Kaufberatung Router

BrainLagg

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
625
Moin liebes Forum,

ich bin auf der Suche nach einem Router, da der Alte mit vielen Verbindungen extreme Schwierigkeiten hat (tägliche Abbrüche der Verbindung, bei diversen Onlinespielen stürzt er ab usw.). Der Router benötigt ein integriertes Modem da hier noch eine ältere Telekomleitung (3000er DSL) zum Einsatz kommt. Man sollte etwas Spielraum mit den Einstellungsmöglichkeiten haben, Portfreigaben usw. Wlan wird aber nicht benötigt! Anschlüsse sollen für bis zu 4 Geräte reichen.

Vielleicht eine Fritzbox?

Budget liegt bei max 100,-


Hat hier jemand gute Erfahrungen und Empfehlungen?
Vielen Dank schon mal im Voraus! :)

Grüße,
BrainLagg
 

nissl

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.013
Hallo,

ich hatte mal den hier in etwa (ohne WLAN Vorgänger vermutlich) Netgear WNR2200

Die Netgear finde ich persönlich echt gut, sind für den Privatgebrauch eigentlich Top. Gibt aber in diesem Bereich viele unterschiedliche Meinungen. Ist meiner Ansicht nach ne Glaubensfrage, der eine mag Netgear, ich zB hab AVM FritzBoxen nicht gerne, sehe aber immer wieder das die auch echt gut - wenn auch teuer - sind.

Meiner Kenntnis nach können die Modelle von Netgear - aber auch die meisten anderen in der Preisklasse i.d.R. - umfangreiche Firewallfunktionen, umfangreich in dem Fall:
- Port forwarding
- Port triggering
- UPnP
- Site Access Control (URL Filter)
- DMZ
 
Zuletzt bearbeitet:

BrainLagg

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
625
Hallo nissl,

vielen Dank für deine Antwort. So wie ich das sehe hat der Router aber leider kein integriertes Modem an Bord, welches ich aber benötige.
Die Auswahl an Routern mit Modem ist echt sehr rar.. :mad:
 

nissl

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.013
Ah, für den Zweck gibt es aber auch ein Modell.

Grundsätzlich dürfte das quasi der gleiche sein. Lediglich hat er noch ein MOdem an Bord.

DGN2200B
 

HuckJ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
471
Falls die Verbindung öfters einbricht, lass die mal vom Provider durchmessen, Dämpfungswerte checken usw.
Habe ebenfalls 3 MBit die aufgrund der Leitungslänge das absolute Limit sind um stabil zu laufen und auch mal diverse Probleme gehabt.
Anfangs hatte ich die Fritzbox SL WLAN, das ging viele Monate gut, dann Verbindungsabbrüche. Netgear DGN-2000B gekauft, lief super. Nun vor einigen Monaten kam ich abends nicht mehr ins Internet. Morgens ja, abends keine neue Einwahl möglich trotz bestehender DSL Leitung. Habe dann eine FritzBox 3131 gekauft (ist für unter 20 Euro gebraucht zu haben) und die funktioniert super.
Die Fritzbox hat auch eine Einstellmöglichkeit, die Leitungsgeschwindigkeit auszuhandlen, das heißt sie kann mit 3600 kbit laufen oder mit 3066 oder etwas dazwischen, je nachdem welche Einstufung von Safe bis Normal man im Menü auswählt.
Auf die Weise läuft die Leitung meines Nachbarn stabil, wo sie im Normalfall mehr als 10x pro Tag abbricht.
 

xoxys

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
46
Hi,

also wenn du etwas mehr Einstellungen magst:

Allnet ALL0333C Modem 30 €
TP-Link TL-WR1043ND mit OpenWRT 45 €

Macht unterm Strich 75€
Dafür bekommst du ein absolut frei konfigurierbaren Router und ein einfaches Modem.
Vorteil der getrennten Geräte Router ohne Modem sind billiger und du kannst den Router jederzeit ersetzen.
 
Top