News Komplett-PC: Medion bietet Gaming-PCs mit AMD Ryzen 7 an

Einhörnchen

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.950
Natürlich teurer als ein Eigenbau, man kriegt dafür aber auch 2 Jahre Gewährleistung auf das Komplettsystem.
 

Massaka01

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
286
Natürlich teurer als ein Eigenbau, man kriegt dafür aber auch 2 Jahre Gewährleistung auf das Komplettsystem.
Gewährleistung oder Garantie? Gewährleistung kann man sich nämlich nach 6 Monaten an die Hutschnur stecken...

Abgesehen davon find ich es zwar sehr gut, dass der neue AMD Ryzen auch bei den Normalverbrauchern ankommt, nur der Preis ist viel zu teuer und die CPUs für die Grafikkarten zu überdimensioniert.
 

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
6.218
Allgemein schön zu sehen, dass es Komplettsysteme mit Ryzen gibt (für >90% aller PC-Anwender relevant). Natürlich ist selbstbauen besser und billiger (für <10% aller PC-Anwender relevant) und Medion halte ich für einen der schlimmsten OEMs überhaupt, aber wichtig ist doch, dass Ryzen am Markt ankommt. Das P/L-Verhältnis bei der Kiste ist natürlich schlecht und bei 1200 € für eine 1050 Ti ist kompletter Unfug... aber die DAUs haben sich doch schon immer blenden lassen und ansonsten ist an der Kiste auch nix anders als an einem i7-7700K + 1050 Ti. Wir alle wissen, dass zum Zocken eine kleinere CPU und dafür größe GPU zum gleichen Preis mehr Leistung bietet, but... come on ;)
 

D0m1n4t0r

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.942
@Einhörnchen: Die zwei Jahre Gewährleistung sind vom Gesetzgeber so vorgeschrieben, die hat man auch bei Eigenbau auf jede Einzelkomponente (wobei nach nem halben Jahr eh die Beweislastumkehr greift).

Mir erscheinen die Systeme recht unausgegoren.
Beim kleinsten System mit Ryzen 1700 hätte man eine RX 480 (8GB) oder eine GTX 1060 (6GB) einbauen sollen.
Die GTX 1050ti ist nicht zukunftsicher da zu wenig speicher und für höhere Auflösungen als Full-HD auch nicht wirklich geeignet.

Den 1700X dann zusammen mit einer GTX 1070 anbieten und den 1800X mit einer GTX 1080 oder sogar 1080ti.

Das wären dann einigermaßen runde Systeme gewesen, allerdings vermutlich immer noch zu teuer.
 

Einhörnchen

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.950
Gewährleistung oder Garantie? Gewährleistung kann man sich nämlich nach 6 Monaten an die Hutschnur stecken...
Gewährleistung. Und es gibt zahlreiche Anbieter (in meiner Erfahrung Amazon, Alternate, Aldi (-> Medion?)) die nach 6 Monaten nicht auf das Ende der Beweislastumkehr pochen. Muss man eben im Vorfeld erfragen.
@Einhörnchen: Die zwei Jahre Gewährleistung sind vom Gesetzgeber so vorgeschrieben, die hat man auch bei Eigenbau auf jede Einzelkomponente (wobei nach nem halben Jahr eh die Beweislastumkehr greift).
Ja, aber je nach Defekt verbringt man relativ viel zeit rauszufinden, welches Einzelteil kaputt ist. Da ist es schon angenehmer einfach das ganze Ding mit dem Fehler einzuschicken und gut ist. Mein Asus X99-A II war mal kaputt, war beim Einsenden aber eine 50/50 Chance, dass es Board oder CPU ist. Als Privatmann hat man nicht unbedingt Tauschkomponenten vorrätig.
 

LilaMicra

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
799
Schön zu sehen das AMD wieder für die breite Masse zugänglich gemacht wird .. da es sich hierbei ja um die Ryzen7 handelt war der Preis ja schon klar .. bleibt zu hoffen, dass auch die Ryzen 3/5 in die OEM Modelle wandern. AMD braucht den Absatz mal wieder.

