News iRiver präsentiert den H10 5GB color

privacy

Captain
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
3.217
@ Goldie :) Ich sehe es genau so wie du. Zum Thema Farbdisplay is es Geschmackssache denke ich. Ich will nur meine Musik hören und brauch den in meinen Augen "Schnick Schnack" nicht. Wie gesagt aber jeder wie er es gerne möchte.

mfg Denis
 

G5 Eigner

Banned
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
101
- Ausstattung (austauschbarer Akku, Lieferumfang bei den größeren Modellen mit externem Batteriepack, Dockingstation und Fernbedienung)

Wozu? Ich habe drei iPods, der älteste ist von 2001. Keiner braucht einen neuen Akku, alles läuft wie gewohnt. Dock ist dabei und zusätzlich kann ich den iPod an jeder Steckdose aufladen. Fernbedienung ist so gut wie nie in Verwendung. Die Akkuleistung ist mit 12 bzw. mit 15 Stunden mehr als ausreichend.

- Anzahl der unterstützten Dateiformate (Kein Player bietet mehr)

iPod: AIFF, WAV, AAC, MP3, Apple Lossless ... mehr braucht man wirklich nicht und AAC ist erste Wahl.

- Firmwaresupport (unglaublich, wie oft da neue und sinnvolle Ergänzungen einfließen)

Gibt es auch bei Apple, kein Argument.

- Farbdisplay

Ist nett, aber kein Killerfeature. Zum Musikhören reicht auch ein Monochrom Display, Farbe ist eine Zugabe, nicht mehr. Fotos oder Videos anschauen ist auch nett, aber nicht lebensnotwendig.

- Preis

Uninteressant

- Klangqualität (laut Stereoplay-Test)

Ja, ja, ... wer zahlt gewinnnt, das kennt man doch ... ;-)

- beim H3xx die Videofunktion

Super, Video auf dem winzigen Display, das ist sicher beeindruckend ...

- Bestückung mit MP3s auch ohne ITunes

Also umständlich

- Preis des Zubehörs

Wie schon oben erwähnt, uninteressant.


Vorteile vom iPod:

Konkurrenzloses Bedienkonzept (Die Menge der durchdachten Details ist beeindruckend)
Konkurrenzlose Zusammenarbeit von Hard- und Software (iTunes)
Sehr gute Verarbeitung

Die Summe aller sinnvollen Vorteile macht den iPod zu dem, was er ist. Ein gelungenes Gesamtkonzept zwischen der Hardware und der Anbindung über die Software an den Rechner. Das hat kein anderer. Für diese Leistung gibt es für mich soviele "sehr" vor dem gut, wie es mir notwendig erscheint ... ;-)
 

Tote Hose

Newbie
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
4
@ G5 Eigner

Also, der IPod hat ein tolles Design, zudem ein tolles Design und zusätzlich auch noch ein tolles Design. Zudem ist er schön teuer und man kann damit kräftig Eindruck machen bei den ganzen anderen Schlaffies. Und was Promi XX und Promi XY hat, dass darf man an mir nicht missen!

Das Ding ist einfach wie für uns gemacht: An den Rechner setzen, Portemonnaie öffnen und eingeloggt auf ITunes. Musikdatein von anderen Musikshops oder gar eigene Musik? Gott bewahre! Die Klangqualität ist mir rille - das hören die anderen ja eh net, also kann ich damit auch nicht protzen :/

"Konkurrenzlose Zusammenarbeit von Hard- und Software"

Boah - was für ein Satz. Mehr muss man eigentlich nicht schreiben, dass kapiert ja jeder Bauer. Schade, dass ich nicht darauf gekommen bin :(
 
Zuletzt bearbeitet:

G5 Eigner

Banned
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
101
@Tote Hose

Wie ich mir im Herbst 2001 den ersten iPod gekauft habe, gab es zahlreiche Stimmen, die sagten: "Was ist das für ein Scheiß, viel zu teuer, warum bringt Apple keinen PDA raus, das wird ein Reinfall!"

