Ist das unbedenklich?

easyVic

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
78
Hallo,
ich habe eine HD6950 zur 6970 geflasht und etwas die Übertaktungsgrenzen ausgelotet. Ich würde gerne wissen ob dieses Setting, insbesondere die Spannung, auch für einen längeren Betrieb unbedenklich wäre. Also die Karte läuft bei 1.225V bei 940/1400 und wird beim Kombuster mit DX11-API und 8xMSAA nicht heißer als 80°, beim Spielen nicht heißer als 71°-77°. Lüfter dreht dann bei 55% (Lüfterprofil mit Afterburner erstellt). Spiele immer mit Kopfhörer, also höre ich auch nix weiter davon. Danke für eure Einschätzungen.

Gruß

easy
 

MichiSauer

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.779
Jup, ist unbedenklich.
Vielleicht solltest du nochmal die Temps der Spawas per IR-Thermometer testen, aber auch die sollten eigentlich noch locker im grünen Bereich sein.
 

PCProfi

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.106
Sind in Ordnung. Musst dir eigentlich keine Gedanken machen, sofern sie in diesem Bereich bleiben.
 

xocr

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.515
ich finde jegliche spannungserhöhung für die 6950 karte ist bedenklich. Lieber nur shader unlocken und takt hoschrauben ohne voltage erhöhung.


Und besonders bei deiner Grafikkarte, bei der sowieso schon die garantie ( durch den flash ) erloschen ist, würde ich es nicht noch weiter hinaus pushen und noch mit erhöhter voltage rumfuchteln.. es seiden du willst das deine grafikkarte früh kapput geht . ( Muss nicht sein das sie dadurch kapput geht ), aber wenn du dich im internet schlau machst wirst du sehen das einige 6950 durch erhöhter voltage schon kapput gegangen sind ( bild fehler produzieren ).
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.603
spannungserhöhungen sind immer bedenklich ... egal was da einem die temps auslesen.
wichtig ist, dass du bei instabilitäten zeitnah *handelst*

* stock-spannung belassen + tip von xocr beherzigen.
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Also ich muss sagen, hatte meine GeForce 9600 auch stark übertaktet bei etwa 80 Grad, nach knapp 2 Jahren ist sie kaputt gegangen. Kann auch Zufall gewesen sein, aber ein bisschen schränkt es IMHO die Lebensdauer schon ein. Kommt aber wie schon geschrieben auch hauptsächlich darauf an, ob du noch overvoltest.
 

dorndi

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
12.351
Es kann dir niemand sagen, ob diese Spannung bedenklich ist, denn es gibt keine Langzeiterfahrungen mit deiner Karte.
Solange die Leistung ausreicht, würde ich lediglich die Shader freischalten, die Taktraten unverändert lassen und die Karte undervolten.
Sobald du mehr Performance wünscht und du einen Ausfall der Karte verschmerzen kannst, ist eine Spannungserhöhung sinnvoll.

mfg dorndi
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
15.073
Was schreibt Ihr denn hier? Eine übertaktung des Speichers ist keinesfalls in Ordnung! Hat doch schon genug Ausfälle gegeben! Alles über 1250 MHz ist ein Risiko bei einer 6950!
Auch wenn man davon ausgehen kann, dass 1300 MHz wohl noch ok ist - 1400 MHz definitiv nicht!

1.225 Volt halte ich für die GPU auch für überzogen. Wie wir ja festgestellt haben, sind die 1,175 Volt der 6970 noch zu händeln, aber darüber würde ich auch nicht gehen!

Mal ganz davon abgesehen, dass die Karte dann ein böser "Spritfresser" wird!
Hier sind mal ein paar Werte für 6950 mit flash & OC:
http://www.tweaktown.com/reviews/3796/gigabyte_geforce_gtx_560_ti_1gb_soc_video_card/index18.html

edit: Nebenbei, die Temperaturen sind für einen Speicherdefekt nicht ausschlaggebend - hohe Temps fördern es zwar, aber ich habe schon einige Male gelesen, dass Usern die Karte bei Temps um 70 - 80° abgeraucht sind wenn der Speicher massiv übertaktet wurde!
 
Zuletzt bearbeitet:
P

phelix

Gast
Mal ganz davon abgesehen, dass die Karte dann bei weitem über dem erlaubten Stromverbrauch liegt. Wenn es eine 6950 im Referenzdesign ist und die nur die normalen Stromanschlüsse hat, würde ich ganz schnell den Takt zurückdrehen, wenn dir dein PC irgendwas wert ist.
 

Thanok

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.549
Alles von der Qualität deines Chips abhängig. Im Idealfall hast du vl den besten Chip den TSMC je produziert hat auf deiner Karte der theoretisch auch 2 Volt abkönnte - schlimmsten Falls bekommt er aber auch nur it biegen und brechen 1.1 Volt im Dauerbetrieb hin. Das Problem dabei ist: Man kann die Chipgüte nur bedingt selbst testen. Zumindestens die Mindestpannung lässt sich Gefahrlos ausloten (undervolten bis die Karte unter Last gerade so noch stabil läuft). Aber die max Spannung ist warscheinlich unmöglich herauszufinden.

Viel Problematischer als deine GPU-Spannung würde ich allerdings deine Speicherspannung, bzw. den Speichertakt bezeichnen. Dazu musst du wissen dass der Speicher der 6900er Serie bereits mit 1,6Volt läuft - spezifiziert ist er mit 1,5V. Die Speicherchips der 6950 sind nur mit 1250Mhz spezifiziert. Alles darüber kann in Kombination mit der zu hohen Spannung den Speicher im Dauerbetrieb schädigen. Allerdings: Kann ist nicht gleich muss, und der defekt würde vl auch erst nach 10 Jahren eintreten wenn du die Karte nicht mehr verwendest.
Ist halt alles eine Frage was man sich selbst zutraut.
Deiner GPU würde ich auf jeden Fall nicht mehr Spannung geben, ich denke alles über 1.225 Volt ist wirklich schon Grenzwertig.
 

easyVic

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
78
Danke für eure Ratschläge. Ich habe nun ein undervoltetes Profil bei 840/1325 erstellt und werde dieses standardmäßig benutzen. Das Extrempreset wird nur bei Anwendungen Gebrauch finden, welche diese Leistung wirklich benötigen, also nur begrenzt.
Ich vermute mal, dass die 1325MHz Speichertakt noch relativ unbedenklich sind, da diese sich ja noch per Overdriver einstellen lassen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top