LG LilaMicra
 

Mr Peanutbutter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
727
Hatte einmal einen Medion Erazor PC....

P/L war super hier in der Schweiz...konntest echt nichts sagen...

Der Support...nach 30 Tagen starb die CPU (i7 6700k) bis ich die genemigung für einen RMA hatte...und bis der Support feststellen konnte sorry wir können nichts machen...40 Tage...

Kann ich darum niemanden mehr empfelen...auch wenns in der Schweiz 3 Jahre Garantie gibt...
 

Prisoner.o.Time

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.189
Kann ebenfalls nur begrüßen, dass RyZen so lanksam in Fertig Desktop PCs wandern. Jedoch wie immer mit den üblichen Schwächen. Beim RAM wurde gegeizt, hätte ruhig 2666er oder gar 3200er sein können.
Von der Grafikkarte mal ganz zu sprechen. Immer wieder finden sich top CPUs in den PCs jedoch wird dann immer an der Grafikkarte gespart. Hier hätte es bei den Preiswerten Modellen wirklich ne AMD 480 sein können. Im Top Segment dann Vega, wenn verfügbar ;)
Dann wäre es mal wirklich stimmig gewesen.
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.142
Komplett-PCs sind immer Teurer aber was viel wichtiger ist...endlich wieder AMD CPUs und hoffentlich ohne zukünftigen "intel inside" Aktionen...
Hoffentlich gibt es solche System auch großflächig zu kaufen. Bei Media Markt, Saturn etc. gibt es eigentlich ausschließlich Intel-Systeme.
Aber selbst dann ist der Erfolg für AMD fraglich, das die Nachfrage nach Desktop-Rechnern zurückgeht.
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.453
Mit einer 1060/1070 wären die kleineren Systeme wirklich interessant aber so nö.
 

VikingGe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
273
Also mal wieder "Gaming"-Rechner mit
- CPUs, die für reines Gaming schlicht und ergreifend unsinnig sind
- Grafikkarten, mit Ausnahme der 1080 günstiger sind als die jeweilige CPU, die 1050 TI ist schon etwas grenzwertig für FHD
- relativ lahmarschigem RAM (wobei man das ja noch verzeihen kann, weil das die Obergrenze laut Spezifikation ist)
- zu hohem Preis.

Mit Ryzen 5 wäre das ganze deutlich sinnvoller und v.a. deutlich günstiger zu machen.
 

Rickmer

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.958
Ist zwar nett zu sehen das Ryzen von einer Großfirma wie Medion in Fertigsystemen verwendet wird, aber musste dazu so viel geschrieben werden? Das ließt sich wie ein Werbeprospekt...
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.499
1200€ und ne GeForce GTX 1050 Ti....:evillol:
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
11.611
Kann mir ja einer der Nörgler mal zeigen, wie man nen Rechner mit 16 GB, 1070 und nem Ryzen für das Geld bauen soll. :rolleyes:

Wohl gemerkt mit Win Lizenz und Garantie etc. pp.

Merke: Nur Graka, MB und CPU kosten derzeit zusammen 870,-€. Man hat also noch 330,- für Tower, Ram, Win Lizenz und co...

Ne 1060 würde noch gehen, aber soviel schneller als ne 1050 TI is die nu auch nit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Caramelito

Commodore
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
5.096
Mit nem 7600 wären es 1070€ und in Spielen kaum langsamer.
Jap, mag zutreffen auf einige Games.
In anderen Games ruckelt man dann mal alle 30sek für 1-2 sek weil die CPU auf Anschlag läuft. Hallo Forza Horizon 3, hallo BF1 Multiplayer und Co. Dort sind die 4 Kerne ohne HT/MT schon zu wenig bzw. überfordert.

------

Die System sind natürlich überteuert und ich lese nichts von einem Motherboard?`
Hoffentlich wenigstens ein b350 Board, damit man OC'en kann.. ^^
 
Top