News Kaby Lake: Aorus bietet Thunderbolt 3 in kompakten Gaming-Notebooks

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
870

GrumpyDude

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
837
Wenn ich so sehe: TB3 mit Usb Type C ist der technologische Sprung des Jahres 2016! Endlich mal eine Schnittstelle mit Zukunft, Potenzial und Akzeptanz!
 

Claus1221

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
498
Das einzige Problem, was ich mit Typ C habe, ist dass der Stecker andauernd raus rutscht, egal wie hochwertig das Kabel bzw die Hardware ist... Ich hoffe, dass sich da noch was tut in der Hinsicht.
 

Kunkka

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.580
@Claus1221
Naja, USB-C rutscht meiner Erfahrung nach nicht wirklich einfach raus.
Klar, es ist natürlich nicht so fest wie DVI oder VGA mit ihren "Schrauben", dennoch ist es fest genug um als Kritikpunkt bei den neuen Macbooks angesehen zu werden.
 

Nightmare25

Captain
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.196
Das teuerste was ich für Gaming Notebooks an Geld versenkt habe waren 2.500 Euronen, und das war wirklich die absolute Obergrenze und ich konnte mit den Geräten immer aktuelle Titel spielen. Darunter waren Geräte wie DELL M1710, DELL M1730 danach ein G73 von Asus (was das schlechteste unter den Geräten war) und zuletzt ein Alienware M17. Aber 3K5 für so ein Gerät abzugreifen ist sehr frech, zumal ich von Gigabyte nichtmal im Ansatz die Verarbeitungsqualität erwarte die Dell oder Alienware bieten fürs Geld. Naja muss jeder selber wissen was er rauswirft für so ein Gerät, mir wärs definitiv zu teuer.
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.905
Ich finde den Rand von dem Display indiskutabel. Der ist mir persönlich viel zu breit und gerade mit dem Preis und heutigem Standart wäre mehr drin gewesen.
 

Sunjy Kamikaze

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.192
Also ich finde es sehr gut das hier ein HK CPU drin steckt.. genau sowas habe ich gesucht... Wenn jetzt noch irgendwo sichergestellt wird das Gigabyte ein eGPU dock für die Serie bringt das läuft wäre das wohl mein nächstes System.

Gerate bei nem Gerät wo man die WLP noch tauschen kann und beide Lüfter die CPU mitkühlen kann mann dank der eGPU dann wirklcih viel Kühlleistung auf die CPU bringen und diese ein gutes stück übertakten. Somit hat man die selbe leistung wie ein 7700K
 
Zuletzt bearbeitet:

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.049
Also ich finde es sehr gut das hier ein HK CPU drin steckt.. genau sowas habe ich gesucht... Wenn jetzt noch irgendwo sichergestellt wird das Gigabyte ein eGPU dock für die Serie bringt das läuft wäre das wohl mein nächstes System.

Gerate bei nem Gerät wo man die WLP noch tauschen kann und beide Lüfter die CPU mitkühlen kann mann dank der eGPU dann wirklcih viel Kühlleistung auf die CPU bringen und diese ein gutes stück übertakten. Somit hat man die selbe leistung wie ein 7700K
es gibt keine eGPU Lösung die nicht von der Schnittstelle gebremst wird ab GF1060, deswegen verlierst du effektiv schon ab da ca 25% Grafikleistung. Ein solches Laptop kaufen um dann die Grafikkarte abzuschalten damit man die CPU ein paar Prozentpunkte hochkriegt ist auch nicht so unbedingt effizient. Wenn eines der Laptops ohne diskrete Graka erhältlich wäre, sähe die Sache schon anders aus, aus der Tabelle schließe ich aber, dass man eine wählen muss?
 
Zuletzt bearbeitet: (x)

flokke

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
260
Gaming notebooks sind schon ziemlich geil. "Aufrüstbarkeit" ist durch egpu ist auch teilweise gegeben.

Leider sind die interessanten Geräten auch ziemlich teuer. :(
 

Sunjy Kamikaze

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
2.192
es gibt keine eGPU Lösung die nicht von der Schnittstelle gebremst wird ab GF1060, deswegen verlierst du effektiv schon ab da ca 25% Grafikleistung. Ein solches Laptop kaufen um dann die Grafikkarte abzuschalten damit man die CPU ein paar Prozentpunkte hochkriegt ist auch nicht so unbedingt effizient. Wenn eines der Laptops ohne diskrete Graka erhältlich wäre, sähe die Sache schon anders aus, aus der Tabelle schließe ich aber, dass man eine wählen muss?
Egal welche GPU ich verbaue der verlust ist nicht sonderlich höher da die Daten ja von dem Gerät zur GPU müssen.. was das für eine GPU is fällt ja ncihtmehr so ins gewicht.. Ich würde mir ein Notebook mit starker CPU und schwacher igpu kaufen ala 1060 und dann eine DUal GPU Vega in das Dock bauen um soviel Grafik leistung wie möglich zu haben.
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.334
1060er mit 3200x1800 Display beim 13 Zoll Modell wäre für mich ein nogo. Ein qualitativ hochwertiges 1080p Display wäre hier wesentlich stimmiger.
 

Hansbrel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
263
Gaming notebooks sind schon ziemlich geil. "Aufrüstbarkeit" ist durch egpu ist auch teilweise gegeben.

Leider sind die interessanten Geräten auch ziemlich teuer. :(
Für richtige Spieler vielleicht wirklich korrekt, ich denke aber das große Ding muss man nicht wirklich aufrüsten. Dann lieber verkaufen und neue Version. Zwei Jahre sollte selbst ein echter Spieler damit auskommen können, oder bin ich da mittlerweile zu weit weg vom heutigen ZustanD?
 
Top