Da ich dafür bekannt bin, nicht das zu machen, was die Masse vormacht, mir meine eigenen Gedanken mache, war es nicht verwunderlich, das ich mir das Teil gekauft habe. Ich liebe Musik, ich habe viel Musik auf CD und nur deswegen kaufe ich mir einen iPod. Das jetzt fast alle auf das Teil scharf sind ist schön für Apple. Ich kenne keinen, der sich einen iPod gekauft hat, der sich über den Preis noch Gedanken macht. Ein eindeutiges Zeichen für Kundenzufriedenheit. Ich hab das Geld für meine 3 iPods gut angelegt, der Neue ist im täglichen Einsatz, die Alten werden als externe Festplatte für Backups verwendet.

Ohne iPod würde das Leben weitergehen, aber würde nicht soviel Spaß machen, mit einem anderen Player würde das Leben auch weitergehen, aber den selben Spaß hat man damit garantiert nicht ... ;-)


P.S.
Zusammenarbeit zwischen Hard- und Software ist im Windows Bereich nicht üblich, ein Blick ins Forum bestätigt diese Vermutung ... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

sturme

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.267
Sieh mal, ich will mich jetzt wirklich nicht mit dir streiten, dazu ist mir die Zeit zu kostbar. Trotzdem, du kommst mir so vor als hättest du riesige Scheuklappen auf... vielleicht kann ich die ja ein wenig aufbiegen. ;)

Akkuleistung: 12 bis 15 Stunden? Wohl nur mit Batterypack, mir war bisher nur eine ca. 6-stündige Laufzeit der Apples bekannt. Mein iRiver iHP-120 schafft 16h, ohne externer Hilfsmittel. Ganz nebenbei hat der im iRiver verbaute Akku dank Li-Polymer keinen Memory-Effekt und hält bei mir selbst nach über einem Jahr annähernd wie am ersten Tag. Ein Schelm, wer an die Scherereien mit dem iPod-Akku vor nicht allzu langer Zeit zurückdenkt. ;)

Firmwaresupport: Ist bei beiden Firmen nicht ganz so wie es sein sollte, iRiver reagiert aber oft recht schnell und versucht den Kunden so gut wie möglich entgegen zu kommen (siehe schneller ogg-Support und mehrere Firmware-Optionen für die kleinen Flash-Player bei denen das ROM nicht groß genug für alle Formate gewesen wäre). Klar, den Support gibt es auch bei Apple, aber ich kann mich noch erinnern wie gerade in der Anfangszeit dieser Player sich einige Leute im Forum furchtbar aufgeregt haben weil Apple monatelang eben kein Firmware-Update rausbrachte.

Farbdisplay: Ich selbst brauch es nicht, hab es beim iHP-120 auch nicht, aber dass es praktisch keine Akkulaufzeit kostet sieht man ja im Vergleich zwischen H120 (16Std.) und H320 (15Std.).

Klangqualität: Interessant, dass Iriver als kleine, aufstrebende Firma mehr Geld bei so ziemlich den meisten Audio-Mags locker machen kann oder soll als Apple. Kann ich mir eher nicht vorstellen.

Bestückung mit MP3s auch ohne ITunes: Es gibt Leute, die empfinden iTunes mehr als nervtötend. Schon allein deshalb, weil man den iPod nicht so ohne weiteres als mobile HDD verwenden kann, aber auch weil das Programm furchtbar langsam ist und man trotzdem darauf angewiesen ist. Und wer sagt, dass man seine Files unbedingt über den Explorer rüberladen muss? Es gibt weit bessere Programme um mp3s auf den iRiver spielen zu können. ;)

Design: Mir persönlich sagt der iPod nicht wirklich zu. Hatte beide schon in der Hand, Optik und Haptik des H120 sind um einiges besser. Dazu muss aber auch gesagt werden, dass mir das Design des H320 überhaupt nicht zusagt.
 

Geforce_Goku

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
381
also ich persönlich habe bisher eigentlich nur flash Player gehabt mit maximal 256 mb und das fand ich schon zu wenig und es nervt mich immer mehr weil ich viel und gerne Musik höre. Ich will mir unbeding einen Player holen der min 2 GB hat und da finde ich sowohl die iRiver als auch die Ipods sehr interessant. Was ganz klar der Vorteil, meiner bescheidenene Meinung nach :D , des Ipods ist ist sein Design, gleichzeitig nervt mich aber ITunes riesig. Ich finde sie nicht intuitiv und komm nicht so zurecht wie ich es mir wünsche. Player die als Laufwerk angebunden werden und ein einfqaches drag ´n drop genügt und schon sind die Lieder drauf und es gibt immer Updates auf dieses und jenes Format finde ich schon klasse. So brauche ich nicht darauf zu hoffen das mein Kumpel, Musiker - macht geile Rockmusik, auch ja die oder jene Software auf seinem Rechner hat damit ich diese auf den player bekommen und seine neuesten Stücke unterwegs hören kann. Ich werde sie mir im laden anschauen wenn sie denn verfügbar sind und mich dann entscheiden. Wegen dem Preis kann man sich immer streiten wem es zu viel ist oder nicht wert ist der kaufe ihn sich nicht, muss sich dann aber auch nicht drüber aufregen das er ihn nicht hat.
 

