Ja was den nun ....

Althir81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
454
Hey Community,

ich hatte bis vor gut einem Jahr eine ASUS Essence STX II im System, doch die Treiber wollten einfach ab Windows 1809 (meine zumindest es war 1809) nicht mehr vernünftig laufen..... Nun dümpel ich hier seitdem mit dem OnboardSound meines Z270-F Gaming rum....

Wie ich das inzwischen sehe, ist durch die ganze Wrapper Geschichte mit den Treibern, vermutlich eine USB Lösung wie die Soundblaster X3 besser als eine AE-5/AE-7 ?!

Headset verwende ich ein Sennheiser Game One sowie Creative Gigaworks T40 Series 2 Lautsprecher, plane hier auch erstmal kein Upgrade, lohnt sich überhaupt ein Upgrade der Soundkarte und wenn ja was?! USB Variante, oder doch AE-5/AE-7 ...

Hauptsächlich möchte ich Gegner in Spielen gut orten können und endlich das OnBoard Fiasko ersetzen. Aber auch gerne gute Treiber haben und öfters als alle 3-4 Jahre mal geupdated werden....

Gruß
Althir
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
8.923
Ob es sich lohnt musst du testen, wenn’s um Audio geht sind die Meinungen Subjektiv
 

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
614
Ich finde die alten Creative Labs X-Fi Karten immer noch am besten. Bekommt man für nen schmalen Euro bei ebay gebraucht. Nutze selber seit Ewigkeiten eine X-Fi Fatality Titanium.
 

DriveByFM

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.119
Nutze die ASUS Xonar Essence STX, also den Vorgänger der STX II und hab noch nie Treiberprobleme gehabt. Würde nochmal alles probieren, sind immerhin mit die besten Soundkarten.
 

Althir81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
454
Nutze die ASUS Essence STX, also den Vorgänger der STX II und hab noch nie Treiberprobleme gehabt. Würde nochmal alles probieren, sind immerhin mit die besten Soundkarten.
Ja gut, die Option fällt nun flach da ich die Karte damals dann verkauft habe :-) mit dem damals 2 Jahre "original" alten Treiber, sowie dem Community Treiber (mir fällt der Name nicht mehr ein) war ich jedenfalls nicht zufrieden

Ich finde die alten Creative Labs X-Fi Karten immer noch am besten. Bekommt man für nen schmalen Euro bei ebay gebraucht. Nutze selber seit Ewigkeiten eine X-Fi Fatality Titanium.
Hmmmm, wie sieht das da mit aktuellen Treibern aus?! Aber dann kann ich vermutlich auch einfach eine AE-5 nehmen oder?!


------------------------------

Aber ist es den nun so, das USB Lösungen inzwischen von Windows besser unterstützt werden?!
 

maxxbln

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
614
Das letzte Update ist vom Juni 2019. Hatte bisher keinerlei Probleme beim Betrieb mit Windows 10.
 
H

hroessler

Gast
Hallo,
ich habe die AE-7. Diese Verfügt über einen Speziellen "Ortungs-Modus", dass einen entsprechenden Modus virtualisiert. Meiner Ansicht nach ist dieser auch durchaus brauchbar. Aber auch diese Meinung ist Subjektiv..

greetz
hroessler
 

NerdmitHerz

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.408
bester Treiber für Asus Karten:

UNi-Xonar-W10-1825-v1.81a-r2

Unter einer Asus Essence STX/II würde ich an deiner @Althir81 auch nicht mehr gehen, gerade wenn du hochwertige Kopfhörer verwendest. Hab meine Essence STX seit 7 Jahren im PC. zwischen drin, dachte ich mal sie sei gestorben war doch nur wackler an der 6,35mm Buchse.

