[Kaufberatung] Pc für CAD, Photoshop, InDesign um 400€

Tralla

Newbie
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
Hallo erstmal,

bin neu hier und überhaupt in der ganzen pc welt relativ unwissend.
habe mich nach den schönen "angeboten" bei ebay doch lieber dazu entschlossen
mich mal hier anzumelden um profis nach hilfe zu fragen.

und nun zu dem problem. ich bin architekturstudent und brauche einen neuen rechner.
ich quäle mich mom noch mit einem NC10 mit einem zusätzlichen 22" mehr schlecht als recht herum.
und wollte mir jetzt einen kleinen desktop zusammenstellen lassen.
das problem liegt jetzt aber leider an meinem doch recht mässigem budget von nur +-400€.

ich will ihn wirklich nur für die im titel stehenden anwendungen benutzen. kein spielen, keine filme gucken keine spielerein.

wäre echt cool wenn sich einer der sache mal annehmen könnte.

und wenn jemand was über carhifi wissen will dann kann ich gerne helfen:-P



mfg Tralla
 

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.109
ja da sind 400 euro denk ich mal ein problem
da cad schon relativ leistungs intensiv ist
profitiert dein programm auch von gpu?
und photoshop von einem quadcore profitiert
ich quäle mich mom noch mit einem NC10 mit einem zusätzlichen 22" mehr schlecht als recht herum.
das netbook?

edit:
viel gehen wird da echt nich
vielleicht so
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-multimedia-pc.336072/
nimm daraus den 350euro rechner und tausche die cpu gegen die hier
http://geizhals.at/eu/a399921.html
und beim gehäuse das billigere rebel 9 nehmen statt dem centurio, dann kommt man einigermaßen mit dem budget hin
 
Zuletzt bearbeitet:

Tralla

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
erstmal danke für die schnelle antwort.

jepp das netbook:freak:

was meinst du mit "profitiert dein programm auch von gpu?" hab jetzt mit CS4 angefangen.

was müsste ich eurer meinung mind. ausgeben, für einen rechner der meine ansprüche
befriedigt?

mfg Tralla
 
Zuletzt bearbeitet:

The Zapper

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
550
Also 400€ sind da schon genug:

Grundsystem:
035€--Coolermaster Elite 33X
040€--Corsair CX 400/ BeQuiet 330/350 sind noch ein wenig günstiger
040€--320 GB Western Digital Caviar Blue/Alternativ 640 GB sind nicht viel teurer
025€--LG SATA DVD-Brenner
=140€

Variante 1:
120€--Phenom 2 720
070€--Günstiges AM3-Board teilweise schon verfügbar
050€--4 GB DDR 3 Ram 1333 mhz
xxx€--Grafikkarte
=240€

Variante 2:
055€--Intel e5200 (Alternativ e7400)
075€--p45 oder p43 Mainboard
035€--4 GB DDR2 Ram 800mhz
080€--HD 4770 (wenn verfügbar)/ HD 4670
=245€

Variante 3:
050€--Athlon 5050e (Auch hier könnte der x3 720 drauf, doch ist AM3 unwesentlich teurer)
070€--AM2+ Board mit 780g/770
035€--4 GB DDR2 Ram 800mhz
080€--HD 4770 (wenn verfügbar)/ HD 4670
=235€

Die Variante 1 hat die meiste Rechenpower, nur fehlt dir Grafikkarte. Wenn man das Budget ein wenig erweitern würde und das System in ein altes Gehäuse baut, könnte man es auch verwirklichen. Haben die Programme eine Grafikkartenunterstützung oder braucht man nur CPU-Leistung? Durch Am3 zukunftssicherER.

Variante 2: Genug Power, kann mit dem entsprechenden CPU-Kühler auch gerne übertaktet werden, dieser ist im Budget ja auch noch mit drin. 385€. Auch Spiele sollten mit der HD 4770/HD 4670 sehr gut laufen.

Variante 3: Eine Stromsparende Alternative, kann mit der entsprechenden Passiv Version der HD 4670 auch als Semi-Passiv (natürlich auch anderem CPU-Kühler) System genutzt werden.
Man könnte später auch auf einen Phenom 2 aufrüsten.

Alle 3 System haben genug Leistung für die Anwendungen, die Grafikkarten sind eigentlich schon zum Spielen gedacht, die packen dieses Anforderungen mit links.

400€ sind genug um ein Arbeitssystem zusammenzustellen, wenn man mehr als 2 Kerne und eine gute Grafikkarte möchte muss man ein wenig tiefer in die Tasche greifen.
 

Tralla

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
Super vielen dank für die mühe.

finde die variante 3 am ansprechensten, wegen der aufrüstbarkeit.
aber worauf muss ich dann achten?
spezielles mainboard oder ram?
oder wird es dann reichen denn athlon raus und den Phenom rein zu
bauen?

mfg Tralla
 
Top