G5 Eigner

Banned
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
101
Ich hab auch nicht vor zu streiten, aber wenn Behauptungen nicht stimmen, dann ist es schwer sich zurückzuhalten ... ;-)

Akku Laufzeiten: iPod 1G (12 h) 2G (12 h) 3G (8 h) 4G (12 h) iPod photo (15 h) iPod mini (8 h)

Memory Effekt gibt es auch keinen beim iPod Akku.

Scherereien gab es nie mit den Akkus, nur Einzelfälle, die künstlich aufgeblasen wurden. Akkus kann man auch für wenig Geld selbst wechseln, dürfte für PC Frickler ein Kinderspiel sein ... ;-)

Komisch, das eine große Firma wie Microsoft mit so viel Geld es nicht fertig bringt, funktionierende Software zu schreiben. Hat nichts mit Größe oder Geld zu tun, eher mit fähigen Mitarbeiter und einer Führungsebene, die solche Talente fördert.

Komisch, ich verwende den iPod ohne Probleme seit Anfang an als mobile HDD. Funktioniert wunderbar. Anstecken und Dateien rüberziehen, war noch nie ein Problem ... auf dem Mac ... ;-)
iTunes langsam ... ?!? ... ja klar, was ich von der PC Seite höre, ist die Aussage, es gibt nichts schnelleres. PC wohl zu Tode optimiert ... ;-)
Ja klar ... bessere Programme, Mediaplayer, WinAmp, Musicmatch und Konsorten. Realitätsfremder geht es nimmer.

Zum letzten Absatz sag ich mal gar nichts. Das sagt alles ...
 

Blaubierhund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
355
kein ogg?? das ist ja schwach
 

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.481
@g5 eigner
schön das du ein Mac-User bist. als solcher bist du aber keinesfalls objektiv. alle sachen die gegen einen ipod sprechen werden ausgeblendet (preis: uninteressant). ogg-support zählt bei dir wohl auch nicht als argument und alles außer itunes als unpraktisch zu bezeichnen ist wohl auch etwas kurz gesehen.
 

Mactator

Newbie
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
4
Also ich finde das iRiver angebot sehr interessant, ich wollte mir ja eigentlich den Ipod mini holen, schaute aber nach alternativen. Dank dieser news hier werde ich mir wahrscheinlich den H10 [5gb] holen ich finde das disign richtig gut und es ist von der Akku laufzeit genau richtig.

Weiss zuverlich jemand wann man das teil in Deutschland kaufen kann?
 

2ndreality

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
20
Jaja, MacUser sind immer total subjektiv und haben Scheuklappen auf. Und der gemeine WinUser schüttelt nur mitleidig über die armen Weicheier den Kopf, die nichtmal ein Betriebssystem richtig installieren können.

Hihi, aber genau das ist der Unterschied: Wir geniessen die Vorteile von iTunes/iPod und haben nicht 12.000 Skins wie für Winamp auf der Platte und kopieren die Musik per Explorer, wir arbeiten mit unseren Rechnern und basteln nicht ständig daran rum (entweder weils toll ist oder weil wie so oft was nicht geht), wir merken von unserem OS X so gut wie nix (und das ohne Virenscanner, AnitSpyWare und Firewall) und müssen nicht ständig irgendwelche blöden DLLs im Netz suchen oder Würmer auf der Festplatte...

Und zum Thema OGG: Schön das es das gibt, schön das Leute die Entwicklung vorantreiben und sich Gedanken über neue Komprimierungstechniken machen... aber ich kenne niemanden, der auch nur ein blödes OGG File auf der Platte hat. Nichtmal DivX hat sich standardisiert und flächendeckend mittlerweile durchgesetzt und das gibt es schon einige Jahre. OGG ist was für Geeks und Nerds.