Hatte mir mal den FX Audio DAC-X6 HiFi bei Amazon bestellt (als ich dachte die karte wäre tot), doch dieser hat zwar die Kraft für meine DT 800 600 Ohm Kopfhörer, doch habe ich das Gefühl dass sie an der Essence STX um einiges besser klingen
 

Althir81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
454
Hallo,
ich habe die AE-7. Diese Verfügt über einen Speziellen "Ortungs-Modus", dass einen entsprechenden Modus virtualisiert. Meiner Ansicht nach ist dieser auch durchaus brauchbar. Aber auch diese Meinung ist Subjektiv..

greetz
hroessler
Okay, ja mir ist schon aufgefallen das die AE-7 diesen der AE-5 vorraus hat. Nutzt du den diesen Modus und hörst du für dich eine Verbesserung ?!
 

Colossus92

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
202
Falls du die Karte verkaufen möchtest, schreib mir mal! :)
 

Althir81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
454

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.124

Althir81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
454
Wie äußert sich denn konkret das "Fiasko"?
1. Onboard, klingt halt einfach bescheiden...

2. Gegner sind gefühlt in vielen Spielen sehr schwer zu orten

3. Realtek Treiber kommen gefühlt auch alle zwei Wochen neu, machen aber meistens immer mehr Probleme als das Sie gut laufen, also kommt es häufig vor das ich zurück zu einem alteren Treiber switche... wenn ich dann mal geupdated habe... Derzeit bekomm ich auch absolut kein Realtek Control-Panel zum laufen... weder in der UAD noch Std.-Variante des Treiber... Ja ich hab natürlich alles sauber deinstalliert und entfernt, DDU im abgesicherten Modus, RegistryCleaner (wie es für die Realtek-Treiber soweit empfohlen wird.), Ausgeblendete Geräte entfernt, ...

Ich glaub ich nehm dann einfach eine AE-5, das "Audio" Scout Feature der AE-7 klingt interessant, aber ich finde die Karte für meine Lautsprecher und das Headset irgendwie überdimmensioniert.
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.124
Onboard, klingt halt einfach bescheiden...
Ja, wie genau denn bescheiden? Geht der Kopfhörer nicht laut genug, gibt es Störgeräusche? Ortung wird (neben dem Skill) wesentlich von der Abstimmung des Kopfhörers dominiert (da sind z.B. tendenziell Bassbomber eher ungeeignet, wobei das Game One da keine Schwierigkeiten machen sollte), und/auch von der Software. 3D-Simulationen funktionieren auch Soundkarten-unabhängig, einige Spiele bringen das zudem von Haus aus mit.

Ich würde eher sowas wie die Creative G5/6 zum Testen probieren. Interne Lösungen sind dann doch anfälliger ...
 

lamda

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
741
wenn’s um Audio geht sind die Meinungen Subjektiv
Also die Meinungen sind vllt subjektiv trotzdem sind das halt auch nur analoge Elektrischen Signal die aus der Soundkarte kommen die man ganz objektiv messen und vergleichen kann.

Vile Leute hören das nicht gerne dan ihre ganzen Esoterischen schlangen öl Produkte nicht rechtfertigen können.

Onboard, klingt halt einfach bescheiden...
Zu leise? oder Rauschen? was hast du den daran angeschlossen?


gute Treiber haben und öfters als alle 3-4 Jahre mal geupdated werden....
für mich währen gute Treiber keine Treiber
also keine extra Treiber sondern einfach Standard konforme Hardware für die man keine extra Treiber braucht.

Ich würde sagen hol dir ein SPDIF DAC
zb. den eigentlsich spricht nichts gegen onboard sound bis auf vllt den onboard DAC und den kannst du so optisch komplett von dem pc isolieren

https://www.amazon.de/Kopfhörer-Ver...ÕÑ&keywords=spdif+fiio&qid=1572277706&sr=8-13
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
18.086
1. Onboard, klingt halt einfach bescheiden...

2. Gegner sind gefühlt in vielen Spielen sehr schwer zu orten
Wie bescheiden?
Was meinst du mit schwerer Ortung, hattest du bei der STX II Klangverbieger aktiviert und beschwerst dich jetzt, dass die beim Onboard nicht mehr vorhanden sind und er den Klang, wie vom Spiel gewollt, ausgibt? oder was ist dein Problem?

PS: Die STX II ist messtechnisch eine schlechte Soundkarte und nicht ansatzweise ihr Geld wert.
PS2: Der Scout Modus ist fürn Allerwertesten.
 

