Kaufberatung für PC aus Altteilen.

Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.447
#1
Ich habe vor den PC von meinem alten Herren aufzurüsten, er hat mich letzten schon angerufen und vorgejammert wie langsam die alte Kiste doch wäre :D. Dazu kommen folgende Altteile von mir zum Einsatz:

Phenom II X6 1055T
Gigabyte GA-MA78GM-S2H Sockel AM2+
4x 2GB Corsair XMS2 DDR II 800Mhz
Sandisk Ultra II 120GB SSD.
500GB WD SATA Festplatte
LG DVD Brenner.

Darauf kommt Windows 10 zum Einsatz. Eigentlich dient der PC nur zum surfen, Videos schauen und ein bisschen Bildbearbeitung. Auflösung benutzt er FHD.

Aus seinem alten PC hätte ich noch eine ATi Radeon x1600pro PCIe Grafikkarte mit 512MB GDDR2 zur Verfügung, auf meinem Gigabyte Mainboard wäre eine Onboard Karte ATi HD3200 verbaut, allerdings benötigt diese natürlich shared memory.

Jetzt zur Frage, soll ich die x1600pro weiter verwenden oder die Onboardlösung nutzen ? Oder soll ich lieber irgendeine billig Officekarte besorgen, wenn ja was für eine ? Wichtig wäre eben, dass Videos nicht hängen wenn er die in FHD anschaut. Meines Erachtens nach müsste die HD3200 eigentlich locker reichen für FHD, wenn ich ihr 1GB Speicher zuteile.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.822
#2
Eine etwas moderne Grafikeinheit währe für Windows 10 sicher zu bevorzugen. Zumindest DX10.1 sollte die Grafikeinheit schon können. Die X1600 ist ja noch eine DX 9.0c karte.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.420
#3
Edit: Urghs, ich kann nicht lesen.

Ich würd die Onboardkarte nehmen: Hat wenigstens alte Videobeschleunigungstechnik an Board, die extra Karte ist noch viel älter und bietet das nicht und frisst sonst nur zusätzlich Strom.
Wie das mit Treibern für Win10 wird...
Auf die Schnelle: Ich würde den Speicherkram sich selbst verwalten lassen was Karte angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.644
#4
Grundsätzlich sollte hier so was wie eine GT710 bereits ausreichen, die hat immerhin DX11 Unterstützung und durch das passive Design braucht sie weder sonderlich Strom noch sonstwas.

Basiert die obige Zusammenstellung schon auf der Hardware deines Vaters, oder ist das der "neue" Rechner?
 

DeadEternity

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.447
#5
@K3ks: Genau das war mein Gedanke...

Aber wie Steini schon schreibt... Ich hab mal geschaut und es gibt offensichtlich keine Treiber mehr für Windows 10 seitens AMD für die HD3200 :(

@Captain Mumpitz: Danke für den Tipp. Die obige Zusammenstellung wäre der "neue" Rechner. Der alte Rechner besteht aus Phenom II X3 720, 4GB MDT DDRII 800, irgendeinem billigen ASRock Board und eben der genannten X1600Pro Graka und vor allem aber keine SSD. Die kaufe ich zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.585
#6
je nach netzteil richtung gtx750 schauen. sollte mit dem betagten 6 kerner aber gut harmonieren. alternativ eine R7 reihe ...

aber selbst eine 30€ ( gebraucht) karte ala GT730 wäre völlig ausreichend für sowas
 

scornthegreat

Bisher: retrogamer2906
Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
187
#7
Kauf dir doch eine Nvidia GT 1030 2GB! Die Karte ist oft passiv gekühlt, also leise, hat DirectX 12, und verbraucht kaum Strom. Kostet 60-70€. Die reicht für Multimedia-Streaming mit UHD-Inhalten aus und man kann sogar ein paar Spiele darauf spielen!
 

DeadEternity

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.447
#8
Netzteil ist ein be quiet! dark power pro p7 450W.

Wichtig wäre bei der ganzen Geschichte, dass die Karte von Windows 10 unterstützt wird, bzw. das es funktionierende Treiber gibt. Preis, natürlich so güngstig wie möglich. Gerne passiv und gerne so stromsparend wie möglich.

Gespielt wird wirklich gar nicht. Nicht mal Solitär oder Minesweeper :lol:
 

scornthegreat

Bisher: retrogamer2906
Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
187
#9
Also die 1030 verbraucht nur 30W und hat aktuellste Treiber, kam ja erst vor kurzem raus.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.269
#10

Yannicki7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
85
#11
Aber gerade bei den angesprochenen Verwendungsszenarien käme doch eine SSD gelegen, muss ja kein Topmodell sein.
Eine neuere Grafikkarte bringt ja nur was, wenn die jetztige wirklich schon bei Videowiedergabe ruckelt.

LG
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
2.644
#12
Eine SSD hat er ja schon, siehe Anfangspost.

Also ich halte so was wie die GT710 für prädestiniert für diesen Anwendungszweck. Eine GT1030 wär schon fast Overkill.
 
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.229
#13
Hi, hab noch 3 Rechner mit der HD 3200 im Einsatz. Alle mit Win 10.
Der ATI/ AMD Treiber wird über Windows Update installiert.
Mit dem Treiber funktioniert dann auch die Videobeschleunigung.
Also HD Video's, BluRays, usw.... funktioniert damit. Die X1600 hat nur einen MPEG Beschleuniger, kein H264. Den hatte erst die X2000er Serie in Hardware.
 

Yannicki7

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
85
#14
Ups, glatt überlesen zwischen den ganzen alten Teilen.
Wegen GPU würde ich jetzt auch GT 710 oder GT 630 sagen, die gibt‘s glaub günstig auf eBay.

LG
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.402
#16
Ich kann mir gut vorstellen, dass Plattmachen und mit SSD neu aufsetzen für die sehr geringen Ansprüche deines Vaters bereits ausreicht.
 

DeadEternity

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.447
#17
Das denke ich auch, bevor ich auf Ryzen dieses Jahr umgesattelt bin, hab ich mir der o.g. Hardware noch aktuelle Spiele gezockt, Audio produziert und sogar Videos bearbeitet (schnarch), Graka war natürlich ne andere.

Eigentlich ist die Hardware totaler Overkill für ihn. Aber sie liegt nun mal bei mir ungenutzt rum.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.320
#18
Nvidia Karte GT1030 hat H.265 ,das würde ich bei der Kiste vielleicht in Betracht ziehen. Dann gibts für die Karte auch einige Jahre aktuelle Treiber. Kostenpunkt ca. 70 Euro. Mindestens 9xx Serie von Nvidia würde ich da upgraten^^
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
5.839
#19
512 MB sollten ausreichen.
Wahrscheinlich gehts mit noch weniger auch da er eh nur Videos anschaut und surft.
Windows virtualisiert glaub auch noch zusätzlich GrakaRAM, also am besten mal testen.

Ansonsten gtx1030 o.Ä. wenn in Zukunft mal HEVC verstärkt eingesetzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeadEternity

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.447
#20
Er schaut eigentlich nur ein paar YT und FB Videos, also so richtig BluRay oder Streaming gar nicht mal. GTX 1030 ist mir für den Anwendungszweck fast noch zu teuer momentan. (Ja ich weiß, eigentlich lachhaft, aber es geht hier nicht um mich selbst.)

Wie unterscheiden sich denn die GT710 und die GTX1030 ? Und wie siehts mit einer R5 230 aus ?

Ich hab in dieser entry Preisklasse echt überhaupt keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top