News Komplettlösung zur Mainboard-Wasserkühlung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.419
#1
Die Firma Watercool hat mit der „Heatkiller SW/NSB“-Serie ein modulares Mainboardkühlsystem entwickelt, welches ab sofort im Handel erhältlich ist. Wassergekühlt werden bei diesem System die North- und Southbridge, sowie die Spannungswandler des Mainboards.

Zur News: Komplettlösung zur Mainboard-Wasserkühlung
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
1.253
#2
wie sinnlos ist das denn bitte? wer zur Hölle braucht ne North- und Southbridge Wasserkühlung?
 

Piranha13

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
259
#4
@Gotteshand
Du weisst, wie warm so ein Chip werden kann, oder ? Sinnlos ist das auf alle Fälle nicht, vielleicht leicht übertrieben.

Lüfterlos kühlen wird wohl nichts, da die Wärme, welche z.B. von der HD entsteht, auch abgeführt werden sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisberg1979

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
80
#5
Ich finde das auch nicht sonderlich sinnlos.

Würde ich z.B. mein Brett aufm Kopf herum in ein Lian Li oder so einbauen, wären die Heatpipes in ihrer Arbeit ja eingeschränkt.

Von daher: Daumen hoch an Watercool :D
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.252
#6
eben, wenn dus so sinnlos findest frag ich mich wieso dich dieses Thema derartig beschäftigt. Sinnlos ist Galileo Mystery oder Helfer mit Herz :)
Ich finds cool das es so Kühlsetzs für Mobos gibt! Leider dauert es immer ne ganze Zeit bis solche für neue Mainboads verfügbar sind.
Außerdem muss man bei dem heutigen Heatpipeschrott eh alles oder nichts runterbasteln - folglich kommt man um nen neuen SouthbridgeKühler nich rum.
 

Arachon`

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
123
#7
Nicheinmal übertrieben ist es. IdR sollen vorallem NorthBridges von Lüfter des CPU Kühlers mitgekühlt werden. Da dieser nicht mehr vorhanden ist bei einer WaKü kann die NB noch ein Stück wärmer werden -> ergo: Wasserkühler auch auf die NB.
Und wenn WaKü - Dann bitte richtig -> Wasserkühler somit auch auf die SB. :))
 
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
547
#8
es gibt leute die geben 100-200€ allein für MB-WaKü aus.
 

Hopa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
301
#9
Feine Sache die Komplettlösung.

@Eisberg1979

Hab mein Board in einem LianLi über Kopf eingebaut, und kann eingendlich nicht feststellen das es eingeschränkt arbeitet.
Die Temperaturen sind mehr als im grünen Bereich.
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
7
#11
ich könnte z.B. ne wassergekühlte north- und southbridge gebrauchen, da mein CPU schon wassergekühlt ist. Da bei meinem Board aber die Heatpipe der NB indirekt mit dem CPU Lüfter, den es ja nimmer gibt, mitgekühlt wurde, wird so der Chipsatz imens warm ( >40 grad teilweise und die sensoren meckern schon)
insofern finde ich das überhaupt nicht sinnlos, ausser man denkt nich ein funken nach
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
215
#12
@Gotteshand

ich weiß ja nicht ob du mal auf deine Northbridge drauf langst oder auf deine Southbridge.
Also das ist sehr sinnvoll einen Wasserkühler drauf zu machen da man sich zum Teil die Finger verbrennt.
Die Teile werden verdammt heiß, das sollte man nicht unterschätzen. Zwichen 35°C-50°C wird meine Northbridge auf meinem ASUS Board heiß.
 

mistkerl

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
679
#13
Jungens, moin erstma.

Klar wird eine Northbridge bis zu 50 ° warm, aber dafür direkt ne Wakü? Dann frage ich mich warum die Hersteller nicht direkt ne Wakü verbauen!

