Kaufberatung interne Soundkarte+Kopfhöhrer

Blaulicht112

Newbie
Registriert
Feb. 2014
Beiträge
4
Hallo,
ich möchte vorab anmerken, dass ich mich intensiv mit dem Thema PC-Sound beschäftigt habe, aber nie eine Kombination gefunden habe bei der ich mir sicher bin.
Ich suche eine interne Soundkarte und dazu passende Kopfhörer.

-Allgemein-
Aktuell besitze ich das Logitech G930 (Gaming-Headset) mit dem ich klanglich aber nicht vollkommen zufrieden bin.
Mein Buge liegt bei maximal um die 350 Euro.
Benutzen möchte ich das vorwiegend zum Spielen und Musik hören.

-Zu meiner Person-
Ich möchte einen starken Bass, welcher aber nicht zu intensiv seien sollte.
Ich brauche eine Soundkarte, welche surround-sound gut simulieren kann.

Danke
Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:
Kopfhörer mit Tiefgang: Beyerdynamic DT 770 Pro, 990 Pro oder Philips Fidelio X1

Welchen virtuellen Raumklang bevorzugst du denn ? CMSS-3D ? DH ? Trustudio Pro ? DH mag ich persönlich z.B. nicht, da es hallig/blechern klingt
 
Habe mir erst vor kurzem die DT880 gekauft aber pauschal die 880er zu empfehlen heiße ich nicht für gut. Was willst du denn mit den KH machen? Musik wenn ja was für Musik oder liegt der Focus eher auf Games und auf Filme?
Das folgende mal bitte beantworten (wenn noch nicht beantwortet)
- Dein maximales Budget
- Deinen Musikgeschmack (z.B. ...% Rock, ...% Klassik, ...% Jazz, ...% Electronica)
- Deine Hörgewohnheiten: Strebst Du eher eine möglichst neutrale Wiedergabe an, oder läßt Du es gerne auch schonmal unsachlich donnern?
- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen, dass Du gerade Musik hörst, oder willst / darfst Du andere durch deinen Musikgenuß nicht stören?
- Dein bereits vorhandenes Equipment
- Kommt ein Equalizer zum Einsatz (z. B. bei einem Mobilgerät/ Mp3-Player)?
Ja ich weiß das ist ausm hifi-forum.de kopiert ;)
Zur Soundkarte ob es nun unbedingt ein Essence STX sein muss hier kann man auch auf etwas Günstigere zurückgreifen bei 250 Ohm braucht man nicht unbedingt den internen KHV aber an sich natürlich ne Super karte P/L mäßig ist z.B. die Xonar DX gut

Edit: für spiele würde ich dir eher den Beyerdynamic DT990 empfehlen der hat schon deutlich mehr Bass als der DT990 dafür ist halt die Auflösung nicht so gut Vorteil der DT990 Pro ist schon für rund 140€ zu haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Willkommen im Forum :)

Bin auch dafür, dass du Sahits Fragebogen mal ausfüllst.

Für den Einstieg würde evtl auch eine günstigere Asus Xonar DX reichen - je nach Ansprüchen.
Brauchst du einen Kopfhörer oder ein Headset?
 
Kopfhörer sind nach meinen Kenntnissen in der Preis/Leistung deutlich besser als Headsets.
Ich werde die Fehlenden Fragen eben ergänzen.
Ergänzung ()

- darf Deine Umgebung etwas davon mitbekommen, dass Du gerade Musik hörst, oder willst / darfst Du andere durch deinen Musikgenuß nicht stören?
- Deinen Musikgeschmack (z.B. ...% Rock, ...% Klassik, ...% Jazz, ...% Electronica)
Ja, meine Umgebung darf mitbekommen, dass ich Musik höre.
Es sollten aber wenn möglich geschlossene oder halboffene Kopfhörer seien.

