Bericht Kaufberatung PC-Gehäuse: Empfehlungen von Mini‑ITX bis Midi‑Tower

Garack

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.671
Ja ITX Fan.. Wie gesagt Ich brauche Front USB Vorne....

Das Coolermaster ist für das Gebotene Decke ich zu teuer.. Das Plantecs ggf.
 

lanse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
269
Der Airflow soll ja gegenüber dem Vorgänger erheblich verbessert worden sein. Trotzdem würde ich die ersten Tests abwarten. Schon jetzt ist es heißbegehrt, und wenn es in Kürze verfügbar wird, dürfte die erste Charge wohl bald ausverkauft sein.
Wenn Du noch etwas länger warten kannst/musst, dann könnte vielleicht auch das Phanteks Eclipse P600S (ein "vereinfachtes" Evolv X) infrage kommen.
 

Affenzahn

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.138

Garack

Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
2.671
@lanse - Jo das einfache Phanteks Eclipse P600S würde auch genügen.

@affe Stimmt eigentlich ist USB 3.1 front nicht so sehr wichtig, Hauptsache alles Bleibt schön kühl.-
 

lanse

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
269
Stimmt eigentlich ist USB 3.1 front nicht so sehr wichtig, ...
Man muss bedenken, dass das Kabel bei USB 3.1 Gen2 maximal 1 Meter lang sein darf, sonst sinkt die Übertragungsrate wieder auf Gen1-Niveau. Im Grunde genommen kann man also den Front-USB-3.1-Gen2-Anschluss nur mit entsprechenden Sticks oder sehr kurzen Kabeln voll ausnutzen. Aber auf einen USB-3.1-Typ-C-Stecker nach Gen2-Standard vorne am Gehäuse möchte ich persönlich 2018 trotzdem nicht mehr verzichten, und es fallen mir 100 Dinge ein, die ich mit dem Geld für einen echten USB-3.1-Gen2-Hub eher anschaffen würde. Die Teile sind nämlich noch verdammt teuer.
 

Affenzahn

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.138
Setzt aber voraus dass der Front-USB des Motherboards 3.1 gen2 beherrscht.
Meine early-adopter Backpfeife kann das z.B. nicht. Da geht nur 3.1 gen1, also 3.0
Für mich nicht weiter schlimm, aber ein wenig ärgerlich. 50€ extra isses mir aber dann doch nicht Wert gewesen.
 

belugma

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
102
Hi Leute, ich suche eine Alternative zu dem Define R6 und dem Dark Base 700, weil mir Beide nicht 100% gefallen.

Bei dem Dark Base 700 ist es die begrenzte Möglichkeit Radiatoren unterzubringen und die geschlossene Front, welche wohl die Temperaturen stark beeinflusst.
Beim Define stört mich, dass kein USB-C vorhanden ist. Außerdem hat das Shroud Cover vorne ein "Loch" und wenn man die vertikale Wand weglässt um mehr Platz zu haben, sieht man dieses. Ich werde da sowieso nie wirklich drauf achten, aber mir geht es irgendwie ums Prinzip^^
Also: Kennt jemand Alternativen oder weiß von Gehäusen die bald auf den Markt kommen werden, welche in etwa wie diese Beiden aufgebaut sind, nur nicht dieses Loch haben und genug Airflow besitzen?
Das Meshify C wäre auch noch eine Alternative, aber das liegt ja in einer anderen Kategorie, gefällt mir aber irgendwie (würde aber auch USB-C fehlen..).
 
Zuletzt bearbeitet:

michimii

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.703
Hallo,

hab da mal ne Frage zum Thema einseitiger Belüftung in einem ITX-Gehäuse, in meinem Fall das SilverStone Sugo SG 13.

Kann leider kein Foto machen, da ich das Gehäuse zugeschraubt habe und keine Lust es jetzt zu lösen (Der Link oben vermittelt aber gut, wovon ich hier rede). ;)
Es ist schon so, dass ziemlich genau nach den Lüftern der Wasserkühlung das Netzteil beginnt, einige mm links vom Netzteil liegt dann auch schon die Graka und rechts vom NT sind auch nur wenige mm bis zur Gehäusewand. Der einzige Platz der besteht ist unter dem Netzteil, hier habe ich aber die Schläuche der Pumpe untergebracht sowie das Kabel 20/24polige Mainboardkabel. Dadurch ist auch hier sehr wenig Freiraum.

Hab aktuell mein System erneuert und bei all der Fummelei, bei dem ich unter anderem eine neue AiO- Wasserkühlung eingebaut habe, hab ich mich gefragt: Macht das überhaupt Sinn, frische Luft in ein Gehäuse zu pumpen in dem Luft eh kaum Platz zum zirkulieren hat? Oder anders gefragt, sollte ich die Lüfter evtl eher so anbringen, dass sie die heiße Luft aus dem Gehäuse transportieren??

Zum Glück hab ich weitgehend angemessene Temperaturen an Graka (max 72 Grad) und CPU (max 60 Grad), aber dass das Mainboard so um die 65 Grad unter Last hat, gibt mir etwas zu denken.
 
