Kaufempfehlung für PC und Monitor bis 750 €

shinju

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich bräuchte ein wenig Unterstützung bei der Kaufentscheidung für einen neuen (Gaming-)PC und Monitor. Ich selbst bin ziemlicher Laie auf dem Gebiet, aber vielleicht kann mir jemand von euch helfen.

Mein Budget für den PC (ohne Monitor) liegt bei 550-600 €. Eher in Richtung 550 €.

Verwenden möchte ich den Computer für
hauptsächlich Office-Anwendungen zwecks Studium, Internet und Filme (Full HD),
auch für Bild-, und Videobearbeitung, allerdings auf Otto-Normalbürger-Niveau,
und gelegentlich für MMORPGs, wobei hier mittlere Qualität ausreicht.

Der PC wird schätzungsweise 3-4 Stunden pro Tag laufen, aber mal ne Woche mit 12 Stunden pro Tag oder länger sollte ihn auch nicht in die Knie zwingen. Er sollte mind. 4 Jahre halten, muss aber (z.B. zwecks Spiele) nicht immer auf dem neuesten Stand sein. Overtakting und was ich nicht alles gelesen habe in den letzten Tagen Recherche müsst ihr bei mir nicht beachten :D

Ich selbst bin mir nun nicht sicher, ob es für diese Anwendungsgebiete ein "Gaming"-PC sein muss, da ich hauptsächlich zum Zocken sowieso meine PS3 benutze.
Ich hatte allerdings in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen mit Geräten gemacht, die als "Multimedia-Geräte" ausgezeichnet waren, (das waren zugegebenermaßen Laptops und keine Desktop-PCs), diese haben sich bei höherer Belastung wirklich schlecht geschlagen, sind oft abgestürzt, und haben nach 1-2 Jahren komplett den Geist aufgegeben.
Deswegen habe ich mich dieses Mal vor allem nach Gaming-PCs umgeschaut, vermutlich weil ich mir erhoffe, dass mir diese auch für den alltäglichen Gebrauch (also nicht unbedingt nur für Spiele) bessere Leistung liefern.

Ich habe mir dazu mal den Thread für den idealen Gaming-PC angeschaut und mir gedacht, dass eine Mischung aus der 500 € und 650 €-Variante vielleicht eine Option wäre. Mit 8GB Arbeitsspeicher, i5 und dafür einer günstigeren Grafikkarte?

Macht dieser Gedankengang Sinn?
Bin ich denn bei den Gaming-PCs richtig oder ist das, was ich suche doch eher der Allround-PC?
Würde mir für meine Andwendungszecke auch ein günstiger PC mit z.B. 4GB Arbeitsspeicher und i3 reichen?
Welche Grafikkarte ist empfehlenswert (wenn Zocken nicht an erster Stelle steht, dafür die Filme wichtig sind)?
Ein Punkt wäre auch der Stromverbrauch, den würde ich gerne möglichst gering halten. Macht da z.B. i3 zu i5 oder 4GB zu 8 GB einen nennenswerten Unterschied?

(Ich sollte vermutlich erwähnen, dass sowohl der Kauf eines fertigen PCs als auch von einzelnen Komponenten in Frage kommen, bei letzterem hätte vor Ort die Möglichkeit den PC zusammenbauen zu lassen, was vermutlich günstiger wäre als über hardwareversand)


Unabhängig davon, würde es mich auch freuen wenn mir jemand eine Empfehlung zum Monitor geben könnte. Der soll sich wie gesagt zum Arbeiten, für Internet, Filme und zum Zocken eignen (und sowohl Filme als auch Spiele in bester Qualität wiedergeben), und sowohl an den PC als auch an die PS3 angeschlossen werden können.
Preisrahmen wäre ca. 150 €. Größe vielleicht 24-26", falls sich das für den Preis machen lässt.
Auf welche Merkmale müsste ich beim Monitor-Kauf besonders achten?
Sollte ich besser hierfür etwas mehr ausgeben und dafür beim PC einsparen?