Hier noch ein paar Links, schaut Euch die geilen Sachen mal in Ruhe an:

http://www.apple.com/de/displays/
http://www.apple.com/de/powermac/
http://www.apple.com/de/airportexpress/
http://www.apple.com/de/itunes/

Ahja, Apple User sind selbstverständlich nicht objektiv, sie haben durchaus ein sehr emotionales Verhältnis zu ihrer Hard- und Software :)

Übrigens gab es gestern während der Keynote mit Bill Gates mal wieder einen Windows Bluescreen... Ist Jobs noch nie passiert lol. Irgendwie bezeichnend :)

Gruß,

2nd
 

Goldie

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
253
@G5 Eigner

- Ausstattung (austauschbarer Akku, Lieferumfang bei den größeren Modellen mit externem Batteriepack, Dockingstation und Fernbedienung)

Wozu? Ich habe drei iPods, der älteste ist von 2001. Keiner braucht einen neuen Akku, alles läuft wie gewohnt. Dock ist dabei und zusätzlich kann ich den iPod an jeder Steckdose aufladen. Fernbedienung ist so gut wie nie in Verwendung. Die Akkuleistung ist mit 12 bzw. mit 15 Stunden mehr als ausreichend.
12 Stunden reichen mir nicht. I.d.R. vergißt man schonmal das Aufladen und da kommen einfache Akkus (oder Batterien aus dem Supermarkt) genau richtig. Mein MP3-Player macht gut und gerne 20 Stunden Betrieb mit.
Ohne Fernbedienung kann ich nen MP3-Player nicht gebrauchen. Gerade unterwegs gehört der Player in die Tasche und nicht in die Hand. Gerade beim Bike. ;)

- Anzahl der unterstützten Dateiformate (Kein Player bietet mehr)

iPod: AIFF, WAV, AAC, MP3, Apple Lossless ... mehr braucht man wirklich nicht und AAC ist erste Wahl.
AAC ist nur per Mac hochladbar, AIFF und Apple Loseless ist unbrauchbar für mich. Bleiben effektiv also nur MP3 und WAV. OGG und WMA (sowohl mit als auch ohne DRM) fehlen.

- Firmwaresupport (unglaublich, wie oft da neue und sinnvolle Ergänzungen einfließen)

Gibt es auch bei Apple, kein Argument.
Kann ich nicht beurteilen, sehe es vorrangig bei IRiver, wo es alles bisher aus dem mir PC-Bereich bekannte übertrifft.

- Farbdisplay

Ist nett, aber kein Killerfeature. Zum Musikhören reicht auch ein Monochrom Display, Farbe ist eine Zugabe, nicht mehr. Fotos oder Videos anschauen ist auch nett, aber nicht lebensnotwendig.
Dass ein Farbdisplay keine Sauerstoffflasche ist, ist denk ich mal jedem bewußt. Beim Handy will aber mittlerweile auch keiner mehr drauf verzichten. Und wenn es das als Dreingabe gibt, warum nicht.

- Preis des Zubehörs

Wie schon oben erwähnt, uninteressant.
Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich scheiß das Geld nicht gerade. Und da ist der Preis nicht nur interessant, sondern u.U. geradezu kaufentscheidend. Und ich wage die kühne Behauptung, dass es den meisten Konsumenten ähnlich geht.

- Klangqualität (laut Stereoplay-Test)

Ja, ja, ... wer zahlt gewinnnt, das kennt man doch ... ;-)
Bestimmt! :D Seit dem Test rennen auch keine Stereoplay-Redakteure mehr mit dem IPod mehr in der Hemdtasche rum! Träum weiter!

- beim H3xx die Videofunktion

Super, Video auf dem winzigen Display, das ist sicher beeindruckend ...
Überaus beeindruckend! Dass es keine Großbildleinwand ist, ist klar. Aber Filmchen zu schauen, während man mehrere Stunden in der Bahn sitzen muß, ist einfach eine Funktion, die du wohl kaum als überflüssig erachten kannst. Und dafür reicht das Display allemal!

- Bestückung mit MP3s auch ohne ITunes

Also umständlich
Was du umständlich nennst, nenne ich flexibel und vor allem unabhängig. Ich kann an jedem PC im Bekanntenkreis Daten tauschen, ohne Software zu installieren oder sonstige Formateinschränkungen hinnehmen zu müssen.