Zuletzt bearbeitet:

sverebom

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
5.999
Das hängt vom Gehäuse und den Komponenten ab. In einem kleinen Gehäuse ist es oft besser, die Warmluft schnell abzuführen und darauf zu setzen, dass durch den Unterdruck Frischluft herbei geführt wird. Die CPU-Temperatur wird etwas ansteigen, aber alle anderen Komponenten profitieren in der Regel.

Letztendlich muss man das aber testen, da vieles auch von den Komponenten abhängt. Mit einer Blower-Style Grafikkarte und einem SFX-Netzteil hast du eine ganz andere Situation als mit einer offen gekühlten Grafikkarte und einem ATX-Netzteil. Wenn dein System so aussieht wie auf diesen Bildern, würde ich eher die Warmluft schnell abführen wollen.
 

Zerwas91

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
87
Hallo, ich suche gerade ein Ersatzgehäuse für meinen Coolermaster N400, ein ATX sollte reingehen, der Lüfter sit 16 cm hoch.
Preislich hatte ich so ca. an 50 Euro gedacht, notfalls sind aber 70 auch drin. Kaufen würde ich ganz gerne über Amazon.
Schön wäre es, wann halbwegs taugliche und leise Lüfter verbaut wären, natürlich wirds da keine Premiumklasse geben, aber bei 500RPM sollten sie schon sehr leise sein.

Ich hatte bis jetzt den Corsair Carbeide 100R oder 200R oder 270R im Blick, schallgedämmt ohne besondere Kühlungseinbußen wäre zu begrüßen.
Nicht so gut an ihnen gefällt mir, dass vorne nur 2 USB Stecker sind.

Mir ist dabei schon klar, dass ich für den Preis kein Premium Produkt erwarten kann, aber vielleicht doch ein ordentliches, soliden Gehäuse. Richtig gut wird wohl erst ab ca 90 €.

Falls es schlauer ist, dafür einen eigenen Beitrag zu machen, kann ich das natürlich auch machen. Ich habe diesen hier aber mal als Sammelthread wahrgenommen.

Vielen Dank im Voraus.

Update: Trotz des hohen Preises habe ich mich in den
be quiet! Silent Base 600 gedämmt Midi Tower ohne Netzteil schwarz/orange
verkuckt. Ist das eine sinnvolle Anschaffung oder gibts was günstigers mit besserem P/L?
Die 90 Euro hemmen mich noch ein bisschen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Atze-Peng

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
850
Hi,

da ich mir ein ITX-AM4 System (2200G) fürs Wohnzimmer zusammenbauen möchte bin ich momentan auf der Suche nach einem möglichst kleinen Gehäuse. Bisher habe ich allerdings nur das Chieftec Compact IX-01B / 03B gefunden. Das bietet aber nur Raum bis 4cm für einen Kühler. Und die anderen sind dann oftmals ein gutes Stück größer. Irgendwelche weiteren Empfehlungen?
Leider gibts ja sowas wie einen ASRock Deskmini nicht für AM4.


LG
 

Homeboy25

Ensign
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
157
Verstehe einfach nicht, warum all die Gehäuse keine 4x bis 6x USB 3.1 (Gen1/2) Anschlüsse haben, wo alle jetzt die neuen Mainboards/(CPUs) kaufen.
Völlige Verschwendung.

Es wird manchmal über Sachen hier im Forum diskutiert, obwohl man USB täglich zumidnest wöchentlich nutzt, ist das allen egal???
lol

Auch mein Lieblings Gehäuse Hersteller be quiet! hat da nur eins im Angebot und das ist auch noch ein Gehäuse ohne Laufwerkfach.

Da gabs schon Fehlkäufe...
bzw. viele die dieses Gehäuse haben wollten, aber erst nach kauf festgestellt haben, das die Front zwar abnehmbar ist, aber dicht ist.
Nix Laufwerksfach, dahinter.

Echt schade, das die Gehäusehersteller nicht hinterher kommen.

Gbits da nicht mitlerweile irgendetwas, was ich übersehen habe, was auch mal getestet werden kann?
 

otchere

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
44
oh ja, hab auch schon jegliche fehlkäufe hinter mir - frage mich wirklich wieso die hersteller nicht auf die sprünge kommen? Was könnt ihr mir empfehlen
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.534
Ich kann euch nur empfehlen, dass ihr die Hersteller anschreibt. Nur so können sie herausbekommen dass wirklich Leute da sind die Feature X, Y und Z haben wollen. Je nach Gehäuse kann es auch sein das neue Front Anschlüsse für ältere Gehäuse kommen und man so einfach nur das Frontpannel austauschen muss. Aber wie gesagt, dafür muss man die Hersteller anschreiben und sagen was man haben möchte.

Bei Fractal gibt es z.B. ein Kontaktforumlar:

https://www.fractal-design.com/home/contact-us
 

Invader

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
124
Hallo,

ich bräuchte dringend Hilfe bei der Gehäuseauswahl. Ich habe mir eine XFX Radeon RX580 gekauft und jetzt ist die zu groß für das Gehäuse das ich im Moment habe. Ich würde die Grafikkarte gerne ausprobieren innerhalb der nächsten Woche und muss mir deswegen schleunigst ein neues Gehäuse kaufen.

