KNX EIB Installation was alles nötig?

Knuddelbearli

Commodore
Registriert
Nov. 2009
Beiträge
4.505
Sers, endlich ist es soweit und ich kann endlich mal was in KNX machen.
Das Objekt ist ein kleines Wochenendhäuschen / Anbau von nem Kumpel.

Brauch natürlich einen entsprechen großen Schaltaktor. (Der natürlich genug Ampere "verträgt", 16A scheint da aber eh Standard zu sein )
Spannungsversorgung für den KNX Bus.
Programmieranschluss für den KNX Bus.
Und natürlich die Programmiersoftware ( zB ETS3 )

Und dann natürlich die Sensoren / Schalter dafür usw je nach Bedarf.
Mir und meinem Kumpel gefällt da zB Gira Tastsensor 3 sehr gut.

Elektrikerausbildung ist natürlich vorhanden ^^ hatte aber leider noch nie was mit BUS zu tun sondern bin Wartungstechniker im Filialgeschäft.


Gibt es eigentlich inzwischen auch was sinnvolles für SAT / Lan? Hatte da früher einen Umwandler von Sat auf IP im Blickfeld aber irgendwie scheint sich das ja leider nie durchgesetzt zu haben. Zumindest gibt es quasi 0 TVs und Reciver die das unterstützen.
 
Mir ist halt wichtig das es ein System mit Bestand ist da ich dann mein Haus in paar Jahren auch damit ausstatten möchte und ein Haus ja was für 20-30 Jahren ist. Und da hat KNX aka EIB halt bereits eine lange Erfolgsstory vorzuweisen das bereits über 20 Jahre Geschichte hat mit mehr oder weniger ununterbrochenen Kompatibilität.

Aber für Tipps mit entsprechenden Argumenten unterlegt bin ich immer offen.
 
Ja das ist klar das man gern etwas mit langer Nutzungsdauer hat, aber momentan sind bzw. drängen viele neue Lösungen auf den Markt (Digitalstrom, Dali Steuerungen etc.) welche KNX ablösen könnten, da dieses durchaus recht komplex ist.
 
Orcon hat Recht, KNX ist zu komplex.
Im Augenblick wird es echt überholt von diversen Lösungen.

Die minihomeserver kannst du selbst als Laie und ein bisschen Hausverstand nach kurzer Einarbeitungszeit selber programmieren/erweitern/verändern.

Wenn du schauen möchtest:
http://www.loxone.com/dede/produkte/miniserver-zubehoer.html

Präsenzmelder dazu und kann schon fast losgehen :)
 
Naja Komplexität wäre das geringste Problem das sähe ich ehre positiv als Herausforderung ^^
Problem bei den neuen Lösungen ist halt das wenn der Dienst mal weg ist hat man dank Cloud Anbindung nur paar große Briefbeschwerer, da gabs ja erst vor kurzem so einen Fall. Bin da halt äußerst Skeptisch wenn ich den Gegenwert eines Golfes dafür ausgebe.
 
Knx ist und bleibt der Markt Führer für kleinere bastel Objekte kann man auch die Markt Begleiter nehmen für richtige Sachen wie groß Projekte und oder langlebige Anlagen kommt man nicht um knx herum, ist halt wie schon gesagt ein genormte Sache wo dutzende Hersteller mitmachen die Wenn einer pleite geht man einfach auf Hersteller xyz mit voller Kompatibilität umschwenken kann.

An Bauteilen brauchst du sonst eigl nichts weiteres, bedenk halt nur das du sobald du ein Display brauchst die Hersteller wieder ihr eigenes Süppchen kochen. Welches Display sehr zu empfehlen ist, ist das Gira G1 in Kombination mit dem Homeserver und der Video Sprechanlage

*Edit* Dali und knx kann man nicht vergleichen das eine ist ein Bus System um einzelne Lampen zu adressieren und anzusteuern (z.b einzelne Lampen in einem Lichtband zu dimmen) das andere ist ein Gebäude Automatisierungs Bus, die beiden Systeme werden immer ko existieren und werden auch sehr häufig zusammen eingesetzt über einen Dali knx Gateway um z.b nen 60 LED Lampen Lichtband über knx zu dimmen ohne 100 gruppenadressen zig linienkoppler und dimmaktoren inkl Bus überlastung hervorzurufen / benötigen
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben