Kühler für gedrehtes Mainboard

Meriana

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.047
Hallo!

Ich habe einen Tower bei dem das Mainboard gedreht ist, so dass die Anschlüsse oben sind, statt hinten, auch die warme Luft kann problemlos oben entweichen. OBerhalb der CPU hat es auch einen Lüfter im Gehäuse. Nun suche ich eine Kühllösung die das unterstüzt sprich bei der die Lamellen so angeordnet sind, dass die warme Luft obtimal nach oben entweichen kann.

Irgendwelche Vorschläge? Verbaut habe ich einen Phenom X4 955 auf einem Gigabyte Mainboard GA-770MA-UD3

Edit: gibts da was, was man nachträglich einbauen kann, ohne das Mainboard auszubauen?
 
H

Haydar

Gast
Da die meisten Kühler nach hinten ausgerichtet sind, kannst du jeden Kühler nehmen.

Wenn dein Gehäuse eine Öffnung besitzt die es ermöglicht die Backplate zu montieren, kannst du das Brett drin lassen. Ansonsten nen Kühler mit PushPins.
 

Legolasvegas

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
520
Willst du den Passiv oder aktiv betreiben ?

EDIT: wäre ja mehr Semi-Passiv den es ist ja darauf ausgelegt
 

Meriana

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.047
Yup ich hab genau dieses Gehäuse. Und ja, mit einem möglichst langsamen Lüfter. Ich denke nciht das passiv oder volllast geht, aber wäre halt toll wenn der Lüfter im Desktop nicht hörbar wäre.

Danke. Ich wollte halt keine Kühllösung wo der Lüfter die Lamellen optimal ausgerichtet sind, sonst bringt ja auch das Gehäuse nichts.
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Denk mal nach, das ist 0815.... nur um 90° gedreht und zwar nicht nur ein Element sondern alles.

Wo ist das Problem?

Wenn der Sockel auf dem Board um 90° gedreht wäre, würde ich die Frage verstehen, aber so ist die sinnfrei.

Es braucht nur einen 0815 Towerkühler der die Luft nach hinten rausbringt und das sind sicher 80 - 90 % aller Towerkühler!
 

wei3nicht_T

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
2.026
Mugen 2 wie bereits weiter oben verlinkt. Ich kühle damit meinen X3@X4 Semipassiv, also ohne Lüfter auf dem CPU-Kühler, da bei mir ähnlich wie deinem Gehäuse drunter und drüber noch zwei Lüfter sind. Klappt prima.

Einbau ging übrigens ohne Demontage des Mainboards, da die neu zu verschraubende Backplate bequem durch die Öffnung des Gehäuse befestigt werden kann.
 

Meriana

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.047
Danke sehr!

Ich werd dann den Mugen 2 installieren!

@Wattebaellchen es gibt ja auch Kühllösungen die die warme Luft zur Seitenwand herausblasen, bzw. in einem 0815 GEhäuse zur Decke hin, und solche würden nciht funktionieren, ebenso welche in denen die LAmellen den von unten nach oben ziehenden Luftstrom blockieren. Und ob man die Kühler beliebig drehen kann, weiss ich ja nciht...
 

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
Es gibt nicht einen Kühler der die Luft zur Seitenwand rausbläst, da wird höchstens angesaugt.

Es gibt auch nicht einen Kühler der zur Decke hin bläst.

Towerkühler sind bis auf ganz wenige Ausnahmen immer zur Rückseite gerichtet, nur bei gedrehten Sockeln ist das dann um 90° versetzt wenn der Kühler nicht auch um 90° drehbar ist.
 
Top