Kein OC möglich EX-38-DQ6 / Q9450

Frenzzik

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
95
Hallo!

Gesten wollte ich mit dieser Kombination (Bios F3) ein wenig übertakten und ja, nix ging, egal was ich einstellte.
Als ich (dazumals) die Komponenten kaufte, flashte ich das Bios auf F2, stellte den FSB auf 400 und es lief problemlos, ohne Vcore Erhöhung etc. (Temp ok + Primestable).

Also flashte ich das Bios wieder auf F2, was zu einem Checksum Error führte und das F1 Bios wurde wieder geladen. Kein Problem.
Heute morgen habe ich den Clear Cmos durchgeführt, die optimierten Bios Einstellungen geladen und das Bios wieder auf F2 geflasht.

Das Problem besteht weiterhin. Da jegliche OC-Einstellung bereits zu einem Reboot im Startbildschirm führt (bei Detecting IDE Drives),
habe ich einfach mal alles Standard gelassen, den FSB auf Standard 333 fixiert und selbst dies führt zu einem Reboot, obwohl dies ja 0,0 OC ist. :freak:
(Wenn ich alles Standard lasse, läuft das ganze problemlos).

Was mache ich falsch, bzw. an was kann das liegen?
 

Falke

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.655
Hi bei flashen des Bios hast du auch "Keep DMI Data" auf "Disabled" gestellt gehabt im Qflash,
wenn nein nochmal flashen aber vorher sowie danach die Opti. Default laden + Save&Exit
 

AkShen

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
558
Jo,
ansonsten guck mal da gibt es diese Performance Modes im Bios. Der sollte auf disabled stehen. Wenn du OC machst. Wenn du deine OC Settings hast kannste mal schauen ob du dann in den Modes noch höher kannst.
Aber diese einstellung beeinflusst die Timings vom Chipsatz und wenn die Scharf sind geht halt nichts.
 

Falke

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.655
@AKShen,
du schreibst "Performance Modes im Bios der sollte auf disabled stehen"
diesen kann man nicht auf disabled stellen, schau doch in dein Bios und schreib nicht so etwas.
Und nochwas dies stellt die Timing's vom Ram ein.

Performance Enhance (Speicherperformance verändern bzw. verbessern)
Einstellmöglichkeit: [Standard] , [Turbo] und [Extreme]
Frage: Hast du überhaupt ein MB von GB? weil so ne Aussage von dir ?


@Frenzzik, stell im Bios unter:
Integrated Peripherals die Option Legacy USB storage detect auf [Disabled]

Gruss Harry
 
Zuletzt bearbeitet:

Frenzzik

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
95
Mittlerweile habe ich noch folgendes versucht:
- 1 Ramriegel ausgebaut
- Multiplikator auf 6x gesenkt
- FSB auf 300Mhz fixiert
- Ramteiler 2.00 (600Mhz)

Also ein schönes Underclocking... und auch dies führt zum gleichen Neustart.

PS: Performance Enhance so oder so auf Standard gesetzt.
 

Falke

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.655
@Frenzzik, stell im Bios unter:

Integrated Peripherals / Legacy USB storage detect / [Disabled]
Advanced BIOS Features / CPU Enhanced Halt (C1E) / [Disabled]
Advanced BIOS Features / CPU EIST Function / [Disabled]

Ram multi nur 2.00B oder 2.40B verwenden bitte weil du eine 333FSB Strap CPU hast! ;)

Gruss Harry

Edit:
Hat die PM dir geholfen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Frenzzik

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
95
Hat leider keine Änderung gebracht... lasse ich das M.I.T. unangetastet und stelle die anderen Sachen um (USB Mass Storage, E1S, CIE etc. )
läufts wie gewohnt, aber sobald ich nur die kleinste Einstellung im M.I.T. ändere gibts nen Neustart.

Jetzt wollte ich noch Memtest laufen lassen (man weiss ja nie :freak: ) und was passiert?
Sobald die Kiste von der CD booten möchte --> Neustart....

Langsam bin ich so ziemlich ratlos...
 

Falke

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.655
Hi versuch deinen Ram mal einzeln mit der Spannung wie vom Hersteller gedacht, Ram Timing auf AUTO stellen sowie Performance Enhance auf Standard dann nochmal Memtest86+ versuchen.
 

Frenzzik

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
95
So, inzwischen und dank Hilfe von harry geht das Übertakten wieder!

Vollständigkeitshalber was gemacht wurde:

- NT-Kabel abgezogen, PC entladen
- Ram raus, Bios-Bat. raus + Clear Cmos durchgeführt
- Ram und Bios-Bat. wieder rein.
- Optimal Default im Bios geladen -> Neustart
- Bios auf F3 geflasht und danach wieder die Optimal Default geladen.

Jetzt läuft der FSB auf 375Mhz (3.0Ghz) mit Vcore 1.2375 primstable; eine tiefere Vcore führt zu Fehler.
 
Top