Kabelmodem + zwei Router = Caos :-(

wannabe_nerd

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
713
Hi Leute,

ich habe ein Problem mit meinem Heimnetzwerk und hoffe Ihr könnt mir helfen:

momentan sieht mein Netzwerk so wie auf dem angehängten Foto aus.

Ein FTP-Server, zwei PCs und diverse Geräte via WLAN.

Jetzt ist es so, dass ich vorkurzem von 2k ADSL via Telefonleitung auf 20k ADSL via TV-Kabel umgestiegen bin. Dazu habe ich von meinem Kabelbetreiber (wens interessiert: Deutsche Telekabel) ein Kabelmodem bekommen, welches ich mit einem LAN-Kabl mit dem Belkin-Router/ADSL-Modem-Kombigerät verbunden habe. Das LAN-Kabel von Modem steckt dabei NICHT im WAN des Belkin, sondern in einem normalen LAN-Port.

Von dem Belkin geht ein Kabel wie Ihr vllt auf der Grafik seht in einen zweiten Router (TP-Link). Dieser versorgt via LAN meinen Fernseher, Meinen PC und den Server und via WLAN meinen Laptop, mein Handy und das Ipad meines Vaters.

Jetzt zu meinem Problem: per Default sind ja DHCP und damit die dynamische IP-Vergabe im Netzwerk aktiviert. Das kann natürlich wegen des Servers nicht funktionieren, dachte ich mir und habe DHCP bei beiden Routern deaktiviert (der TP-Link soll ja sowieso nur als Accsesspoint dienen) und feste IPs im gesamten Netzwerk vergeben.

Doch leider komme ich auf diese Weise mit KEINEM Gerät mehr ins Internet :-/

Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass ich DHCP an beiden Routern deaktivieren muss UND parallel in den jeweiligen Netzwerkeinstellungen der PCs "automatisch IP beziehen" einschalten muss -
dann sind zwar jetzt Server und die beiden normalen PCs am Netz, aber 1. ist der Server durch die wechselnde IP nicht dauerhaft erreichbar und 2. funktioniert leider der Zugang via WLAN nicht mehr :-(((

So das ist die Lage. Meine Frage lautet nun, was ich an meinder Konfiguration verändern muss, damit ich sowohl WLAN-Zugang zum Internet, als auch zumindest für den Server eine fest IP (inkl. Portforwarding!) habe?

Sowohl Server als auch die beiden PCs haben win 7 64bit als OS und gehen über onboard-ehternet-controller ins Netz.

Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen

vielen Dank

mfg wannabe_nerd
 

Anhänge

  • Heimnetz.JPG
    Heimnetz.JPG
    35,3 KB · Aufrufe: 456

KeepXtreme

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.384
modem an den WAN-Port des Rotuers anschließen. Anschließend im Router auf Konfiguration mittels DHCP für den WAN-Anschlsus einstellen, dann sollte es gehen ;)
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.192
per Default sind ja DHCP und damit die dynamische IP-Vergabe im Netzwerk aktiviert. Das kann natürlich wegen des Servers nicht funktionieren, dachte ich mir und habe DHCP bei beiden Routern deaktiviert
warum sollte das mit dem server nicht funktionieren? das ist ja nur ein ftp-server, dein dhcp-server!
schalten an EINEM der beiden router wieder dhcp an und stelle an allen pcs und geräten wieder auf "ip adresse automatisch beziehen".
wenn das modem als router konfiguriert wurde, passt deine konfiguration. wenn es als modem konfiguriert wurde, musst du das modem an den wan-anschluss des routers hängen und die zugangsdaten im router eingeben.
edit:
aber 1. ist der Server durch die wechselnde IP nicht dauerhaft erreichbar
falls dich das an dhcp stört, gibt es im router, auf welchem der dhcp dienst läuft, eine option feste ips zuzuweisen. damit sollte das problem gelöst sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

habichtfreak

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.438
den belkin router mit modem brauchst du doch gar nicht oder? wie soll denn inet funktionieren wenn man dhcp deaktiviert?

ich würde es folgendermaßen aufbauen:

kabelmodem-->wan anschluss des routers (der mit wlan, ohne modem). alle geräte an den router anschließen. hat der zb nur 5xlan und du brauchst mehr, kauf dir nen switch. dhcp beim router aktivieren und alle geräte sollten ins internet kommen. finden werden sich die geräte aber nur wenn alle eine automatisch zugewiesende ip haben. hat einer eine feste ip, wird der von einem anderen rechner zb unter win7 nicht gefunden (unter win xp schon).
 

wannabe_nerd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
713
Also ich habe jetzt nacheinander alles ausprobiert: kein Interet -.- am Modem liegt es nicht, denn während ich diesen Beitrag schreibe bin ich direkt mit dem Modem verbunden. Leider kann ich auf den Belkin Router nicht verzichten, da ansonsten der WLAN Empfang in meiner Wohnung nicht stark genug ist. Ich habe den TP-link über den WAN anschluss mit dem Modem verbunden--> kein Internet ; ich habe den Belkin über WAN mit dem Modem verbunden--> kein Internet (in beiden Fällen wird das sowohl im Router-menu als auch durch Windows angezeigt)

ich bin langsam echt am verzweifeln....von dem Modem geht doch ein LAN-Kabel mit dem Internetsignal ab und je nachdem wo ich es reinstecke Router oder PC müsste doch eig. nichts weiter passieren als eine Signalweiterleitung / Verteilung oder?

Ich glaub ich werde meinen Kabelnetzbetreiber anrufen und mal um einen von denen zertifizierten Router bitten....eine andere Idee habe ich eig. nicht mehr :-((

Habt ihr noch irgendwelche anderen Ideen?

mfg wannbe_nerd
 

KeepXtreme

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.384
das Problem ist, dass das Modem wohl nur 1 IP per DHCP verteilt und da au nur 1 Gerät unterstützen dürfte.
Was genau hattest du denn im TP-Link router eingestellt? Also bezüglich Inet am WAN?
 

wannabe_nerd

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
713
So es geht jetzt! Vielen Dank für eure Hilfe. Der entscheidende Tipp war der, dass ich den TP-Link (ohne eingebautes Modem) per WAN mit dem Kabelmodem verbinden musste UND dann sowohl Router als auch Modem neustarten muss. Der Server ist auch am Netz DDNS funzt auch Portforwarding sowieso jetzt kann ich meine 20k flat genießen!

Also nochmal ihr seid TOPP ! oder wie ein anderer User irgendwo hier im Forum mal geschrieben hat: CB rulz!

mfg wannabe_nerd
 
Top