Kühlleistung Jonsbo RM4 ausreichend?

xmasman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2010
Beiträge
28
Ich habe mir letzte Woche das Josnbo RM4 geholt.

Hardware:
- CPU i7700
- Kühler Ben Nevis
- RX480 Powercolor Red Devil 8GB (slient bios)
- B250 Krait Gaming
- 2 * 2,5 SSD

Ziel war/ist es einen Miditower zu finden der gut aussieht, nicht zu groß ist, gut kühlt und sehr leise.

Ich hatte vorher das U4, aber dies war schlicht zu klein und wurde sehr warm, da ich vor der Graka keinen Kühler mehr montieren konnte.

Mit dem Aussehen und der Größe ist das Jonsbo RM4 echt super.
Ich habe vorne 2 * EKL Alpenföhn Wing Boost 2 140mm eingebaut.
Die 2*120mm die vorne eingebaut waren habe ich nach unten gesetzt.
Hinten Raus war der vorinstallierte 120er weiterhin drin.
Alle Lüfter wurden an die Lüftersteuerung des Mainboards angeschlossen und per Lüfterkurven definiert.

Nachdem ich über 4 Stunden das System mit Spielen unter "Last" gehalten hatte. War die CPU knapp unter 70Grad und die Graka so um die 80Grad.
Weiter sind die Lüfter der Graka nachher auf Maximallast und drehen mit fast 3000 Umdrehungen nicht gerade leise. Dabei haben die Lüfter lange Zeit (2-3 Stunden) eine geringere Drehzahl aufgewiesen und haben
Der Innenraum hatte ca. 33-35Grad (wobei der Sensor glaub unterhalb der Grafikkarte liegt und nicht viel weiter hilft).

Ich habe das Gefühlt, dass ein 120er Lüfter der nach hinten raus arbeitet schlicht zu wenig ist. Fehlt bei dem Gehäuse ggf. durch nur einen Lüfter nach hinten (und keinen nach oben) der "Kamineffekt"?
Außerdem bin ich unschlüssig ob die Lautstärke bei dem Gehäuse verglichen mit manch anderem Silent Gehäuse evtl. etwas hinterherhinkt.

Ich wäre über jeden Hinweis froh. Und ja mir ist klar,, dass mein System nicht übertaktet ist und auch kein High-End System, trotzdem würd ich es gerne flüsterleise bei maximaler Leistung bekommen
Die Priorität liegt immer mehr in Richtung guter Kühlung und leises System. Wie man oben sehen kann nutze ich weder eine standard 3,5 Zoll Festplatte noch ein 5 1/4 Laufwerk und würde das Gehäuse möglichst überschaubar halten.

Hier sind ein paar Gehäuse, welche ich bisher im Fokus habe/hatte:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1cNipT4tkfT1MQgWV4U8lAJt7WoIf316JgvLNH2XiyQk/edit?usp=sharing

hier nochmal die Anforderungen
- leise
- gut gekühlt
- keine 5 1/4 Laufwerkslots im Gehäuse
- falls möglich gerne eine getönte Glasscheibe (ich finde eine schummeriges Gehäuseinneres bei LED Beleuchtung genau richtig)

P.S.: ich habe noch eine Woche die Möglichkeit das Josnbo RM4 zurückzuschicken, daher bin ich momentan unschlüssig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Burfi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.579
Du wirst da im Gehäuse einen Hitzstau erzeugen im Jonsbo RM4. Deshalb dauert das auch eine Weile, bis du dann Maximaltemperaturen erreichst und es dann laut wird.
Ein einziger 12cm nach hinten ist schlicht zu wenig, da es nach oben komplett geschlossen ist.

Ich hatte eigentlich fast dieselben Anforderungen wie du. Ich habe letztes Jahr März dann in den sauren Apfel gebissen und 175€ für mein jetziges Silverstone Fortress FT05 ausgegeben. Dieses ist sehr kompakt und hat so ziemlich die beste Kühleistung ohne auf Wasser zu setzen.
https://geizhals.at/silverstone-fortress-ft05-schwarz-mit-sichtfenster-sst-ft05b-w-a1168608.html
Du kannst Dir auch den Build in meinem Sysprofile aus der Sig anschauen.

Eines gleich vorweg: Dieses Gehäuse ist nicht die perfekte Lösung für alles.
Nachteile sind, dass es vergleichsweise schwer ist und dass das Verkabeln wirklich aufwändig ist. Man hat halt wenig Platz, da trotz der sehr kompakten Maße ATX passt. Es gibt auch keine Entkopplung für drehende Festplatten, sollte man diese einsetzen wollen. Außerdem sind alle Kabel oben angeschlossen (da Mainboard um 90° gedreht).
Wenn man diese Nachteile akzeptieren kann, dann bekommt man dafür wirklich perfekte Lautstärke bei bester Kühlleistung.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Wenn du bei der Hardware mehr als 2 Lüfter brauchst, machst du was falsch.
Das RM4 ist nicht das best belüftetste Gehäuse (ein Gehäuse kühlt nicht, ausser z.B. Akasa Euler), aber für deine Hardware reicht es locker aus.
 

