News Kingston-SSDs: NV1 mit NVMe und KC600 als mSATA-Version vor Marktstart

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
13.903
Dabei seit
März 2021
Beiträge
52
Sicher QLC wie auch die 2TB A400 von TLC auf QLC umgelabelt wurde.

Eigentlich sollte sich die Technik weiterentwickeln aber bei QLC gehts eher mehr den Bach runter,
weniger Schreibzyklen (1/3 von TLC) und eine Random Write Rate wenn der SLC Cache leer ist von weniger als einer 2,5 Zoll 5400 HDD.

Der Witz an dem Ganzen, eine QLC ist nicht mal merklich billiger als TLC
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.938
Sicher QLC wie auch die 2TB A400 von TLC auf QLC umgelabelt wurde.
Der Silicon Motion SM2263ENG, den die A2000 hat, kann mit bis zu 2TB 3D-NAND umgehen. Allerdings mit TLC und QLC.
2TB sind spätestens mit der MX500 im Mainstream angekommen mit 160€ und das ist bei NVMe dauerhaft nur mit QLC-NAND zu schaffen.
Die Crucial P1 hat den Controller und QLC-NAND. Im Prinzip ist die NV1 ein Klon.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA
Dabei seit
März 2021
Beiträge
52
Der Silicon Motion SM2263ENG, den die A2000 hat, kann mit bis zu 2TB 3D-NAND umgehen. Allerdings mit TLC und QLC.
2TB sind spätestens mit der MX500 im Mainstream angekommen mit 160€ und das ist bei NVMe dauerhaft nur mit QLC-NAND zu schaffen.
Die Crucial P1 hat den Controller und QLC-NAND. Im Prinzip ist die NV1 ein Klon.
Das ist nichtmal irgendwo realistisch eine TLC 2TB gibt es ab 167 euro als Sata,
sicher du hast bis zum SLC Cache Ende mit deiner QLC als NVmE eine bessere write Rate, aber dannach ist eine TLC bis zu 3x so schnell.

Oder um es in Zahlen zu schreiben, SLC Cache am Ende:
TLC Seq Random Write 92 MB/s
QLC Seq Random Write 29 MB/s

Beim entpacken grosser Dateien ist QLC einfach nur Schrott:
TLC 3 min 26 sek
QLC 6 min 11 sek
Seagate 5400er HDD 7 min 54 sek
 
Zuletzt bearbeitet:

lkullerkeks

Vize-Europameister 2012
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.128
2TB sind spätestens mit der MX500 im Mainstream angekommen mit 160€ und das ist bei NVMe dauerhaft nur mit QLC-NAND zu schaffen.
Mit welcher Begründung?
Das Gehäuse wird weggespart im Vgl. zu 2,5"-SATA, ergo Kostenvorteil für Hersteller.

Die Komponenten sind im Wesentlichen die gleichen:
  • 1x Controller
  • 1x DRAM (oder eben auch nicht...)
  • 2...4x NAND-Baustein
  • paar "Krabbelkäfer"
Kann mir keiner erzählen, dass der NVMe-Controller ggü. dem SATA-Pendant Mehrkosten im Bereich von 50...100 Dollar/Euro verursacht. (siehe Crucial MX500 vs P5, Samsung 870 Evo vs 970 Evo (Plus), SanDisk Ultra 3D vs Extreme Pro usw.)
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.931
TLC Seq Random Write 92 MB/s
QLC Seq Random Write 29 MB/s
Was soll das für eine Metrik sein? Und welches Modell soll so langsam sein? Eine 2TB SSD? Kaum zu glauben.
Eigentlich sollte sich die Technik weiterentwickeln aber bei QLC gehts eher mehr den Bach runter,
weniger Schreibzyklen (1/3 von TLC) und eine Random Write Rate wenn der SLC Cache leer ist von weniger als einer 2,5 Zoll 5400 HDD.
Welche HDD soll bei random Zugriffen schneller sein? Den Test will ich sehen.

Deine pauschalen Aussagen sind auch Quatsch. QLC SSDs bieten ein breites Spektrum an Performance. Auch die Cachegröße ist sehr unterschiedlich. Aber große Dateien sind halt relativ. Wobei ich nicht ganz verstehe was für 10 oder 20 GB Dateien man entpackt.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.938
Die Stückzahlen der SATA-Controller von SiliconMotion und Phision, die bei Crucial, WD, Kingston und den meisten anderen SSD-Herstellern verbaut werden, sind höher als die NVMe-Controller, die nur WD, Micron und Samsung in ihren SSDs exklusiv verbauen. Die können nicht das gleiche kosten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

R O G E R

Captain
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.092
mSATA sehr gut für alte Laptops. Da kann man dann ne SSD parralel zur 2,5 Zoll HDD einbauen.

Weil da gibt es nur die Kingston SSDNow als aktuelle alternative.

Früher gab es noch die 840 evo oder auch Crucial M500 bzw M550 in dem Format.
Habe die schon Zahlreich verbaut in neuen Laptops die ne HDD hatten und quasi als Boot SSD verbaut.
 

C4rp3di3m

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.463
MLC und SLC ist immer noch das Beste. Hat diese Serie eigentlich einen DRAM Cache?

mfg
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.929
Wenn du die NV1 meinst, da habe ich leider keine Infos, aber ohne DRAM wäre da auch keine Überraschung.

Die KC600 hat einen DRAM-Cache.
 

deo

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
10.938

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
19.931
Die Stückzahlen der SATA-Controller von SiliconMotion und Phision, die bei Crucial, WD, Kingston und den meisten anderen SSD-Herstellern verbaut werden, sind höher als die NVMe-Controller, die nur WD, Micron und Samsung in ihren SSDs exklusiv verbauen. Die können nicht das gleiche kosten.
Warum die Einschränkung auf exklusiv genutzte NVMe Controller? Die meist verbreiteten NVMe Controller sind auch hier von Phison und SMI.

Und ob es günstiger ist oder nicht kann man so einfach gar nicht beurteilen. Die reinen Herstellungskosten sind wahrscheinlich niedriger, da eben der Controllerhersteller auch verdienen will. Dementgegen stehen die Entwicklungskosten. Samsung hat zumindest den Vorteil auch noch in eigenen Fabriken zu produzieren.
 
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
203
Der Link im Update-Absatz funktioniert nicht.
 
Top