Althir81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
454
Ja, wie genau denn bescheiden? Geht der Kopfhörer nicht laut genug, gibt es Störgeräusche? Ortung wird (neben dem Skill) wesentlich von der Abstimmung des Kopfhörers dominiert (da sind z.B. tendenziell Bassbomber eher ungeeignet, wobei das Game One da keine Schwierigkeiten machen sollte), und/auch von der Software. 3D-Simulationen funktionieren auch Soundkarten-unabhängig, einige Spiele bringen das zudem von Haus aus mit.

Ich würde eher sowas wie die Creative G5/6 zum Testen probieren. Interne Lösungen sind dann doch anfälliger ...
Laut genug ist es, es klingt halt nicht so "hochauflösend" wie mit der STX damals.... Bassbomber brauch ich nicht, verwende auch ein Sennheiser Game One wie erwähnt und die GigaWorks T40 Series 2 Lautsprecher. Die reichen für meine Belange zum Musikhören alle mal, wobei ich die persönlich, für die Größe echt gut finde.

.....

Ich würde sagen hol dir ein SPDIF DAC
zb. den eigentlsich spricht nichts gegen onboard sound bis auf vllt den onboard DAC und den kannst du so optisch komplett von dem pc isolieren

https://www.amazon.de/Kopfhörer-Verstärker-Optisch-Coaxial-Schwarz/dp/B01M2ZO6IN/ref=sr_1_13?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=spdif+fiio&qid=1572277706&sr=8-13
Endlich mal eine Meinung die etwas aussagt ^^ Danke!

Wie bescheiden?
Was meinst du mit schwerer Ortung, hattest du bei der STX II Klangverbieger aktiviert und beschwerst dich jetzt, dass die beim Onboard nicht mehr vorhanden sind und er den Klang, wie vom Spiel gewollt, ausgibt? oder was ist dein Problem?

PS: Die STX II ist messtechnisch eine schlechte Soundkarte und nicht ansatzweise ihr Geld wert.
PS2: Der Scout Modus ist fürn Allerwertesten.
Ehm, ja wie bereits etwas weiter oben im Post, es klingt nicht so "hochauflösend" wie mit der STX.
Und nein ich hab keine Klangverbieger aktiv gehabt, mit dem Realtek Equalizer habe ich mal rumgespielt war auch etwas besser aber war nicht zufriedenstellend und daher auch alles wieder deaktiviert.

Und außerdem beschwere ich mich doch überhaupt nicht xD, wollte ja nur wissen ob mit den aktuellen Windows Versionen externe Soundlösungen besser unterstützt werden. Da MS da ja etwas mit einer Win10 Version geändert hat.... Da fingen ja auch meine "Probleme" mit der STX II an.

PS: Mag sein, wirklich weggehauen hat Sie mich auch nie...
PS2: Dachte ich mir schon fast...

So noch ein PS von mir: Ess mal etwas, ich bin immer so zickig wenn ich hunger hab xD
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
18.086
Also es war kein Gezicke gegen dich, sondern nur eine Klarstellung, da viele meinen, ihre Soundkarte sei so viel besser als ihr Onboard, haben aber sämtliche Verbieger aktiviert, die zu aktivieren sind. Ist aber bei dir nicht der Fall, darum die Frage.
Ich werf mal die Creative G5 in den Raum. Auf interne Soundkarte setzt man heute nicht mehr und die G5 bietet für ihr Geld nen Rundumsorglospaket.
 

Althir81

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
454
Also es war kein Gezicke gegen dich, sondern nur eine Klarstellung, da viele meinen, ihre Soundkarte sei so viel besser als ihr Onboard, haben aber sämtliche Verbieger aktiviert, die zu aktivieren sind. Ist aber bei dir nicht der Fall, darum die Frage.
Ich werf mal die Creative G5 in den Raum. Auf interne Soundkarte setzt man heute nicht mehr und die G5 bietet für ihr Geld nen Rundumsorglospaket.
Sehr gut, Danke.
 
Top