iPhone geht trotz vollem Akku aus

Crys

Lt. Commander
Registriert
Apr. 2009
Beiträge
1.639
Mein iPhone geht in letzter Zeit immer wieder einfach so aus. Es wird schwarz, ein Kreis dreht sich und aus.
Dann wird immer das Akku-Lade Symbol angezeigt, wenn ich es wieder einschalten möchte.
Wenn ich lang genug warte geht das iPhone aber wieder an. Oder ich stecke das iPhone an ein Ladekabel an.
Vor und nach dem ausgehen habe ich den selben Ladestand, meist von 40-80%.

Habt ihr ne Ahnung wieso das ausgeht?

Ich habe schon mehrfach komplette Zyklen geladen, also komplett entladen, dann wieder komplett geladen, komplett entladen.
Aber keine Merkbare Veränderung festgestellt.
In der Regel lade ich das iPhone einfach vor dem schlafen, hat dann meist noch 20-40% Restakku.

Was soll ich machen?

Ich habe ein iPhone5 16GB, gekauft im Oktober 2012 bei der Telekom.
Es ist die neueste iOS Version installiert, kein JB.
 
Würde sagen, dein Akku ist defekt. Lass den Akku doch mal in ner Genius Bar durchchecken.
War bei meinem auch so - exakt das gleiche Verhalten. Allerdings war ich selbst Schuld. Im Urlaub im Handschuhfach liegen lassen - 2 Wochen tagsüber 50°C und nachts 5°C - hat meinen Akku gekillt.
 
Zuerst einmal ist es für den Akku sehr schädlich ihn bei 20-40% aufzuladen. Lass ihn immer entladen da sonst die geladenen Ionen kaputt gehen und die Ladekapazität sinkt. Des Weiteren treten öfter Defekte auf bei den Iphones mit den Akkus. Meist werden diese sofort ausgetauscht sofern Garantie vorhanden.

Mfg Summa
 
Summa schrieb:
Zuerst einmal ist es für den Akku sehr schädlich ihn bei 20-40% aufzuladen.

Quelle Bitte. Ist meiner Meinung nach ein Aberglaube und genau das Gegenteil ist der Fall. Stand auch mal auf der Apple Homepage, kann es aber nicht mehr finden. Nur von Gravis steht was auf dieser Seite:

Heißt das, ich kann meinen Akku schon bei 30 % laden und ihn bei 70% wieder vom Netz nehmen?

Genau, solche Teil-Ladungen schaden dem Akku nicht. Im Gegenteil: Mittlerweile geht man davon aus, dass Lithium-Ionen-Akkus länger halten, wenn man sie nicht ständig an ihre Extreme bringt (0% Ladung und 100% Ladung)
 
Wie wäre es einfach das Handy tauschen zu lassen? Die Telekom ist bei so etwas sehr kulant (meiner Erfahrung nach). Außerdem besteht ja noch eine Restgewährleistung.
 
Summa schrieb:
Zuerst einmal ist es für den Akku sehr schädlich ihn bei 20-40% aufzuladen. Lass ihn immer entladen da sonst die geladenen Ionen kaputt gehen und die Ladekapazität sinkt. Des Weiteren treten öfter Defekte auf bei den Iphones mit den Akkus. Meist werden diese sofort ausgetauscht sofern Garantie vorhanden.

Mfg Summa

Das ist falsch. Dies galt nur für Nickel-Cadmium Akkus, welche den sogenannten Memoryeffekt aufwiesen. Lithium-Ionen-Akkus hingegen mögen es gar nicht, wenn sie voll entladen werden, oder ständig vollgeladen sind. Li-Ion-Akkus halten am längsten, wenn man Sie zwichen 30-90% Ladezustand hält, also bei 30% auf 90% hochladen.
 
