Laptop der zwei externe und seinen internen Display gleichzeitig betreiben kann

dendemeier

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9
Hallo Leute,
Ich bin auf der Suche nach einem Laptop der gleichtzeitig 2 externe Monitore und seinen eigenen internen Display betreiben kann.
Am liebsten 1x VGA, 1x HDMI + den Internen, auch okay wäre 2x HDMI + den Internen.

Die aktuellen Macbooks können das wohl, ich glaube jedoch über Displayports (soweit ich weiß kann man über Displayport aber auch HDMI-Signale ausgeben).

Ich hab da relativ lange nach recherchiert aber keine brauchbaren Informationen zu gefunden.

Andere Rahmenbedingungen für so einen Laptop wären

  • CPU >= i7-3610QM
  • GPU >= NVIDIA GeForce GT 650M (wobei mir die Anschließbarkeit von 2 Monitoren wichtiger als Rechenleistung wäre)
  • RAM >= 4GB
  • HDD >= 500GB
  • Interner Display >= 15''


Kann mir da jemand von euch weiterhelfen?

Viele Grüße,
Christian
 

Thinkpadman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
274
Ich weiß das das bei Thinkpads geht über die Dockingstation. Das Thinkpad muss dann aber eine dedizierte Grafikkarte haben, wie z.B. Nvidia-Grafik.
Beispiel: T420/T430/T520/T530/W Serie
Bei den neueren Modellen müsste es auch gehen (T440), achte aber auf die dedizierte Grafikkarte, denn bei einer "Only Onboard Intelgrafik" kannst du nicht mit 3 Bildschirmen arbeiten, bei Lenovo jedenfalls.

Andere Businessgeräte von Dell und HP können vllt auch schon mit der Intelgrafik bis zu 3 Geräte ansteuern, da musst du noch auf andere Antworten hier im Thread warten. :)
 

dendemeier

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9
@Vish
Danke für den Hinweis, habe ich durchgelesen!
Ich brauche einen Laptop, da ich ihn zu Hause an 2 Monitoren + intern, auf der Arbeit an 1 + intern und an der Uni ohne externen Monitor betreiben möchte.
Bisher habe ich dafür einen Schenker XMG A502 benutzt, der hat jedoch seinen Frühstückskaffee heute morgen nicht so gut vertragen...
Der XMG konnte halt entweder 2 externe oder den internen und 1 externen Monitor betreiben, ich will jetzt gerne einen Monitor mehr ansteuern. Vor einem Jahr ( Der Verlinkte Post ist ja ein jahr alt ) hätte ich mich auch mit 1 externen Monitor zufrieden gegeben, weil ich aber bei einem Kumpel 1 Macbook + 2 externe Monitore gesehen habe, bin ich davon überzeugt, dass es sowas doch auch für nicht-Apple-User geben muss.
Außerdem besitze ich einen Desktop PC der seinen Zweck auch erfüllt, aber ich würde einen Laptop mit 2 Bildschirmen betreiben.

@Thinkpadman
Ich hab nicht so wirklich Ahnung von Thinkpads, aber kann man dieses Teil an so einer Dockingstation betreiben?
http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+thinkpad+edge+e531+topseller+n4i26ge+688526g/refcampaign_id/5c22d4acf05cb3c8bda1aba1c6df0ab0
Und welche Dockingsstation brauche ich dafür?
Ergänzung ()

@ika2k
Bisher habe ich leider auch im Preissegment über 700€ keinen Laptop gefunden, der 2 Digitale Anschlüsse hat (egal ob HDMI oder DisplayPort). Weißt du da mehr?

