Ist es möglich eine PIco PSU mit Akku zu betreiben

Dr.moe

Newbie
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5
Hallo liebe Community,

ich spiele gerade mit dem gedanken eine art "Laptop" selbst zu bauen. Ich frage mich ob es möglich ist einen PC, der über eine PicoPSU betriegen wird mit einem Akku als Stromquelle zu versorgen.

hat damit schon jemand Erfahung?

Was ist wen man die Pico PSU direckt an nen Blei gel Akku hängt?

Die gleiche Frage bei nem 12V Display, kann ich das aucheinfach an so einen Akku mit dran hängen? Oder fehlen da irgendwelche zweischenelemente?

Wenn der akku 3,2 A liefert, wie lange könnte man einen kleinen Pc+ Dispaly damit betreiben wenn beides zusammen lediglich 100W frisst? 32 Stunden? Da muss doch ein Wurm drin sein ;)

Liebe Grüße,
Moé

PS.: Ihr dürft egrn über meine Unwissenheit lachen.
 

f@llo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
903
Hallo,

Der Akku würde nicht sonderlich lange halten.
Ansich ist das vorhaben schon möglich, allerdings musst du darauf achten das du eine pico PSU für Autos nimmst, die haben einen größeren Spannungsbereich und du benötigst einen wesentlich größeren Akku.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TomPrankYou

Gast
3,2 x12v =326,4Watt bei einem Verbrauch von 100watt kannst es dir selbst ausrechnen ;)
 

Philipus II

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.193
Viele Picos schleifen +12V nur durch, eine solche killt wohl die Hardware, da ein normaler Akku keine gleichmässige Spannung liefert.
 

Sephe

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.885
3,2 x12v =326,4Watt bei einem Verbrauch von 100watt kannst es dir selbst ausrechnen ;)
Was ist denn bitte das fürn rechnung?

3,2A * 12V = 38,4 Watt.


Wenn eine Akku 32Ah liefert (NICHT 32A!!!), dann hält der Akku 1h wenn konstant 32A abgekommen werden. Bei 16A dann 2 Stunden, 8A dann 4 Stunden.


Wenn deine gesamte Hardware auf der SEKUNDÄR-Seite (Nach dem Netzteil) 100W benötigt, dann sind das bei einem Wirkungsgrad von 90% etwa 111W auf der PRIMÄR-Seite (VOR dem Netzteil).

111W sind bei 12V dann 9,26h.

Bei dem 32Ah Akku insg. 3,46 Stunden Laufzeit.
 

f@llo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
903
Die Rede war von 3.2Ah...

Dann kommt auch Sephe auf 0,346h was 20 Minuten entspricht.
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.452
Es gibt Picos, die mit variabler Eingangsspannung ~12v zurechtkommen, für CarPC Anwendungen etc.
Diese kannst du in diesem Anwendungsfall einsetzen. Die normalen Pico-psu's werden das nicht mitmachen und entweder selbst den Dienst Quittieren, oder die hardware dahinter wird es.
http://www.mini-box.com/PicoPSU-120-WI-25-12-25V-DC-DC-ATX-power-supply

Die da kannst du an ner Batterie betreiben, denn sie kann mit ner Eingangsspannung von 12-25V umgehen. Darunter macht sie aber auch dicht.

Um die allgemeine Verwirrung hier zu lockern: Um welchen Akku handelt es sich denn genau? Link oder Datenblatt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sephe

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.885

Sgt.Seg

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.397
Hier bringen viele vieles durcheinander!
Ein Akku liefert nicht 3,2A sondern eigentlich immer Unendlich, zumindest ganz kurz bei direkten Kurzschluss. 3,2A wären ein Strom der fließt, du meinst aber sicherlich, wie schon vermutet wurde, 3,2Ah, was der Ladung im Akku entspricht.

Bei eine Autobatterie sind die 12V nicht sondelrich stabil, aber generell spricht nichts dagegen, die Frage ist aber wofür udn gibt es dafür ncith bessere Lösungen? Auch 100W halte ich da für recht viel, wenn es mobil sein soll, da hat ein Notebook nur Bruchteile davon..
 

SpamBot

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.637

Dr.moe

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
5
Okay sorry leude,

nach dem REchenbeispiel mit rechne selbst hätte ich auf ca. 3 stunde laufzeit geschätzt, das es dann doch nur 20 minuten sein sollen ist schon hart.

Okay

ich habe nochmal nach nem neuem akku geschaut, aber wie gesagt es sind bislang lediglich gedanken spiele!

http://www.conrad.de/ce/de/product/251703/BYD-Lithium-FE-Block-A-BMS-12-V-10-Ah-B-x-H-x-T-115-x-1085-x-89-mm?ref=list

hier, der hat etwas weniger gewicht als son blei ding, und dafür 10 ah?

Ich hatte letztens mal nach dem Stromverbrauch von monitoren geschaut, und ne liste gefunden, nach der auch ältere LCD um die 19" nur 37w oder so brauchen. nen kleiner I3 auf nem Mini-ATx board kommt auf 40w unter vollast 60 oder sowas`?

Ich stelle es mir so vor:
kleiner I3
Mini -Atx board
4BG speicher
160GB SSD - oder ähnliches

allerdings würde nach dem rechenbeispiel von eben, dieser 1,6KG schwere Akku mit 10 Ah auch nur ca. 60 minuten halten? bei 100W leistungsaufnahme?

Lieben Gruß
Moé

PS.: danke für den Tipp mit der car Picu!
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.452
Der Akku bietet 10Ah. Davon gehen schon mal an die ~20% für den Tiefentladeschutz drauf, der greift ab dieser Kapazitätsgrenze nämlich. Bleiben also grob 8Ah.
Bei 100W verbrauch (real wird es je nach Auslastung weniger sein) sind das bei 12V 8,3A, Abzüglich des Wirkungsgrades des DC-DC Wandlers, der ungefähr bei 90% liegt. Reell werden also für diese Leistung 9,25A benötigt.
Somit hält der Akku eher 50min.
 
Top