Kaufberatung - Ultrabook 15"

BobbyX8

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
42
Hallo liebe Community,

Ich suche für meinen Vater ein Ultrabook mit 15", möglichst FLACH und gut, Preis sollte sich am MacBook mit Retina Display orientieren, also ca. 2000€ . Es sollte einen i7 haben und eine SSD, dazu eine richtige GPU, also keine Intel HD Graphics.
Display : min. FullHD :)
Ich habe selbst schon mal gesucht und bin auf das Asus UX52VS gekommen : http://www.asus.com/Notebooks_Ultrabooks/UX52VS/

gibt es da noch etwas feineres ?

Danke :)
 

Sephe

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.699
Zuletzt bearbeitet:

Timdaroxxa

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
Wieso nicht das MacBookRetina?
Ich meine das wurde gerade erst im Preis gesekt wenn ich mich nicht irre?
 

GameOC

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.169
Warum nicht einfach zum MacBook greifen? Oder zu einer Air Version? Naja dedizierte GPU und das alles in einem flachen Ultrabook...

Für diesen schwachen Intel-Dreck würde ich keine 2000€ zahlen... die Hersteller fluchen und Intel reibt sich die Hände...
 

BobbyX8

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
42
Naja auf dem MacBook läuft OS X und für den Preis kann man doch etwas besseres bekommen oder ?
 

Sephe

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.699
Naja auf dem MacBook läuft OS X und für den Preis kann man doch etwas besseres bekommen oder ?
Haha :D Guter Witz :D

Mac OS X ist doch nix nachteiliges. Für leute, die wenig mit pc's machen ist osx um welten einfacher.
Und Vorteil: OSX ist auf die Hardware abgestimmt.

Und für das Geld fürs Retinamacbook bekommt man NIX besseres, wenn man auf super Verarbeitung, hohe Akkulaufzeit, niedriges Gewicht, gute Optik und nen briliantes Display wert legt.

Hab beim Asus grad mal durchgeguckt:
- 4GB Ram? Max 10GB?
- 2,1cm dick?

Und beim Bekannten - der hat das 13" FullHD Ultrabook - verwaschenes/dunkles Display.

Und ganz ehrlich - Wer will jmd anderem denn Win8 erklären?
 
Zuletzt bearbeitet:

GameOC

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.169
^^ ist Ansichtssache ;) Wer viel vorm Rechner sitzt, wird MacOS lieben (nein ich bin kein Fanboy). Es läuft einfach und öäuft und läuft. Win stürzt derweil 5 mal ab, will 10 mal neustarten wegen irgendwelchen Updates und anschließend sitzt man eine 3/4 Stunde rum weil das gute Stück namen Win eine Ewigkeit benötigt die Updates zu installieren :D

Man kann Windows weiterhin nutzen per VM oder Boot Camp ;) (falls es mal sein muss)

@ Sephe: Sehe ich genau gleich. Für so einen Haufen Geld, würde ich mir kein Ultrabook Dings kaufen... in dem Bereich ist ein Macbook wirklich besser - vorallem Intel will mir ihren "Ultrabooks" doch genau dort hin wo Apple sich positioniert hat mir ihren Macbooks ;)
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.957
Dell.

Für das Budget schau Dir mal die XPS Serie an.

Da könntest Du fündig werden.
 

the_ButcheR

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.013
Diese allgemeinen Aussagen wie "Mac OS X ist intuitiver" "Mac OS X versteht jeder" usw. sind nichts wert.
Meine persönliche Erfahrung hat mir gezeigt, dass Leute die nicht mit dem PC aufgewachsen sind, sich schlecht an eine anderes OS als das gewohnte (in den meisten Fällen eben Windows) anpassen.

In meinem Bekanntenkreis gibt es jemanden, Anfang 50, der vor kurzem von einem Windows System auf einen iMac umgestiegen ist.
Ich war jetzt schon mehrmals vor Ort um die Grundlagen zu erklären, Probleme zu lösen etc.

Wenn ein nicht sehr technikaffiner Mensch im mittleren Alter immer mit Windows gearbeitet hat, dann lasst ihn einfach weiter Windows nutzen, das ist zich mal einfacher als ihm ein anderes OS von Grund auf neu beizubringen bzw. zu erklären.


MfG
 

KaeTuuN

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
5.175
Bevor hier weiter über Grundsätze zwischen Win und Mac diskutiert wird, mal ein paar Fragen zum Thema:
1. Wofür wird das Teil genutzt? Eine 2000€ Internet-Surf-Maschine wäre nicht nur übertrieben, sondern dumm! ;)
2. Soll das Teil viel stationär oder mobil genutzt werden, sprich wie wichtig ist die Akkulaufzeit und das Gewicht?
3. Wie viel RAM wird benötigt?
4. Wieviel Plattenplatz wird benötigt?

Das beste ist eigentlich eine möglichst detaillierte Beschreibung, was damit gemacht werden soll, dann können wir dir sagen, ob dein Budget überhaupt realistisch ist, der ob es so etwas nicht auch schon für 700€ zu kaufen gibt.

Mfg Kae

PS: Zum Offtopic hier: the_ButcheR hat recht, gerade ältere Menschen sind mit Windows groß geworden und haben können sich nur noch schlecht an ein neues OS gewöhnen, egal wie intuitiv es ist.
 

Timdaroxxa

Lieutenant
Dabei seit
März 2009
Beiträge
954
Also rein von der Hardware her: Das MacBook wäre doch bei dem Budget angemessen? Besser gibts eigentlich nicht, auch nicht für den Preis (jedenfalls nicht im Bereich "Consumer"-Electronics).

Ob du Windows via Bootcamp drauf machst (ich hoffe doch das funktioniert auch hier?) oder MacOs benutzt ist doch egal?
Oder was macht dein Vater großartiges am Laptop?

Einzige Nachteil beim MacBook ist halt verspiegeltes Display, aber wenn du so eins haben willst, wie beim Macbook Pro Retina ... merkste ja selbst worauf ich hinaus will :)
 

BobbyX8

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
42
Ich werde ihm eure Ergebnisse mal vortragen, dann soll er sich in einem Saturn/Mediamarkt OS X mal anschauen. Dann kann er ja entscheiden. Danke für eure Hilfe :)
 

Herzock

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
11
weiß jemand was zum anfangs erwähnten ux52vs - oder auch 42?

hat das jemand? existiert das überhaupt, kann es nirgends finden...
 

Euphoria

Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
8.342
Leute habt ihr euch das UX51 überhaupt angeschaut???
So wie manche Kommentare hier sind, denken wohl alle, dass sobald Ultrabook drauf steht direkt eine schwache ULV CPU drin steckt.
Das UX51 hat aber einen vollwertigen Quad Core und ne starke Grafikkarte.
Für den Preis ist das Paket sehr gut und man kann wirklich nichts gegen sagen.
Der einzige "Nachteil" ist, dass die SSDs von SanDisk stammen können und keinen normalen SATA Anschluss besitzen/nutzen.

Ansonsten ist das Ding was HW angeht sehr gut und auch beim Gewicht kann kaum ein Laptop in der Größe und ähnlicher Ausstattung mithalten.
Ein vergleichbares Macbook kostet locker 300-500 Euro mehr.


@Sephe
Aja, ich habe selbst 13" Version und ich kann nix von dunkel oder verwaschen feststellen. Auch in allen Tests hat das Display sehr gut abgeschnitten (sowohl 13 als auch 15 Zoll Modell)
 
Top