Das Gehäuse soll diese Features mitbringen:

- Die XFX Radeon RX580 soll reinpassen und falls ich später mal upgraden will auch eine Radeon rx vega 64. Also es soll einfach viel Platz sein, so dass ich mir keine Gedanken mehr machen muss passt etwas rein oder nicht, es soll einfach reinpassen. Platz für den PC habe ich genug.

- Mein aktuelles Mainboar (siehe Signatur) soll reinpassen und sich befestigen lassen. Ich möchte mein Mainboard in Zukunft gegen ein neueres Modell tauschen und das soll dann stattdessen in das neue Gehäuse

- Mein aktuelles Gehäuse ist sehr scharfkantig und man kann sich daa sehr leicht stark verletzen ==> es sollen keine scharfen Kanten im Gehäuse sein.

- Mein Kühler (siehe Signatur) soll reinpassen und das nicht nur grade mal so, sondern es soll schön Platz sein.

- Beim Netzteilwechsel sollte man das Motherboard nicht ausbauen müssen (das ist mir grade bei meinem Gehäuse passiert, keine Ahnung warum das so absolut dämlich designed ist).

- Ich habe 3 ssds und die sollten schön reinpassen und die Kabelverlegung sollte da nicht zu knapp dazwischen sein.

- Möglichst wenig Lärm sollte auch nach draußen dringen

Das wärs glaub ich. Bitte Hilfe, ich kenn mich mit Gehäusen nicht so aus. Auf welche Bezeichnungen muss ich achten beim Kauf? Ich möchte bei e-tec, conrad oder saturn bestellen.

Kann man jedes Board in jedem Gehäuse befestigen, sofern der Platz vorhanden ist, oder sind die Slots für die Schrauben immer anders?

Wie nennt sich eigendlich die Größenspezifikation die mein Motherboard benötigt?

Dankeschön!
 
Zuletzt bearbeitet:

ITX-Fan

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.195

Invader

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
124

ITX-Fan

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
1.195
Dann mal los. :)

oder das Popup wegklicken bei der Conrad Website, dann sieht man auch Details zur Grafikkarte.
Alles klar, habe das kleine "x" gar nicht gesehen :D

Die XFX 580 (270 mm) passt locker rein, das Dark Base 900 nimmt Karten bis 323 mm auf.

falls ich später mal upgraden will auch eine Radeon rx vega 64
Vega 64 gibt es von 270 bis 316 mm Länge. Da musst du abwägen, ob du lieber ein etwas kompakteres Gehäuse oder später eine große Auswahl an Vega-Modellen bzw. der dann aktuellen Grafikkarten haben willst.

Mein aktuelles Mainboar (siehe Signatur) soll reinpassen und sich befestigen lassen.
Mit deinem Gigabyte GA-H77-D3H kein Problem.

Mein Kühler (siehe Signatur) soll reinpassen
Im Dark Base 900 sind Kühler bis 185 mm möglich, der Dark Rock 3 misst 160 mm.

Möglichst wenig Lärm sollte auch nach draußen dringen
Dann solltest du auf Schalldämmung achten, wie sie im Dark Base 900 vorhanden ist.

Ich möchte bei e-tec, conrad oder saturn bestellen
Diese Liste solltest du noch etwas erweitern, das vergrößert die Auswahl und senkt die Preise. Es ist ja nicht so, dass alle anderen Online-Händler kriminell wären. ;)

Kann man jedes Board in jedem Gehäuse befestigen, sofern der Platz vorhanden ist, oder sind die Slots für die Schrauben immer anders?
Sofern der maximal mögliche Formfaktor nicht überschritten wird, ja. Die Position der Schrauben ist genormt.

Wie nennt sich eigendlich die Größenspezifikation die mein Motherboard benötigt?
Dein Gigabyte GA-H77-D3H ist ein ATX-Mainboard. ATX ist größer als Micro-ATX (auch µATX geschrieben) und Micro-ATX ist größer als Mini-ITX. Diese drei sind die häufigst anzutreffenden Formfaktoren. Für mehr Detailwissen empfiehlt sich der Wikipedia-Artikel über das ATX-Format.

Da du ja offensichtlich schon eine recht genaue Vorstellung hast, was das neue Gehäuse können muss:
Geizhals Filtersuche ausprobieren.
 

Invader

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
124
Danke vielmals!

Vega 64 gibt es von 270 bis 316 mm Länge. Da musst du abwägen, ob du lieber ein etwas kompakteres Gehäuse oder später eine große Auswahl an Vega-Modellen bzw. der dann aktuellen Grafikkarten haben willst.
Passt doch eh perfekt, wenn das Dark Base 900 nimmt Karten bis 323 mm aufnimmt, oder? Oder meinst du falls eine neue Vega Karte rauskommt die größer ist?

Die XFX 580 (270 mm) passt locker rein, das Dark Base 900 nimmt Karten bis 323 mm auf.
Passt sie nur rein wenn man rechts daneben keine Festplatte drinnen hat auf Höhe der Grafikkarte oder auch mit Festplatte rechts?
 
Top