Mein Musikgeschmack zu beschreiben fällt mir schwer, weil ich die einzelnen Musikrichtungen nicht kenne, ich werde es aber mal versuchen.
Klassik, Pop, Techno
Wichtigkeit in der Reihenfolge.

Der Focus sollte auf Gaming und Musik liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann ist meine Empfehlung von oben genau richtig.

OK, 35€ über dem Budget aber jeden Cent wert!
 
Blaulicht112 schrieb:
Kopfhörer sind nach meinen Kenntnissen in der Preis/Leistung deutlich besser als Kopfhörer.

:D

Das Anwendungsgebiet ist nicht einfach.
Klassik auf der einen, Techno und Spiele auf der anderen Seite könnte Kompromisse bedeuten.

Bei deinem Logitech fehlt dir Bass oder eher Details?
Ist der Bass nicht präzise genug?
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei dem Logitech fehlt mir mit den Grundeinstellungen beides.
Mit eigenen Einstellungen geht beides.
 
KnolleJupp schrieb:
Dann ist meine Empfehlung von oben genau richtig.

OK, 35€ über dem Budget aber jeden Cent wert!

Ich möchte einen starken Bass, welcher aber nicht zu intensiv seien sollte.
Da wären die moderaten Bassbomber ala 990 Pro, 770 Pro oder Philips Fidelio X1 evtl besser angebracht :)
 
Okay. An deiner Stelle würde ich mir mal auch die 990 Pro anhören, allerdings sind die offen.
Für mehr Bass und geschlossen die 770er. Die Fidelio kenne ich nicht.

Meiner Meinung nach wäre bei denen die Xonar Essence übertrieben.
 
Ich Danke euch für die schnelle Hilfe.
Welche etwas besser aussehenden Alternativen gibt es ?

Was haltet ihr von Sennheiser Kopfhörern ?

EDIT: Ich habe mir meinen Beitrag noch einmal durchgelesen und das was ich schreibe
klingt etwas undankbar. Ich meine das so, dass ich die Kopfhörer auch mal abseits meines PC´s
benutzen möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Eine Asus xonar Phoebus für die Simulationen und als KH könnte noch ein AKG 612 was passendes sein.
 
Sennheiser taugt. Aber in meinen Ohren erst ab dem HD600. Sind aber im Moment arg teuer obwohl nicht besser als ein DT880 zum Beispiel. noch dazu sind die Ersatzteilpreise sehr sehr hoch. Aber mit dem empfohlenen DT880 biste schon ganz gut bedient, würde nebenher noch den DT990. Ich stelle fest, dass man sich an die Neutralität des DT880 schnell gewöhnt und dann auch weiß was man davon hat.
Die Sennheisers würde ich übrigens nicht für Klassik empfohlen, da die schon mal gerne das eine oder andere Detail verschlucken. Die klingen ein wenig bedeckt (bis auf HD800).
 
Ja, meine Umgebung darf mitbekommen, dass ich Musik höre.
Es sollten aber wenn möglich geschlossene oder halboffene Kopfhörer seien.
ch meine das so, dass ich die Kopfhörer auch mal abseits meines PC´s
benutzen möchte.

Unterwegs? Dann vergiss alle offenen.
Nur Zuhause? Dann bieten (halb-)offene gerade für Klassik besseren Sound bei gleichem Budget.

Ich möchte einen starken Bass, welcher aber nicht zu intensiv seien sollte.

Beim Spielen ist Bass gut fürs Feeling, schlecht für Ortung.
Bei Klassik nervt überbetonter Bass, bei Electro kanns Spaß machen.
Wenn du weder vor Ort, noch via Fernabsatzgesetz durchtesten kannst oder willst, wirst du wahrscheinlich am ehesten glücklich mit
ab Werk recht neutralen Hörern wie Akg 701/Sennheiser 600/ Beyerdynamic 880, die per EQ allesamt nötigenfalls auch kräftig Bass liefern können.
 
Zurück
Oben