Entschuldigt die vielen Fragen, ich hoffe es war alles irgendwie verständlich.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße :)
 

psy187

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.778
Hi,

der Gedanke mit dem Zwischending aus 500 und 650 € Variante ist denk gut

z.b.

ein gutes günstiges B85 Mainboard hat zwar nur 2 Ram SLots aber für 8 GB ausreichend
+ 8GB DDR 1600 1,5Voit
+ i5-4570
+ und einer kleinen Grafikkarte vll. GTX 650Ti oder HD7850

---------------------
wären ca. 490€
+ Gehäuse, Festplatte und Netzteil
 
Zuletzt bearbeitet:

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.700
Zu viel Text, liest sich keiner durch :p
Ergänzung ()

Als Monitor würde ich dir folgendes Modell empfehlen:
LG Electronics Flatron 24EB23PY-B schwarz, 24" (http://geizhals.de/lg-electronics-flatron-24eb23py-b-schwarz-a891726.html).

Bei dem PC an sich eher zu AMD tendieren, da bekommst du in dem Budgetbereich mehr fürs Geld. Bin mir nicht sicher ob ein FX 6300 System + Grafikkarte (wird bei ~500€ schwer, wg Abstriche - keine SSD etc.) oder ein AMD APU System besser ist. Wenn du nicht sonderlich viel spielst, würde sich ein AMD APU System anbieten. An welche Spiele hast du denn genau gedacht?
Ergänzung ()

Beispiel:
CPU: AMD A8-6600K Black Edition (http://geizhals.de/amd-a8-6600k-black-edition-ad660kwohlbox-a950982.html)
CPU-Kühler: Arctic Cooling Freezer 64 Pro (http://geizhals.de/arctic-cooling-freezer-64-pro-a168715.html)
Board: ASUS F2A85-M (http://geizhals.de/asus-f2a85-m-dual-pc3-14900u-ddr3-90-mibjn0-g0eay0gz-a842150.html)
RAM: G.Skill Ares DIMM Kit 8GB (http://geizhals.at/de/g-skill-ares-dimm-kit-8gb-f3-1866c9d-8gab-a734615.html)
SSD: Plextor M5S 128GB (http://geizhals.de/plextor-m5s-128gb-px-128m5s-a820243.html)
HDD: Western Digital WD Blue Mobile 1TB (http://geizhals.de/western-digital-wd-blue-mobile-1tb-wd10jpvt-a669218.html)
DVD: ASUS DRW-24B5ST (http://geizhals.de/asus-drw-24b5st-schwarz-90-d40hvb-ua1710-a751450.html)
Netzteil: Enermax Triathlor 300W (http://geizhals.de/enermax-triathlor-300w-atx-2-3-etl300awt-a823665.html)
Gehäuse: Fractal Design Define Mini (http://geizhals.de/fractal-design-define-mini-fd-ca-def-mini-bl-a603084.html)

...Hat den Vorteil, dass du ein flüsterleises und extrem schnelles System bekommst. Mit einem FX 6300 lässt sich natürlich auch etwas aufbauen. Es sei denn du suchst etwas für aufwendigere Spiele, dann wird die Grafik der iGPU etwas schwach sein und du benötigst ein stärkeres System. Siehe Alternative mit FX 6300.

Alternative mit FX 6300:
CPU: AMD FX-6300 (http://geizhals.de/853168)
CPU-Kühler: Arctic Cooling Freezer 64 Pro (http://geizhals.de/168715)
Mainboard: Gigabyte GA-970A-UD3 (http://geizhals.de/gigabyte-ga-970a-ud3-dual-pc3-14900u-ddr3-a648214.html)
RAM: G.Skill Ares DIMM Kit 8GB (http://geizhals.de/g-skill-ares-dimm-kit-8gb-pc3-12800u-cl9-9-9-24-ddr3-1600-f3-1600c9d-8gab-a734660.html)
HDD: Western Digital Scorpio Blue (http://geizhals.de/western-digital-wd-blue-mobile-750gb-wd7500bpvx-a934295.html)
Netzteil: Enermax Triathlor 300W ATX 2.3 (http://geizhals.de/enermax-triathlor-300w-atx-2-3-etl300awt-a823665.html)
DVD: ASUS DRW-24F1ST (http://geizhals.de/asus-drw-24f1st-schwarz-90dd01g0-b10000-a973049.html)
Grafikkarte: Zotac GeForce GTX 660 (http://geizhals.de/zotac-geforce-gtx-660-zt-60901-10m-a837783.html)
Gehäuse: Cooler Master Force 500 (http://geizhals.de/cooler-master-force-500-for-500-kkn1-a900912.html)

Optional aber wirklich empfohlen:
SSD: SanDisk Ultra Plus Desktop 128GB (http://geizhals.de/sandisk-ultra-plus-desktop-128gb-sdssdhp-128g-g26-a890674.html)
 
Zuletzt bearbeitet:

shinju

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Vielen Dank für die Antworten. :)
Wäre es denn empfehlenswert mehr Geld draufzulegen und sich dafür ein Intel-System zusammenzustellen, oder hält sich das die Waage?
 

