News Kapazitätsausbau: Überblick zu TSMCs neuen Fabs und Ausbaustufen

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.548
Eine TSMC-Fabrik besteht in der Regel nicht nur aus einem einzelnen ein Werk, sondern aus einer Ansammlung von vielen, die einen gemeinsamen Komplex bilden. Und es werden stetig mehr, wie der weltgrößte Auftragsfertiger im Rahmen seines Technology Symposiums eindrucksvoll darlegte.

Zur News: Kapazitätsausbau: Überblick zu TSMCs neuen Fabs und Ausbaustufen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Digibyte, aid0nex, DirtyHarryOne und 6 andere
Kommt halt leider alles etwas spät. Den Ausbau hätte man schon vor 2 oder 3 Jahren anstoßen müssen und nicht erst jetzt, wo schon seit Monaten massive Kapazitätsprobleme herrschen.

Aber besser spät als nie.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Delirus, aid0nex und Lahire690
Neodar schrieb:
Kommt halt leider alles etwas spät. Den Ausbau hätte man schon vor 2 oder 3 Jahren anstoßen müssen und nicht erst jetzt, wo schon seit Monaten massive Kapazitätsprobleme herrschen....
Damit ists aber nicht getan, die ganzen maschinen brauchen ja auch noch ihre zeit bis die produziert werden, wenn ich das richtig in erinnerung habe war das doch ASML aus holland.
Ergo würde es nichts bringen ohne ende dieser "hallen" hinzustellen, solange es an den belichtungsmaschinen fehlt
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kitsune-Senpai, DrPinguin, Delirus und 5 andere
Jetzt wo TSMC sicher weiß, dass in nächster Zeit kein Anderer auf ihrem Detailgrad produzieren kann, kann man ausbauen. Aber das braucht Vorlaufzeit und binnen 3-4 Monaten hat TSMC das nicht übers Knie gebrochen, auch wenn das so aussieht. Man bekommt ja mit wann die neuen Kapazitäten als on-line erwartet werden. Und TSMC als einzigem Vorwürfe zu machen weil sie wenig Risiko gegangen sind finde ich unfair, die könne ja nicht für die Fails von Intel, Samsung usw.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Delirus und LukS
Flare schrieb:
Und TSMC als einzigem Vorwürfe zu machen weil sie wenig Risiko gegangen sind finde ich unfair, die könne ja nicht für die Fails von Intel, Samsung usw.

Im Gegensatz zu Intel ist TSMC aber ein reiner Auftragsfertiger und weiß somit schon ziemlich lange, dass bei ihnen diverse Unternehmen Schlange stehen.
Dass NVidia zu Samsung gegangen ist, weil bei TSMC die Kapazitäten fehlen, war ja nun auch keine Aktion von heute auf morgen.
TSMC weiß also bereits seit Jahren, dass sie ihre Kapazitäten erhöhen müssen. Aber lange Zeit hat man da einfach nichts getan und erst jetzt gibt es massive Investitionen.

Ein wirkliches Risiko war eigentlich nicht gegeben. Es war abzusehen, dass man zukünftig höhere Kapazitäten benötigt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Delirus
Naja, ihr habt leicht reden. Das Geld muss ja dafür auch da sein, das qualifizierte Personal ebenfalls und wenn man das Gebäude hinstellt müssen auch die Ressourcen zur Fertigung vorhanden sein, wie Wasser, die EUV-Belichtungsmaschinen (welche nicht nur lange Lieferzeiten haben, sondern auch enorm viel kosten) und die Chemikalien.
Und im Nachhinein sagt sich das alles super einfach. Corona hat doch auch nochmal enorm mehr an Chips gefordert und wenn man zurzeit sieht wie viel sich ganz schnell ändert....also ich habe zumindest keine Glaskugel, um das alles was die letzten 2-3 Jahre passiert ist, vorherzusagen!
TSMC mag vielleicht vorsichtig kalkuliert haben, aber dafür steht man auch jetzt da wo man ist und das ist ausgezeichnet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: TCS, Kitsune-Senpai, MilesTheMuridae und 18 andere
Wie sieht es dort mit dem Wasserproblem aus? Man hat schon ewig nichts mehr gehört.

Aber schön zu sehen dass am Kapazitätsausbau gearbeitet wird. Doch der Halbleitermangel wird wohl lange bleiben, denn jetzt wo jeder Zahnstocher mit irgendwelchen Chips ausgestattet wird, sind selbst diese Fabs zu wenige.
 
Und du glaubst, dass vor 2-3 Jahren die nötigen Leute und Maschinen nicht vorhanden gewesen bzw. gebaut hätten werden können?
Offenbar ist all das ja nun plötzlich in vollem Umfang vorhanden, sonst würde man nicht bei TSMC, aber auch in Südkorea auf einmal etliche Milliarden in die Kapazitätserhöhung investieren.

Wie man es dreht und wendet, es bleibt der Fakt, dass die Unternehmen die Kapazitätserhöhung verpennt haben und jetzt so schnell wie möglich nachlegen müssen.
 
@Richy1981 hat das schon sehr treffend formuliert.
TSMCs Vorsprung in der Fertigung lockt eben automatisch sehr viele Kunden an.

Warum lässt niemand bei Intel fertigen?🤔
Weil sie keinen Fertigungsprozess von Interesse haben. Heute nicht und morgen auch nicht. Die können nur ihre eigenen Produkte fertigen.
 
