LED TV Input Lag noch aktuell?

Giraffenlippe

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
583
Hallo ,

ist das Input Lag Problem bei LED Geräten eigentlich ein generelles Problem und sind die aktuellen 2011er Geräte von Sony und Samsung davon betroffen?
 

Uwe F.

Captain
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
4.050
Was soll die Hintergrundbeleuchtung damit zu tun haben?

Gruß Uwe
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.795
Einen Input Lag hast du bei jedem Gerät (mit aufgrund der Bildverschlimmbesserer), egal ob Monitor oder TV (Ausnahmen bestätigen die Regeln). Es kommt dabei immer drauf an, wie groß dieser ist. Bei meinem Samsung UE46C7700 gibts einen Spielemodus, wobei der Input Lag nur noch sehr sehr minimal ist (etwas höher als beim P2770HD, aber zocken geht darauf wunderbar). Mit Bildverbesserern eignet er sich nur noch als Filmwiedergabegerät und eingeschränkt Spielen, wo keine Reaktionszeit gefördert ist.
 

dikus23

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
2.678
Nichts!

Aber LCD TVs haben meistens diesen!
 

Giraffenlippe

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
583
Worauf sollte man denn achten oder kann man so einen input lag ohne Konsole erkennen?
 

Thorle

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.835
Vom betrachten in Geschäften wirst du den Input-Lag nicht herausfinden. Da bleiben nur Berichte von Besitzern und Testberichte. Zumal das Ganze Subjektiv ist, also selber testen.

Mein 40C67000 hat lt. Tests einen hohen Inputlag aber außer bei Guitar Hero hat es mich noch nicht gestört.
 

perfectsam

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.425
Die neuen Samsung D7000 / D8000 sollen im Normalmodus 100ms und im Spielmodus 50ms Input Lag aufweisen, wobei mir 50ms immer noch zu viel wären. Für die meisten sicherlich noch ok, doch bei schnellen Spielen (z.B. Online-Shooter) kann es unter Umständen stören.

Mein 2010er Philips 5605H hat 15ms (wobei der sonst viele Macken hat).
 

aemaeth

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.765
Ich zitiere mal duHANSdu
der Samsung hat zwar einen relativ hohen Input-Lag von ca. 45ms im Game-Mode aber auch dieses Thema wird viel zu stark übertrieben und Geräte dann als unspielbar abgestempelt, denn man muss sich nur mal vor Augen führen, das eine Sekunde 1000ms lang ist und ein Wimpernschlag nur ca. 100ms dauert, also kann die Verzögerung gar nicht so stark sein, das es schon relevant ist.
Sonst wären ja alle HD-TV's unspielbar (!) und müssten in den Regalen versauern. Es gibt aber auch Ausnahmen.. ;)
 

perfectsam

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.425
Meiner Meinung nach kommt es auch drauf an, welches Eingabegerät benutzt wird. Mit Gamepad merkt man den Input Lag viel weniger als mit einer Maus, bei der schon relativ früh Mouse Lag (aufgrund des Input Lags) auftritt.
 

bonidinimon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
273
Mein Sony HX800 Edge-LED TV hat immer noch einen deutlich spürbaren Inputlag. Lediglich im Gaming-Mode bemerke ich nichts... das Thema ist also noch hochaktuell! ;)
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.795
Zitat von aemaeth:
Sonst wären ja alle HD-TV's unspielbar (!) und müssten in den Regalen versauern.
Wobei man TVs ja nicht primär zum Zocken nutzt. ;)

Also Ego-Shooter (CS, L4D, TF2) kann ich auf meinem TV nicht spielen, nicht mal im Game-Modus, da der Input-Lag einfach zu hoch ist (und ich bin da schon nicht sehr sensibel, der P2770HD hat ja auch einen "hohen" Input-Lag von max 32 ms). Alle anderen Arten von Spielen funktionieren dagegen tadellos - Gran Turismo, Tekken, Metal Gear Solid, Assassin's Creed, GTA 4, ... Wobei auch noch gesagt werden muss, dass man den Input-Lag mit dem Controller eh nicht spürt, sondern nur mit Tastatur und Maus (bei mir zumindest so).
 

Cheeseburger

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
483
Also ich nutze auch eine TV als PC-Monitor.

Ich habe den Sony Bravia KDL-40EX402. Inputlag unter 10ms. Auch für Ego-Shooter bestens geeignet.
@Giraffenlippe: Geh doch mit nem Laptop in nen Laden und verbinde ihn per hdmi mit allen TVs. Hab ich auch so gemacht. Schon auf dem Desktop spürt man, ob ein hoher Inputlag vorhanden ist.
 

derlolomat

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
796
Zitat von aemaeth:

Schön, dass man mal professionell ohne Quellenangabe zitiert...
Das ist einfach Schwachsinn. Die Dunkelzeit beim Wimpernschlag ist absolut nicht vergleichbar mit der Verzögerung bei einer komplexen Hand-Augen-Koordination, bei dem sich der Lag hochrechnet. Setze dich an einen TV mit einem Inputlag von 45ms und bewege da mal die Maus hin und her. Es fühlt sich unglaublich schwammig an.
Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass es Leute gibt, die das selbst bei Shootern nicht bemerken. Die können aber von vornerein nicht zielen und sind viel zu ungeübt.;)
 

apoptose

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
295
@derlolomat

Stimme Dir voll zu. Ich finde auch dass man 45ms bereits deutlich merkt, insbesondere bei Maus-Benutzung. Mag sein das bei Gamepad-Eingaben der InputLag erst etwas später bemerkt wird. Aber bei Egoshootern o.ä. sollte man möglichst unter 30ms bleiben, max knapp drüber. Ich selbst spiele auch Guitar Hero über Xbox (alle Teile, ausschließlich auf expert) und finde das dort 50ms viel zu heftig sind. Man kann dort zwar in-Game nachkalibrieren, aber das Ergebniss finde ich nicht zufriedenstellend, sollte eine Kalibration notwendig sein. Ich habe mich u.a. wegen des Input Lags für den Samsung Le40C530 entschieden (leider hat er dafür auch seine Schattenseiten -> Motion Blurring).

Hier übrigens mal ein paar Links zu Thema:
http://www.play3.de/forum/multimedia/42872-input-lag-diskussionsthread.html
oder
http://www.avforums.com/forums/lcd-...d-tv-console-gaming-input-lag-list-chart.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Top