wenn er doch nur 40 Mhz mehr Takt hat? Dann muss doch an den einzelnen Kernen doch mehr geändert worden sein?
 

Tranceport

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.051
Ohne den Artikel vollständig gelesen zu haben, ich finde die Überschrift doch sehr reißerisch.
Wenn man den Artikel gelesen hat geht ziemlich deutlich daraus hervor, was mit dieser Überschrift gemeint ist, und ich finde sie sehr passend.
Bin selbst eher Apple-Gegner, aber aus technischer Sicht scheint das iPad Pro wirklich nur porno zu sein!
 

Ruff_Ryders88

Commodore
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.528
Für den Preis gibts ein MS Surface Pro mit bester Ausstattung. Ist doch ein Witz. Kamera etc. nice to have, aber bei einem Tablet braucht das keine Sau!
 

Cordesh

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
821
Die Einladung für das nächste Apple-Event ist der Computerbase Redaktion sicher. ;)

CB, es geht auch ohne Begriffe wie "Angeber" und "spielt mit der Konkurrenz".
Aber schön, dass Apple mal wieder zeigt was geht, wenn Geld keine Rolle spielt.
 

Tamahagane

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.609
Apple spielt im ARM-Segment erschreckend eklatant außerhalb jeder Konkurrenz.
Das mag sein, aber für mich macht das "Pro" ohne Zugriff auf Desktop-Applikationen nach wie vor keinen Sinn. Was brauche ich ein ultra schnelles Tablet, das seinen Speed eh nicht ausspielen kann?

Für mich macht ein Surface einfach deutlich mehr Sinn als dieses Ding.
 

jaegerschnitzel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
289
Was ich tatsächlich erschreckend finde, wie viel weiter Apple mit seinen ARM Designs ist als die gesamte versammelte Konkurrenz.
Ich verstehe nicht so ganz warum die anderen nicht wenigstens ähnlich hinbekommen.
Weil das in 99% der Anwendungsfälle nicht notwendig ist. Für Tablets reicht ein aktueller Snapdragon allemal. Höchstens man setzt voll auf Grafikdesign o.ä. aber dann ist man mit einem vollwertigen Bestriebssystem und einer x86-CPU besser bedient.
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
656
Ich habe mir das neue iPad Pro 10.5 direkt am Abend der Keynote als Ersatz für mein iPad Air gekauft. Unglaublich was sich in den drei Jahren alles verbessert hat. Ich bin sehr glücklich mit dem Gerät.

Das 120Hz-Display hätte ich wohl aber nicht bemerkt, wenn es nicht beworben worden wäre. True Tone ist dafür umso besser. Auch die Helligkeit und die sehr geringe Reflexion. Hatte draußen in der Sonne gar keine Probleme zu surfen.
 

ZeT

Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.867
Für mich fällt das eher unter "beeindruckende Techstudie" - Apple zeigt was möglich ist. Ich frage mich nur wie groß der Anwenderkreis ist der solch ein Ding wirklich benötigt. Die Kategorie mit Geld und deren Antrieb eher "nice to have" ist lass ich mal aussen vor.
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.567
Für den Preis gibts ein MS Surface Pro mit bester Ausstattung.
Ah ja?

Surface Pro mit "bester Ausstattung": Surface Pro - Intel Core i7 / 1TB SSD / 16GB RAM . UVP EUR 2.789
iPad Pro 12,9 mit "bester Ausstattung": Wifi+Cell/512GB UVP EUR 1.379 + Keyboard UVP EUR 189

Ist doch ein Witz. Kamera etc. nice to have, aber bei einem Tablet braucht das keine Sau!
Man sollte nicht von sich auf andere schliessen und der Vergleich zwischen den zwei Geräten ist wie gesagt eigentlich Schwachsinn. Beide haben ihre Daseinsberechtigung und sprechen unterschiedliche Zielgruppen und Bedürfnisse an.
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.322
Schwer? ein Surface wiegt keine 800g. Was deutlich unter den meisten Laptop liegt bei nahezu identischer leistung....
Na ja, wenn du es als Laptop-Ersatz benutzt kommt noch das Cover mit 300g dazu. Dann bist du schon bei Ultrabook-Gewichten, wo du dann natürlich auch deutlich mehr Leistung für weniger Geld haben kannst.

Das iPad 12.9 ist super, aber meiner Meinung nach immer noch vor allem ein Konsumiergerät, kein Produktivgerät. Klar, man kann schon einiges machen, wenn man es drauf anlegt, Texte schreiben, Bilder bearbeiten und ähnlich leichte Kost - aber alles umständlicher, langsamer und komplizierter und mit schlechterer/funktionsärmerer Software als auf einem richtigen Laptop mit einem Desktop-OS. Der fehlende Mauszeiger ist meiner Erfahrung nach das größte Hindernis beim iPad. Bei Android kann man den dagegen (in mäßiger Qualität aber doch) haben, wenn man einen braucht.

