News Klage von Apple gegen Motorola abgewiesen

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
#1
Ein eher ungewöhnliches, wenn auch aufgrund früherer Äußerungen des zuständigen Richters wenig überraschendes Ende hat eine von Apple gegen Motorola Mobility gerichtete Patentklage in den USA genommen. Denn das Gericht im US-Bundesstaat Illinois wies diese in vollem Umfang ab.

Zur News: Klage von Apple gegen Motorola abgewiesen
 

Lord Horu$

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.036
#2
Das hat aber gedauert, bis wer von denen mal auf die Idee gekommen ist, dass Apple EVENTUELL alle Mitbewerber vom Markt drängen bzw. ausstechen will.
Wären die Patente nicht ein so gutes Mittel zum Zweck, dann würden die doch nicht so ein Trara machen...generell muss was geschehen mit dem Patentrecht...der Mensch ist einfach zu egoistisch, als dass das noch lange gutgeht :( , aber das weiß ja auch jeder.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.724
#3
"Nach wie vor stufe man Apples Verhalten als Patentverletzung an und ..."

anstufen finde ich auch nicht schlecht ;)
 

serval

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.037
#4
In den USa scheint ein Umdenken einzusetzen: Patentstreitigkeiten vor Gericht wurden zuletzt vor allem noch genutzt, um den Wettbewerb zu verhindern.

Daß ganze Firmen gekauft werden, um an deren Patente zu gelangen, um das "Waffenarsenal" aufzufüllen, ist absurd.

Schade nur, daß der Zug längst nach Deutschland weitergerollt ist, weil bestimmte hiesige Gerichte dafür bekannt sind, gerne und schnell im Sinner der Patentinhaber zu urteilen.

Aber wie gesagt: Ein Schritt in die richtige Richtung. Ingenieure und Informatiker sollen Marktanteile erobern, nicht Juristen.
 

foxX

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.496
#6
Idee:
Wie wäre es, wenn jede Woche ein einziger Artikel mit allen gesammelten Klagen rund um Apple, Motorola und Samsung erscheinen würde?
 

dunkelbunter

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.984
#7
Zuletzt bearbeitet:

matty2580

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.565
#8
Zitat von CB:
Auch wenn Posner es nicht eindeutig in seiner Entscheidung so formulierte, hatte er durchaus Zweifel daran, dass überhaupt ein tatsächlicher Schaden vorhanden sei. Denn Apples tatsächliche Motivation sei eher das Verhindern des Wettbewerbs und nicht der Schutz der eigenen Patente.
Endlich mal ein vernünftiger US-Richter, der die Dinge so anspricht, wie sie sind.
Besonders gefällt mir auch die Rüge gegen Motorola. Da nehmen sich beide Seiten nicht viel.
Gut...Apple hat mit dieser Art Krieg angefangen. Aber es wird höchste Zeit, dass wieder so etwas wie Normalität zwischen den großen Konzernen einkehrt. Das beste Produkt, und nicht die besten Anwälte sollte über den Erfolg entscheiden. Gut gemacht Richter Posner...:daumen:
 
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.471
#9
Zitat von News:
Denn Apples tatsächliche Motivation sei eher das Verhindern des Wettbewerbs und nicht der Schutz der eigenen Patente.
So kommt es echt rüber!

Im Artikel steht:

Zitat von News:
Das Unternehmen habe es nicht geschafft, zuverlässige Zahlen zum angeblich durch die Patentverletzung Motorolas entstandenen Schaden vorzulegen.
Motorola nutzt und verletzt Apple Patente.

Zitat von News:
So habe das mittlerweile zu Google gehörende Unternehmen gar keine andere Wahl, als Apple Zugang zu den von Motorola als verletzt angezeigten Patenten zu gewähren.
Was für Patenten soll Motorola denn zugänglich machen?
Das ist doch genau die andere Seite dessen, was da verhandelt wurde.
 