Alles auf Taiwan zu konzentrieren ist halt schon hart, wird immer weiter Probleme geben.. Wasser, China uvm..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kitsune-Senpai, saintsimon, Salutos und 2 andere
Neodar schrieb:
Und du glaubst, dass vor 2-3 Jahren die nötigen Leute und Maschinen nicht vorhanden gewesen bzw. gebaut hätten werden können?
Offenbar ist all das ja nun plötzlich in vollem Umfang vorhanden, sonst würde man nicht bei TSMC, aber auch in Südkorea auf einmal etliche Milliarden in die Kapazitätserhöhung investieren.

Wie man es dreht und wendet, es bleibt der Fakt, dass die Unternehmen die Kapazitätserhöhung verpennt haben und jetzt so schnell wie möglich nachlegen müssen.
Ich verstehe gerade nur noch Bahnhof. Guck dir Mal an, wie gut TSMC im Vergleich zur Konkurrenz dasteht. Wo sollen die irgendwo etwas verpennt haben?

Wenn die alles so gemacht hätten wie du es sagst, dann hätten sie bald ein Monopol. Das wäre alles andere als schön.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Richy1981, LukS und bensen
Neodar schrieb:
Und du glaubst, dass vor 2-3 Jahren die nötigen Leute und Maschinen nicht vorhanden gewesen bzw. gebaut hätten werden können?
Ist dir bekannt, wieviele Belichtungsmaschinen für EUV jährlich produziert werden und wie schwierig es ist, an diese zu kommen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kitsune-Senpai, saintsimon, Rockstar85 und 8 andere
Volker schrieb:
... was die anfängliche Kapazität von monatlich 20.000 Wafern aus der 5-nm-Fertigung jedoch deutlich erhöhen könnte.
Die Zeitangabe für die Produktionsmenge fehlt und ist unerläßlich.
 
und was heißt dieses Phasen? Sind damit Evolutionsstufen gemeint? Sorry dass ich so blöd frage, aber geht für mich im Kontext nicht hervor.
 
Neodar schrieb:
Und du glaubst, dass vor 2-3 Jahren die nötigen Leute und Maschinen nicht vorhanden gewesen bzw. gebaut hätten werden können?
Offenbar ist all das ja nun plötzlich in vollem Umfang vorhanden, sonst würde man nicht bei TSMC, aber auch in Südkorea auf einmal etliche Milliarden in die Kapazitätserhöhung investieren.
Schon mal angeschaut, was TSMC das letzte Jahrzehnt an Fabs gebaut hat? Da ist nichts mit plötzlich. Die investieren schon ewig mehrere Mia jedes Jahr.
Und wie stellst du dir Zeitpläne vor? Das was heute im Bau ist, wurde vor über drei geplant.

Das die Nachfrage ansteigt war klar, aber in diesem Maße war nicht zwingend abzusehen. Da spielen sowohl die Pandemie als auch das Mining mit rein, was beides keine Konstanten sind und nicht unbedingt vorherzusehen war. Und mehrere Milliarden investiert man nicht auf Verdacht.
Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass alle Halbleiter-Hersteller, sei es Fertiger als auch Auftraggeber einfach nur zu dumm gewesen sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ron89, Hermel88, C4pTuReD und 8 andere
Ich denke sogar mehr als vor 3 Jahren. Denn selbst wenn man jetzt wie 2018 in 20 Monaten so ein Werk hinstellt und dann mit 10.000 Wafern im Monat anfängt, so wird das enorme Vorplanung benötigen. Und umso kniffliger das Fertigungsverfahren umso länger denk ich, wird auch der Bau und die Planung dazu dauern. So ein Werk steckt ja nicht in der Schublade, wo man gleich die Pläne auspackt und dann zur Bürgermeister geht, ein Grundstück will und in 2 Tagen geht dann das bauen los.
So gesehen sind solche Fordernungen, dass man vor 2-3 Jahren sowas hätte wissen müssen, einfach nur mit einem müden lächeln zu beantworten. Kommt mir vor wie mein Exchef, der auch dachte, man müsste doch nur die Probe in das Gerät stellen und den Knopf drücken und das Ergebnis kommt dann hinten raus. Auf die Gegenfrage warum er mich dann bezahlt und keinen Affen hinstellt, wenns so einfach wäre, kam nur noch geblubber.....und solchen Forderungen sind das gleiche geblubber....ohne Substanz!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kitsune-Senpai, ron89, Smartbomb und 2 andere
Ich würde auch gerne wissen, wie viel (oder wenig) der Ausbaukosten direkt und indirekt durch die öffentliche Hand in Taiwan getragen bzw bezuschusst wird? Dazu gehören (mE) auch Kredite und Kreditgarantien.
Die USA bezuschusst ja auch sowohl die neuen (dort geplante bzw im Bau befindlichen) Foundries von TSMC, Samsung und Intel.
 
Das macht den Aktionär glücklich :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: C4pTuReD
knoxxi schrieb:
und was heißt dieses Phasen? Sind damit Evolutionsstufen gemeint? Sorry dass ich so blöd frage, aber geht für mich im Kontext nicht hervor.
Ist keine blöde Frage. Geht nicht aus dem Artikel hervor und ich weiß es auch nicht.
 
Colindo schrieb:
Ist dir bekannt, wieviele Belichtungsmaschinen für EUV jährlich produziert werden und wie schwierig es ist, an diese zu kommen?
50-60 Maschinen insgesamt (nicht nur EUV) pro Jahr was zu letzt zu lesen war. und ASML beliefert ja nicht nur TSMC
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kitsune-Senpai
Zurück
Oben