Konkurrenzlose Zusammenarbeit von Hard- und Software (iTunes)
Mit dem Riesennachteil, dass das nur am Mac klappt. Na toll! Da nützt mir bei 1 Mac im Bekanntenkreis und ca. 50 Pcs das Konzept rein garnichts.

Darin sehe ich kein Vorteil für den IPod.

In dieser Summe der Vorteile für andere Player, vorrangig der H-Serie von IRiver, sehe ich nur sehr, sehr, sehr wenig Kaufgründe für den IPod.

Bis denne!

PS: Ich vergaß die USB OTG-Funktion zu erwähnen. Endlich Daten zwischen USB-Geräten tauschen, ohne zusätzliche Hardware.
 
Zuletzt bearbeitet:

linkser

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
8.481
Zitat von 2ndreality:
Hihi, aber genau das ist der Unterschied: Wir geniessen die Vorteile von iTunes/iPod und haben nicht 12.000 Skins wie für Winamp auf der Platte und kopieren die Musik per Explorer, wir arbeiten mit unseren Rechnern und basteln nicht ständig daran rum (entweder weils toll ist oder weil wie so oft was nicht geht), wir merken von unserem OS X so gut wie nix (und das ohne Virenscanner, AnitSpyWare und Firewall) und müssen nicht ständig irgendwelche blöden DLLs im Netz suchen oder Würmer auf der Festplatte...
hmm hab wohl oben etwas missverständlich formuliert, es waren eigentlich nicht alle mac-user angesprochen, soll ja auch objektive geben ;)

ja 12k skins sind doch toll, kann man jeden tag nen anderen skin haben. besser als bei itunes, jeden tag der selbe silberne kack ;)


die passende erklärung für die subjektive sichtweise mancher maccies lieferst du ja selbst :)
Ahja, Apple User sind selbstverständlich nicht objektiv, sie haben durchaus ein sehr emotionales Verhältnis zu ihrer Hard- und Software :)
 

sturme

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.267
Gut, noch ein letztes mal. :D

Akkulaufzeit: Ok, dann war das damals ein iPod 3G-Besitzer, der mir gegenüber darüber geklagt hat dass die Laufzeit in der Realität nur 6 Stunden beträgt.... Naja die Angaben der Hersteller sind ja überall immer nur Idealwerte, gibt da kaum Ausnahmen, auch Apple nicht. ;)

Probleme mit Akkus: Ja klar, es gab keine Probleme, und auch die unverschämten Akku-Preise waren nur heiße Luft. :p

Du wirfst Marketing und die Entwicklung eines ganzen Betriebssystems in einen Topf. Zu welchem Zweck, gehen dir denn die Argumente aus? Die Microsoft-Truppe ist weiß Gott nicht zu den intelligentesten zu zählen, aber auch das Mac OS ist nicht perfekt.

iPod als mobile Festplatte: Schön, das heißt du transportierst Daten von deinem Mac.... hmm auf den iPod und wieder zurück? ^^ Dummerweise sind Mac-User in der Minderheit, was nicht unwesentlich mit den Preisen zu tun hat die in keinster Relation zur Leistung stehen.

Jap, iTunes bekommt es mit zunehmender Track-Anzahl mit der Panik zu tun. Zumindest auf dem PC. Vielleicht schaffen es die Apple-Jungs ja auch einfach nicht, eine ordentliche Windows-Version auf die Beine zu stellen. Linux ist ihnen sowieso unbekannt.
Wie kannst du nur glauben, meine PC-"Optimierungs"gewohnheiten zu kennen? Ich zähle mich durchaus zu den Leuten die wissen was sie mit ihrem System machen, aber das steht hier nicht zur Debatte.
Man könnte ja sachlich diskutieren, wenn du nicht alles andere lächerlich machen würdest sobald deine heile Apple-Welt in Gefahr ist, ohne scheinbar jegliche Alternativen zu kennen.