DonnyDepp

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.200
#10
ich versteh die news nicht.
dachte motorola habe patente von apple missbraucht, und dann dieser abschnitt:
"Nach wie vor stufe man Apples Verhalten als Patentverletzung ein und werde weiterhin „eigene Innovationen“ verteidigen."

wieso hat apple nun patente verletzt?
 
K

kai84

Gast
#11
Apple sollte vielleicht mal versuchen die Konkurrenz mit Produkten und nicht mit juristischen Mitteln "auszustechen"! Klar, in der Not versucht man alle Register zu ziehen aber wenn Apple so weiter macht werden (hoffentlich) immer mehr Leute von Apple Produkten abrücken!

Es ist schon faszinierend zu sehen wie viele Leute aus meinem Bekannten- und Kollegenkreis, die vorher immer iPhones kauften sich mittlerweile vom Apple entfernt haben!
 

uncool

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
105
#12
"Denn Apples tatsächliche Motivation sei eher das Verhindern des Wettbewerbs und nicht der Schutz der eigenen Patente."

Ein Satz, der eigentlich alles sagt.
 
A

AIXXX

Gast
#13
@ Matty 2580
/signed


Guter Richter dieser Posner. Noch ein paar mehr solcher Entscheidungen vorm Gericht und dieses Patentirsinn hört von alleine auf.
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.752
#14
Motorola wollte Apple FRAND-Patente verweigern.
Apple hat im Gegenzug Klage wegen Patentverletzungen eingereicht.
Der Richter hat beides zurückgewiesen.

Wer kommt dabei nun wohl besser weg?
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.140
#15
Es ist schon faszinierend zu sehen wie viele Leute aus meinem Bekannten- und Kollegenkreis, die vorher immer iPhones kauften sich mittlerweile vom Apple entfernt haben!
Nur das das im Grunde lächerlich ist, da jede Firma rumklagt, da gibt es ja immer weider nette Grafiken zu. Das einzige Problem ist, dass Apple viele Klicks bringt und daher über jede kleine Entscheidung die mit Apple zu tun hat eine News gebracht wird, bei anderen Herstellern nur selten, dadurch sind die nicht so in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit.

Hier z.B. sieht man wieder sehr schön, dass durch die News die Wahrnehmung verzerrt wird: http://adtwik.com/home/2010/10/9/smartphone-market-who-is-suing-who.html
Stammt zwar von 2010, aber seitdem sind die anderen ja nicht alle brav geworden. Damals hat Apple nur 2 verklagt, da waren andere besser dabei.
 
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
208
#16
Auch wenn die Grafik total veraltet ist, sieht man darauf nichts was deine Aussage untermauert. Von den heutigen Global Player, bzw. den Marken auf die sich hier soviel fixiert, hat auch damals schon Apple am meisten geklagt. Abgesehen von Nokia.

Samsung: Nicht eine von ihnen ausgehende Klage
HTC: Das gleiche
LG: Ebenso
Sony: Siehe oben
Google: Nüscht
Motorola: Eine Klage gegen Apple
Apple: Zwei ausgehende Klagen
Nokia: Die haben damals fast alles verklagt, laut der Grafik. Zumindest gegen Apple haben sie aber gewonnen. Und das war auch für Apple finanziell schmerzhaft.

Zum Thema: Ich hoffe das das, in den USA jedenfalls, ein Umdenken anstößt und eine Modernisierung des Patentrechtes.
 

smalM

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.752
#17
@HateyHate
Natürlich hat Nokia gegen Apple gewonnen, denn es stand ja nie zur Debatte, daß sie im Recht waren. Es ging um die Höhe der Rechnung (gefordert: 2 Mrd.$, gezahlt: man munkelt von 600 Mio.$).
 
Zuletzt bearbeitet:

fire2002de

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
258
#18
na klar hat Apple mit dem krieg angefangen... -.-

keine der großen Firmen ist unschuldig nur hat man einen gewissen Namen der nun mal ziemlich weit oben steht ist ein Ereignis immer aussage kräftiger als alles andere....

und glaub mir in den USA denkt kein Richter um!

ich lese die News heute schon zum 3ten mal, aber irgend wie immer anders!
 
Top