Ich würde mein iPad 12.9 2017 nicht missen wollen, aber es ein komplettes überkandideltes Luxusding, dass ich für Magazin- und Comiclesen und Internetsurfen auf der Couch benutze, weil mich das Gewicht und die Größe deutlich weniger stört als die Beengtheit auf den 10"-Geräten. Wenn mich jemand nach "ich will einen mobilen Computer haben" fragen würde, würde meine Empfehlung immer Macbook oder ein gleichartiges Windowsgerät lauten, ein iPad ist meiner Meinung und 7 Jahre Erfahrung mit den Dingern, immer letztlich mehr ein Zusatzgerät fürs Konsumieren, oder wenn man zwar mehr als ein Smartphone, aber weniger als einen Laptop mitschleppen möchte. Nur in sehr eng umrissenen Anwendungsgebieten ist es auch das was man als Produktivgerät bezeichnen kann (Zeichnen darauf ist einfach ein Traum).

PS: Eine Woche mit dem 12.9er und die 9.7/10.5er Pros wirken wie Kinderspielzeug :D
 
Zuletzt bearbeitet:

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.068
Ohne Frage, beeindruckende ARM Leistung. Das beste ARM Tablet für den besten Preis.
Die Frage auch für mich bleibt bestehen, wofür diese brachiale Leistung. Gibt es exclusiv Apps? So wie damals diese Blade Spiel.Wer nutzt das IPad Produktiv und braucht diese Leistung und das Nutzungserlebnis, was einem das IPad Air nicht bietet. Vielleicht ist das auch genau der Punkt. Apple will garkeine EierlegendeVollmilchSau. Kein Gerät für alles. So verhageln die IPad Verkäufe nicht die MacBook Air Verkäufe.

Was nützt es mir auch diese Leistung zu haben und zu glauben, Zunkunftsicher zu sein und dann zieht Apple sowas ab wie mit dem 4S.
Wieso glaube ich jetzt, dass IOS 11 der Sargnagel für die IPads Airs wird.

Edit:
Zur Überschrift,
Ich finde die vollkommen in Ordnung. In dem zusammenhang habe ich sie eher als ein Kompliment verstanden, als ein anerkennendes Zunicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

UltraWurst

Banned
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.269
Wenn man sich das neue iPad Pro so anguckt, wird ein mal mehr deutlich, wie lazy Microsoft mit seinem Surface Pro ist.
Super schade, daß Apple weiterhin auf seine iOS Insellösung baut, die einen niemals das volle Potential der hervorragenden Hardware ausschöpfen lassen wird (wobei Prozessor-bedingt natürlich auch kein x86 geht).
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.631
Ziemlich teures Spielzeug, da hol ich mir lieber ein Surface Pro 4.
 

l3L4CKY

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
371
Ah ja?

Surface Pro mit "bester Ausstattung": Surface Pro - Intel Core i7 / 1TB SSD / 16GB RAM . UVP EUR 2.789
iPad Pro 12,9 mit "bester Ausstattung": Wifi+Cell/512GB UVP EUR 1.379 + Keyboard UVP EUR 189



Man sollte nicht von sich auf andere schliessen und der Vergleich zwischen den zwei Geräten ist wie gesagt eigentlich Schwachsinn. Beide haben ihre Daseinsberechtigung und sprechen unterschiedliche Zielgruppen und Bedürfnisse an.
Emm ein Surface Pro mit Intel Core i5 ist schon deutlich schneller ;) Weiß gar nicht warum du ein i7 zum Vergleich nimmst. Und das kostet 1449€ mit 8GB Ram und 256GB SSD. Natürlich immer noch teurer als das beste iPad Pro, aber auch immer noch deutlich schneller und mit Windows ;)

Ich persönlich würde nie mehr als 300€ für ein Tablet ausgeben. Reicht für die Alltagsdinge mehr als aus. Und von der Arbeit habe ich ein Surface Pro 4 und bin vollkommen zufrieden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fu Manchu

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
5.512
...ohne Zugriff auf Desktop-Applikationen...
Warum muss man auf Desktop-Applikationen zugreifen wenn man Tablet-App nutzt, die den gleichen techn. Umfang liefern? Diese Konzentration auf den Desktop klingt wie "das haben wir schon immer so gemacht" :D

Wenn ich lese das manche vom Air und Air 2 umsteigen, sollte ich mal so langsam mein IPad 4 einmotten. Aber auch nach 5 Jahren läuft es problemlos und updates kommen regelmäßig.
 
Top