Habe andere Erfahrungen (iPhone 5 - keine Garantie mehr):
- Gerät bei Apple testen lassen - Akku defekt - 75€ für einen neuen
- Zur Telekom gegangen, denen das ganze geschildert, die wollten 200€ bis 250€ für den Austausch des Akkus haben und sagten selber, die schicken das Ding eh nur zu Apple und das dauert ~2-3 Wochen
- Wieder zu Apple, hat 1h gedauert und nen neuer Akku war drin
 
Oh, dann bin ich wohl auf altes Wissen zugestoßen. Bitte um Entschuldigung ^^

Aber nach wie vor: Zwei meiner Bekannten sind mal selbige Probleme aufgetreten. Diese haben ihr Iphone problemlos ausgetauscht bekommen.

Mfg Summa
 
Summa schrieb:
Zuerst einmal ist es für den Akku sehr schädlich ihn bei 20-40% aufzuladen.

Das stimmt schon lange nicht mehr! Mach dich mal über Lithium-Ionen Akkus schlau! (http://www.androidnext.de/howto/lithium-ionen-akkus-zehn-fakten-die-man-wissen-sollte/)

Crys schrieb:
Ich habe schon mehrfach komplette Zyklen geladen, also komplett entladen, dann wieder komplett geladen, komplett entladen.
Aber keine Merkbare Veränderung festgestellt.

Das bringt auch nichts außer eine Neukalibrierung des Akkus.

Würde ihn entfach austauschen lassen.
 
Danke für eure Hilfe!

Ich habe mal bei der Apple Seite die Support Formulare ausgefüllt und vor der Bestätigung kam das:

Das ist mir doch ein wenig zu teuer :(

Ich fahre später mal zum Telekom Shop, mal schaun was die sagen.

Meint ihr das im Apple Store mir mehr geholfen wird?
Der nächste ist halt fast 100km entfernt.
 
Jetz gerade beim Telekom Shop gewessen, hätte ich mir sparen können, hat gesagt geht gar nichts. Muss mich direkt an Apple wenden :(

Meint ihr im Apple Store hab ich mehr Erfolg?
 
Weiß nicht, welche Formulare du ausgefüllt hast aber hier steht folgendes:
Eine über Apple vereinbarte Reparatur kostet 75 €. Wenn für die Serviceleistung Versand erforderlich ist, fallen Versandkosten in Höhe von 12,10 € an. Alle Gebühren verstehen sich in Euro und inklusive MwSt.

Und das deckt sich exakt mit meinen Erfahrungen. Wie schon zuvor gesagt, die sind da sehr nett. Termin an der Genius Bar ausmachen und dann reparieren die das recht fix (Apple Store Berlin: 1 Stunde). Bezahlen dann Bar oder mit Karte.
 
Danke sebbolein.
Das steht eig sehr klar da. Ich werde mal anrufen.

Ich habe das hier ausgefüllt: https://getsupport.apple.com/Issues.action
Ergänzung ()

Oh diese Pfeifen von Telekom-Shop Mitarbeiter(innen) :freak:

Ich habe gerade mit Apple Care telefoniert und der Herr hat mich sehr freundlich weiter geholfen und alle meine Fragen beantwortet und Tipps gegeben, wie ich das Gerät vielleicht ohne Reparatur wieder hin bekomme.
(iPhone zurücksetzten und dann nicht vom Backup laden, sondern das blanke iOS verwenden um auszuschließen das es ein Software Fehler ist).
Und ich könnte im Apple Store (wie schon gesagt) den Akku für 75€ ersetzten lassen. Er meint aber, dass es vielleicht nicht daran liegt.
Und er hat mich noch mal mit der Garantie und Gewährleistung aufgeklärt, die die Telekom gegenüber mir hat (so wie ich es auch in Erinnerung hatte :))

Jetzt hab ich bei nem Telekom Shop angerufen, der iPhones direkt umtauscht (Nummer von Apple Care bekommen) und die haben gesagt, dass mein Gerät noch in der Gewährleistung ist und ich nichts zahlen müsste, wenn es defekt ist! :lol:

Und was lerne ich draus: nicht auf die Aussagen von kleinen Mitarbeitern bei der Telekom hören ... also nichts neues :evillol:
 
Zurück
Oben