Tja, dein Kommentar zu meinem letzten Absatz bestätigt nur dass du andere Meinungen (und es war auch nur meine persönliche Meinung) nicht akzeptieren kannst. Oder du einfach noch nie einen iHP-120 in der Hand hattest.´

@2ndReality: Wer sagt, dass hier jeder Winamp-User dutzende Skins benützt? Bezeichnend ist auch, dass sich für dich die ganze PC-Welt nur auf Windows beschränkt. OGG ist übrigens durchaus in Verwendung, bei mir zum Beispiel. Was die Verwendung eines Fileformats mit der persönlichen Gesinnung zu tun hat ist mir ehrlich gesagt auch schleierhaft.

Link1: Schöne Displays, die's genauso für den PC gibt.
Link2: Schönes System, dessen Dual-Prozessor Leistung aber bei weitem nicht an ein Dual-Opteron System herankommt. Bezeichnend, dass die AMD-Kombination nicht beim Vergleichsbenchmark dabei ist? Es wurde dem Apfel ja schon verboten, mit dem "schnellsten 64 Bit-Prozessor der Welt" zu werben weil es schlicht nicht den Tatsachen entspricht.
Und wie ich sehe gibt's selbst bei Apple diese AGP8x-Propaganda die niemandem etwas bringt. So unterschiedlich sind die beiden Welten also doch nicht. :p
Link3: Ein perfektes Beispiel wie Apple agiert, fast so wie Microsoft. AirPort-Express, nur in Verbindung mit iTunes, was ein Schwachsinn. Glücklicherweise wurde das Teil schon gehacked, bzw. gibt's schon gleichwertige oder deutlich bessere Geräte für den PC.
Link4: Ahja, iTunes. Ich empfand wie gesagt weder die Bedienung als Offenbarung, noch die Resourcenverschwendung des Programms.

Versteht mich nicht falsch, mich würde es durchaus interessieren mal auf einem Mac zu arbeiten, wenn ich denn Zeit und Geld dazu hätte. Aber mit den gebotenen Dingen kann man mich nicht locken. Gut finde ich, dass Apple nun schon Flüssigkeitskühlungen verbaut, aber da bleibe ich mal doch lieber bei meiner eigenen Lösung die garantiert leiser ist. ;)
 

ks235

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
355
G5 Eigner, warum unterhältst du dich mit Leuten, die nicht mal iPod richtig schreiben? ;-)
 

2ndreality

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
20
Dummerweise sind Mac-User in der Minderheit, was nicht unwesentlich mit den Preisen zu tun hat die in keinster Relation zur Leistung stehen.
In keiner Relation zum Preis??? iBooks gibt es ab 888 Euro, G5s ab 1133 Euro, die Dualis ab 1511 Euro, das 23" TFT für 1549 Euro...

Und nein, man findet die Display nicht von BenQ (DesignLifestyle - LOL) oder Viewpoint oder Dell, die sind nämlich alle ausnahmelos plastikhäßlich.

Außerdem gibt es zu den Rechnern das beste OS, mit dem man im Moment arbeiten kann. Oder wollt Ihr den MicrosoftFlickenSchrott ernsthaft als OS bezeichnen. Jaja, ich weiss, Linux gibt es noch aber das lass ich hier aussen vor. Im Prinzip müßte Windows als Beta kostenlos jedem Rechner beiliegen.

Und zu den angesprochenen Super Opterons Dual:

http://www.barefeats.com/g5op.html

Da sind Benchmarks, etwas älter (mittlerweile gibt es ja seit 6 Monaten den Dual 2.5 GHz, an dem auch dieses Post entsteht) - der tolle Opteron setzt sich da nicht so klar gg die Mac-Fraktion durch...

Außerdem hab ich für einen 2x2.4 GHz Opteron einen Preis von 3371 € (zzgl. MwSt .) ermittelt. Dieses Ding hat nicht mal ein DVD Laufwerk dabei. Der G5 2x2.5 kostet dtl. weniger.

Naja, wenn Apple im Laufe des Jahres den Headless Mac für unter 700 Euro vorstellt, werden eine ganze Menge Leute durch den iPod switchen. Wir sprechen uns Ende 2005 :)

2nd
 

muh2k4

Commander
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
3.047
ich haette nich gedacht dass fanatismus bei apple-juengern schon beim IPod ausbrechen kann.
 