Eine Luftkühlung in Form vom DS4 und den ganzen anderen Dingern reicht vollkommen. Jedoch kann ich auch die Enthusiasten unter euch verstehen, je kühler je besser :p.

Habe mir grade bei Caseking ma eine Wakü zusammengestellt, ich kam auf 312 euro, bissl viel, allein die Kühler kosteten 180, da würde dieses Kit doch schon in Frage kommen!

Also das ist sehr sinnvoll einen Wasserkühler drauf zu machen da man sich zum Teil die Finger verbrennt.
Du redest so als wäre es Pflicht eine solche Wakü zu verbauen! Schwachsinn, klar kann man sich ne Wakü drunterschrauben, aber wie du sicher weist sind die meisten Chips bis zu 65 oder sogar noch mehr °C ausgelegt, von daher. Die Hersteller wissen schon was sie tun.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2004
Beiträge
732
#14
Ich finde nur schlimm, dass Mainbords überhaupt aktiv gekühlt werden müssen.
Bei µATX gehts doch auch und da sitzt ein Grafikeinheit mit drauf...

Aber es sieht schon chic aus;)
 

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.590
#15
@2
Das einzigst sinnlose hier ist dein Kommentar.
Vier Kupferkühler, die nicht gerade schlecht verarbeitet aussehen und das für 100 Ocken. Nicht schlecht!
 

mistkerl

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
679
#16
Dabei seit
März 2004
Beiträge
194
#17
hmm ... was mich an der meldung bzw. an den bildern eher kirre macht (die mb kühlung is nice ... aber naja ...sb kühlen muss ich noch net ;-)) is der cpu kühler ... der schaut so anders aus!?
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
739
#18
Die Kühler gefallen mir. Allerdings sind sie beim P35-DS4/ DQ6 übertrieben. Das große Heatpipe-System arbeitet selbst in luftmäßig schlecht durchströmten Gehäusen sehr gut. Über 40° bin ich bei der MoBo-Temp noch nicht gekommen. Und das bei 'nem stark übertakteten C2D 3,5GHz @ 1,4V (WaKü) und nur einem Gehäuselüfter.

@Botzi1985

Oh ja, deine NB brennt ja förmlich ;). Bis 65° sollte sie abkönnen laut ASUS. Grundsätzlich werden die neuen ASUS-Bretter ja heißer als die Gigabyte Kollegen. Da gabs ja hier letztens 'nen Bericht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.685
#19
Wo ist bitte schön das Neue, das eine News rechtfertigt? Der einzige Unterschied ist, dass von einer Baureihe halt mehrere Größen angeboten werden - das wars... :rolleyes:

Ansonst gibt es solche Sets schon lange - siehe EK oder Mips, Watercool und so weiter. Allerdings sind die dann nicht modular.
 

Jin Roh

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
64
#20
Also ich habe eine Voll Waku (CPU, beide GPUs, HDDs) und ich musss sagen, ich gebe irgendiwe beiden Seiten recht...

Nötig ist es sicherlich nicht. Aber vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste. Fangen wir mal mit der Wärme an. Plastik schmilzt bei 74°C. und wie wir alle wissen, werden CPU un ähnliches bis zu ca. 70°C warm. Von der Warte aus, langt Luftkühlung.

Aber es soll ja User geben, die gerne Gamen und ihren Rechner lange Zeit stark auslasten. und ich mag nicht so neben bei immer die Lüfter drehen hören...
Zum andern, je kühler es ist, desto besser kann Strom fliesen. Ob das beim PC messbar ist, bleibt n den Sternen stehen.

Jedenfalls ist meine CPU Kerntemperatur nach 6 Stunden Stalker (auf max. Leistung) bei 37°C bis 42°C je nach Zimmertemperatur. Kühlwassertemperatur liegt bei 45°C.
Von dem her drehen mein Lüfter für den Radiator im umteren drittel seinen Drehzahlbereiches bei Volllast. Das heisst, meine Kiste ist Sauleise (ohne Schalldämmung).
 
Top