Caseman

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
12
Naja, Intel CPU's haben brauchen etwas weniger Strom, im Gaming Bereich hängen diese jeden AMD ab.
Wenn Du das Hauptaugenmerk auf Office, Videos, Bildbearbeitung legst bist du mit einem AMD besser bedient.
 

shinju

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5

ahnungsloser144

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
98
Naja
Der FX6300 hat eine TDP von 95Watt
was auch etwa der Stromverbrauch wäre (bitte kein TDP ist gleich Verbrauch/nicht Verbrauch Krieg :D)

Beim i5 4570 sind es 84Watt TDP laut Intel also ob sich 50-60€ mehr für 11Watt weniger lohnt ist dir überlassen.

Ich aber würde entweder die AMD APU Konfi oder die FX6300+ HD7790 bzw. HD7850/70 nehmen
Aber lieber die FX Versiom weil wenn die Grafikleistung nicht reicht einfach ne neue Graka rein
 

shinju

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Mit 11 Watt Unterschied scheint sich das dann tatsächlich nicht zu lohnen...

Für die FX-Version war ich auch schon so gut wie entschieden, obwohl mir dann noch die PS4 in den Sinn gekommen ist und absolut nicht mehr rauswill :D
Heißt PS4 und dafür Rechnerleistung etwas runter oder sich komplett von den Konsolen verabschieden und sich doch einen High-End PC zusammenstellen...
 

Derual

Ensign
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
141
Würde mir für meine Andwendungszecke auch ein günstiger PC mit z.B. 4GB Arbeitsspeicher und i3 reichen?
Den i5 würde ich dir schon empfehlen, aber, und ich weiß, dass viele Leute im Forum dies anders sehen, ich bin der Meinung, dass 4GB Arbeitsspeicher ausreichen. Es sei denn Du möchtest 2 Spiele Gleichzeitig starten und immer hin und her switchen.
 

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620
Das hier wäre die Idee für den Rechner und Bildschirm haste dann noch 160€ übrig...

AMD FX Series FX-6300 6x 3.50GHz So.AM3+ BOX
Thermalright HR-02 Macho 120 Tower Kühler
ASRock 970 Pro3 Rev 2.0 AMD 970 So.AM3+ Dual Channel DDR3 ATX Retail
8GB G.Skill Ares DDR3-1866 DIMM CL9 Dual Kit
3072MB HIS Radeon HD 7950 Boost IceQ X2 Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
1000GB Seagate Desktop HDD ST1000DM003 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
LG Electronics GH24NS95 DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk
450 Watt be quiet! System Power 7 Bulk Non-Modular 80+ Silver
BitFenix Shinobi USB 3.0 Midi Tower ohne Netzteil schwarz

589,71€
 

shinju

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
5
Danke für den Input :)
Da ich mich aber beim Entscheiden selbst ziemlich im Weg stehe, frage ich mal euch.
Würdet ihr eher raten, bei der vorgeschlagenen FX-Variante zu bleiben (die trotzdem HD-Videos und MMORPGs gut abspielen sollte) und sich noch die PS4 für 400 € zuzulegen.
Oder die 400 € lieber für einen besseren PC auszugeben. Dann wäre ich bei ca. 950 € nur für PC (der mir dann auch als kompletter Ersatz für die Spielekonsole dienen sollte)
Wo würde ich denn mehr für mein Geld bekommen? Mal angenommen ich würde den PC gut 4 Jahre in dieser Konfiguration behalten wollen, ohne nachrüsten zu müssen?
 

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Wenn es Dir um die beste Performance im Gaming angeht, dann hat Intel immer die Nase vorn. Wenn es Dir um das beste Preis/Leistungsverhältnis geht, wird es wohl AMD bleiben.
Was Dir mehr wert ist, musst Du ganz alleine entscheiden junger Mann :)

Ein System, ohne eine SSD würde ich persönlich nicht mehr anfassen. Die Geschwindigkeit allein im Windows ist gigantisch.
 
Top