Blaubierhund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
355
also ich als ipod (4G, 20GB)besitzer muss mich ja jetzt doch noch mal zu wort melden:

pro:

- gutes design (für mich sehr wichtig, ist aber geschmacksache)
- relativ lange akkulaufzeit (ich komme wirklich auf etwas über 12 stunden, allerdings bei ncht ganz aufgedrehter lautstärke)
- gutes display (für ein monochromedisplay, ist natürlich nicht vergleichbar mit farbdisplays)
- mp3-unterstützung (ist ja bei einigen sony-playern nicht vorhanden)
- sehr kompakt, gute haptik (hab noch keinen mp3-player erlebt der so gut in der hand liegt)
- gute bedienbarkeit (das clickwheel hat mich einfach überzeugt)
- nutzbar als externe festplatte (auch unter windoof, dazu muss man einfach einen teil der platte formatieren. danach kann man diesen bereich auch im Explorer wie ein normales Wechselplattenlaufwerk handhaben)
- das drm von apple ist wesentlich weniger einschränkend als das der konkurenz. als ipod-besitzer hat man als ITMS kunde kaum einschränkungen (hab allerdings ncoh nie was im iTMS gekauft, da mir das bezahlsystem nicht passt)

contra:
- kein ogg (ogg-unterstützung wäre für mich der einzige grund gewesen zu einem anderen player zu greifen)
- kratzempfindliche oberfläche (das lässt sich leider nicht verschweigen, ist aber beim ipod mini nicht der fall)
- evtl. zu hoher preis, wobei es ja auch mp3-player gibt die bei ähnlicher ausstattung deutlich teurer sind. der hier vorgestellte player ist z.b. 50 euro teurer als der ipod mini und kann noch nicht mal ogg.


zu meinem benutzerverhalten:

für mich wurde ein mp3-player überhaupt erst notwenidig seit ich in berlin lebe. vorher hätte ich noch nicht mal im traum daran gedacht auch nur sonen bescheuerten flash-player mit 128mb oder so zu kaufen. auf dem land braucht man meines erachtens sowas einfach nicht (vielleicht im auto, aber da hats ja ein radio). in der stadt isser ganz praktisch in der u- und s-bahn, zuhause nutze ich den ipod eigentlich nie.
ich hab derzeit etwa 3500 songs auf dem ipod alle als mp3´s mit 192kbit/s. apples acc ist mir viel zu unflexibel. ogg würde ich ja vorziehen, aber das unterstützt der ipod ja leider nicht. das der ipod nur an itunes gebunden ist stimmt nicht ganz, mit einem plug-in lässt sich der ipod auch mit winamp synchronisieren und auch der realplayer unterstützt den ipod schon standardmäßig.
die enge bindung an apples music store ist natürlich manchmal ärgerlich, aber man kann sogar als ipod nutzer auf musicstores wie 'allofmp3.com' oder 'diesen spanischen store zurückgreifen wo es ja auch mp3's ohne drm gibt - derzeit noch legal (günstiger sind die sowieso).
ich nutze den ipod derzeit noch am pc (wird aber bald durch nen mac gewechselt, wobei ich nicht wegen dem ipod wechsle - der ipod wurde nur eher gekauft weil er günstiger ist als ein powermac - da muss ich noch ein bissl sparen). und komme eigentlich recht gut damit zurecht, auch firewire klappt wunderbar.
itunes als reinen mp3-player halte ich um längen besser als winamp, da er meines erachtens nach wesentlich übersichtlicher und leichter zu bedienen ist. auch das anlegen von wiedergabelisten finde ich besser gelöst als bei winamp. itunes nutze ich übrigens schon lange bevor ich mir den ipod zugelegt hatte und 'fremde' mp3-player lassen sich auch mit itunes betanken, allerdings nicht so konfortabel wie der ipod. auch ogg wird mittels plug-in unterstützt. winamp nutze ich nur noch zum filme gucken, und auch da isses nicht wirklich erste wahl, aber der mplayer läuft unter windoof ja nicht so recht.

ne fernbedienung brauche ich persönlich nicht für den ipod, da ich eh nur sehr lange wiedergabelisten höre (über 600 titel) und mit zufallswiedergabe auch keine titel überspringen will - schließlich hab ich da ja nur musik drauf die ich mag. allerdings kann ich mir vorstellen, dass des für viele wirklich ne brauchbare ergänzung wäre. die ohrhörer von apple find ich nicht so toll, allerdings hab ich generell mit diesen kleinen ohrsteckern so meine probleme, deshalb nutze ich da was gescheites von sony...
 
Top