News Kryptowährung: Nutzer können für Razer minen und erhalten fast nichts

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.746
#2
Was fuer ein Schwachsinn. Um jetzt die letzten abzureifen, die sich noch mit "Mining" locken lassen?
Und natuerlich diejenigen, die nicht rechnen koennen.
 
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
581
#6
Oh nein.
Dumm, dass Razer soetwas unterstützt.
Passt jetzt auch ganz gut zu den Strompreiserhöhungen 2019. :-)
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
133
#8
Klingt nach Abzocke...nein! Ist Abzocke. Hoffe das wird Boykottiert und das dort keiner mitmacht.

Besonders bedenklich: Wenn Kinder das sehen, dann denken die natürlich: "Logo, lass ich meinen Rechner an, dann kann ich mir was aus dem Shop holen." und die Eltern schauen bei der Stromrechnung dann in die Röhre. Bei den aktuellen Stromkosten bezweifle ich zudem, dass man überhaupt mit 0 davon kommt. WIN-WIN für Razer und doppelter Verlust für die Anwender.

Da sollte man glatt Verbraucherschützer draufjagen.
 
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
130
#9
:o:evillol::confused::rolleyes:
WTF, Razer?! Ein eigentlich als seriös bekanntes Unternehmen ruiniert sich mit so einer völlig unnötigen Scam-Aktion seinen Ruf - wieso? Die paar Coins dürften kaum den Imageschaden aufwiegen, der damit einhergeht. Zumal dieser Scam auch sehr durchsichtig daher kommt.
Da muss wohl ein Saboteur bei der Entscheidung mitgewirkt haben. Unfassbar
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
11.226
#12
Also das ist echter Kundennap. Wenn ein Silber wneigstens einem Cent entspräche, wie das so bei manchen anderen Dienst der Fall wäre, könnt man ja noch irgendwie tatsächlich einen nutzen für den Kunden erkennen. Aber diese Umrechnungskurse sind schlicht abzocke bzw. Wucher.

Na ja, wenn der Verkauf der eigenen Produkte zu horrenden Preisen nicht mehr reicht um den Ruf zu ruinieren... :rolleyes:
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.127
#13
Wer hat bei Razor bitte diesen Schwachsinn abgesegnet? BWL as its best...

greetz
hroessler
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.750
#14
Die gerine Ausbeute, der geringe Gegenwert, die hohen Prämienpreise und der Verfall nach 12 Monaten sind in Kombination ja schon ein bösartiges Konstrukt um die Leute abzuzocken und sich mit nichts Geld zu verdienen, heftig.

Ich hoffe, das Razer sich damit das eigene Grab schaufelt und mit solchen Aussagen halte ich mich eigentlich immer zurück.
 
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.127
#15
@Mustis Und du kannst die Silber nichtmal zusammensparen, da diese nach 12 Monaten verfallen. Ich glaube hier kann der Begriff "Kundenverarsche" wirklich mal in den Mund genommen werden...

greetz
hroessler
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
11.226
#17
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.294
#18
Razer ist bei mir unten durch, seitdem die schon vor zig Jahren in ihren Treibern für teuer gekaufte Eingabegeräte (in meinem Fall war's ne Maus damals) SpySoftware integrieren, ohne die sich der Treiber nicht korrekt installieren und nutzen läßt. Die Maus ging postwendend zurück.
Wer so was nötig hat, der dreht mit so nem Schwachsinn wie Minen und Kunden-Verarschen die nächste kack-dreiste Gewinnmaximierungsrunde.
Never ever Razer.
 
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.294
#20
Das hat mit BWL mal relativ wenig zu tun. Höchstens mit Marketing... Ändert aber nix daran, dass es eine schwachsinnige Entscheidung ist und der Marke mit Sicherheit einen gewissen Schaden zufügt.
Marketing ist eine Teildisziplin der BWL, mit dem Ziel, die Verkaufszahlen und den Umsatz zu steigern ;)

Ganz zu schweigen davon, daß Razer die echten Mining-Gewinne in Form der wahren Kryptowährung ja sicher auch nicht nur aus Nächstenliebe für sich behält :lol:
 
Top