xmasman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
28
@burfi
Danke schon mal für den Hinweis auf das Gehäuse. Mit 9,5kg geht es aus meiner Sicht gerade noch ok im Gewicht. Aber ich glaube, der Platz für die Grafikkarte mit nur 2mm Luft bei meiner Grafikkarte (310mm lang) ist mir doch zu knapp. Ähnlich war ich ja mit dem U4 aufgestellt. Das "Umdrehen" des Boards wäre auch nicht unbedingt mein Favorit, weshalb das Gehäuse wohl für mich rausfällt

@HominiLupus
Danke auch für deinen Hinweis. Ich finde aktuell nicht mehr den Artikel, aber ich hatte einen entsprechenden Hinweis auch schon mal bekommen, dass manchmal mehr Lüfter eher schlechter sind.
Das das Gehäuse locker ausreicht stimmt, wenn man es ok findet, dass die Grafikkarte teils auch die Lüfter maximal anschmeißt und eine leichte Lautstärkeerhöhung ok findet.
Ich habe mein Büro mittlerweile im Keller und wirklich so gut wie keine andere Lautstärkequelle mehr als den Rechner, daher würde ich gerne die Lautstärke auch unter Last sehr gering halten.
 

Sternengucker80

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.947
Die beste Leistung solltest du erreichen, wenn die 2 vornen rein blasen , der hintere raus und das Netzteil auch von innen ansaugt und raus bläst.
Vom Boden würde ich nix reinblasen lassen.
 

xmasman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
28
@Sternengucker80
Ich werde heute abend nochmal die Lüfter entsprechend so einstellen und gucken was passiert.
Ergänzung ()

So ich habe heute abend dem Rechner mal etwas zu tun gegeben. 7Zip, parallel mehrere Spiele und Streamings laufen lassen. Zusätzlich wie vorgeschlagen alle Lüfter vom Boden des Gehäuses komplett ausgeschaltet.
Die beiden Frontlüfter sind 140er mit knapp 1100 Umdrehungen gelaufen.

Die Lüfter der Grafikkarte sind trotz Vollast der CPU nie mit mehr als 50% der möglichen Umdrehungen gelaufen.
20170420_gpuz.png

Die CPU ist trotz 100% Auslastung über 1 Stunde auch nicht wärmer als 75Grad geworden.
20170420_core_temp.png

So wie es aussieht müsste also alles passen.
Falls noch jemand ansonsten nen Tip hat immer her damit.

Eine Sache die aktuell noch Verbesserungswürdig wäre, wäre die Wärmeleitpaste beim Lüfter. Dort hab ich ne 6 Jahre alte Arctic Silver Wärmeleitpaste verwendet. Ich würde vermuten ein paar Grad könnte man die Temperatur noch reduzieren mit einer aktuellen.
 

Caduzzz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
504
"Hitzestau...ein Lüfter im Heck zu wenig"....*schnaaaarch* ist doch viel zu pauschal.

Habe auch dieses Gehäuse und es ist das leiseste Gehäuse welches ich je hatte (selbe Hardware seit 2-3 Jahren im 3. (oder vierten?)Gehäuse, also dem RM4).

Bei mir laufen vorne 2 140mm eLoops (die mit max. 900rpm), angeschlossen an die Lüftersteuerung, eingestellt auf "low" also 5V.,sollten>ca. 450rpm oder so sein, vollkommen ausreichend.
Im Heck läuft ein 120mm eLoop (das Modell mit max. 1300rpm, mittlerweile auch angeschlossen an die Lüftersteuerung, also auch "Low" mit 5V>600rpm(?), vollkommen ausreichend. Der kleine Loop war auch am Board angeschlossen, aber da mein Board den Lüfter nicht unter 900rpm regelt hab ich das getauscht, war mir zu laut..dafür echt "kalt".

Der/die mitgelieferten Lüfter sind auf 5V zwar echt unhörbar, aber dafür auch dann leider etwas zu schwachbrüstig. Ich würde den im Heck einfach tauschen oder per Adapter/Board auf etwa 7V hoch packen.
Der Ben Nevis "reicht" zwar für deine CPU, aber ein "übertrieben" fetter Kühler könnte halt auch einen seeehr langsam und somit ruhigen Lüfter beherbergen.
Und, du könntest dich mit Undervolten auseinandersetzen, könnte auch ein paar Grad einsparen.

edit: sry vergessen > meine 970er Strix wird unter Last zwar auch mal hörbarer, bei max. 68°C/69°C, aber das sind nur die Spitzen. SSDs etc. friert ;)

Wenn du die Lüfter übers Board regelst, d.h. bei Last natürlich aufdrehen, wird es halt lauter. Wenn du Lust und Laune hast kannst du ja mal alle Lüfter fest einstellen an der Lüftersteuerung oder per Adapter, bin mir sicher das du an den Temperaturen gar nicht mal so große Sprünge nach oben hast, dafür aber eine ruhigerere / konstantere "Lärmbelästigung" sprich leiser.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Top