Kaufberatung AM2+ Boards mit 790GX Chipsatz

Nordpohl

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
905
Ich habe vor mir ein neueres Board zuzulegen, da es auf meinem µATX-Board langsam eng wird und ich mal den 790GX Chipsatz zum freischalten ausprobieren wollte.

Ich hab bisher zwei Boards im Auge:

1.Biostar TA790GX 128M : http://geizhals.at/deutschland/a400526.html
Es ist eines der günstigsten Boards und mit meinem Biostar gibt es auch keine Probleme.

2.ASRock AOD790GX/ 128M: http://geizhals.at/deutschland/a365733.html
In meiner Vergangenheit habe ich nur gute Erfahrungen mi ASRock gemacht und auf diesem Board scheint die Wahrscheinlichkeit den 4.Kern freizuschalten größer als bei allen anderen 790GX Boards zu sein.

Welches Board könnt ihr mir empfehlen ?

Demnächst kommt noch ein 8GB Kit 1066 Speicher rein, das sollte vllt. auch beachtet werden.

Schon mal danke für eure Hilfe
 

bigfudge13

Captain
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
3.614
Hab auch schon oft gehört dass das ASRock zum Freischalten gut ist.
 

Nordpohl

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
905
Ich würde die Speicher als 800er laufen lassen und dann zum übertackten nutzen.
So dürften sie am Ende mit maximal 1000Mhz laufen.
 

Nordpohl

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
905
Auf meinem Biostar find ich die Einstellung für den Multi nicht und mir wurde gesagt das man das bei Biostar-Boards, wie ich gerade eins hab, über die Speicher-Einstellung regelt.
 

BRDiger

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
139
Man munkelt, das ASRock mit dem AM2+ Board ein guter Wurf gelandet haben soll...dafür soll das AM3 mehr Leistungsaufnahme haben als die Konkurenz...
 
Top