@JackBlackstone
Cool, das Teil kannte ich noch nicht. Ich hab solche Teile gesehen, die Einfach ein z.b 3200x900 Signal auf 2 Bildschirme aufspalten, so dass beide Bildschirme im Endeffekt 1600x900 Bildpunkte bekommen. Das wollte ich aber Vermeiden, da ich auf mich auf Linux+Windows sehr stark an diese "Window Snapping" Funktion gewöhnt habe, mit der ich Fenster an den Rand schieben kann und dann nehmen die die Hälfte des Displays ein.
Ergänzung ()

Noch ein Update:
Ich habe einen Laptop gefunden, der anscheinend HDMI und Displayport besitzt und mit Haswell Prozessor läuft:
http://www.amazon.de/gp/product/B00DTFMPME/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=computers
http://www.acer.de/ac/de/DE/content/model-datasheet/NX.MCEEG.004

Auf den Produktfotos ist meiner Meinung nach ein HDMI und ein DisplayPort zu erkennen. Acer bezeichnet den DP auf seiner Seite jedoch als Acer-Konverteranschluss.
Was hat das denn jetzt zu bedeuten? Ist das ein DisplayPort? Kann ich den DP gleichzeitig mit dem HDMI-Anschluss betreiben und noch den internen Display ansteuern?
 
Zuletzt bearbeitet:

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.603
Falls du etwas mehr Geld zur Verfügung hast, kannst du dir mal die Schenker C703 bzw MSI GS70 / Medion (keine Ahnung) anschauen.
Bis zu 3 externe Monitore (sind halt 2 miniDP, 1 HDMI) plus dem internen.
Fangen halt bei 1300 € an und sind 17 Zoll.
Die Verarbeitung ist aber in meinen Augen sehr gut.
Ich betreibe das Teil mit 1 HDMI und 1miniDP/DVI ohne Probleme...
 

ika2k

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
630
Alle Geräte die ich verlinkt habe, haben einen HDMI und einen DP Anschluss (deshalb der Filter ;) )
 

dendemeier

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9
@Thinkpadman siehe PN ;)

@BacShea

Du hast dann auch einen Core i7-4700HQ, und die NVIDIA GTX 765M verbaut? Wenn die 2 externe Monitore unterstützen, bin ich zuversichtlich, dass der hier das auch tut. Hat zwar nur einen HDMI und einen VGA Ausgang, und keinen DisplayPort, aber ist ja ne ganze Stange billiger als das Schenker Teil oder die MSI Variante. Wenn ich die beiden Anschlüsse nicht parallel betreiben kann, greife ich halt auf den von JackBlackstone genannten Adapter zurück.

Vielen Dank schonmal an alle! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

BacShea

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.603
Ja, genau die Variante habe ich ( siehe Signatur).
Den gibts wie gesagt auch von Medion. Da ist er glaube ich ein bisschen günstiger. Müsst du mal suchen. Ist irgendeine PCGH Edition...
Edit: Habe gerade gelesen, dass es das C703 jetzt im Angebot ab 1000€ gibt. Vielleicht jetzt preislich interessant?
 
Zuletzt bearbeitet:

HamHeRo

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.008
Warum so kompliziert ?

Das können recht viele Notebooks von der Stange, zumindest mit aktueller Hardware.

Zum Acer V5-573G: Ja, der Anschluss, der aussieht wie ein miniDP, ist auch ein miniDP, auch wenn Acer den als "Acer-Converterport" beschreibt. Man kann da halt auch noch andere proprietäre Geräte dran betreiben. Bei mir hängt an dem miniDP per Apple miniDP->DVI Adapter ein Dell Monitor.

Und man kann am V5-573G auch zwei externe Monitore an HDMI + miniDP + internes Display betreiben, also 3 Displays.

Analoges gilt für den V3-772G, der halt mit entsprechend potenterer Hardware ausgestattet ist. auch da funktioniert der Betrieb von 3 display (2x extern + 1xLaptop-Display) vollkommen problemlos über HDMI + VGA.

Wenn die Anschlüsse vorhanden sind, gehe ich mal nicht davon aus, dass das eine reine Acer-Spezialität ist.
 
Top