News Lenovo ThinkPad X1 Fold: Falt-Notebook startet Ende Oktober für 2.799 Euro

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.709
Nach langem Vorlauf startet demnächst Lenovos ThinkPad X1 Fold, ein faltbares 13,3-Zoll-Notebook mit Intels Lakefield-Hybrid-Prozessor. Ab Ende Oktober ist es in Deutschland zu Preisen ab 2.799 Euro verfügbar, die Ausstattung dabei in vielen Bereichen aber dürftig. Der Fokus ist die Einzigartigkeit.

Zur News: Lenovo ThinkPad X1 Fold: Falt-Notebook startet Ende Oktober für 2.799 Euro
 

AYAlf

Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
2.884
Die eine Seite des Tablets wird wohl zur Tastatur.
Meiner Meinung nach kann man bei der Größe nicht von einem Notebook sprechen. Das ist eher ein Netbook. Und dann ist der Preis unverschämt.
 

Hardware_Junkie

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.469
Meiner Meinung nach kann man bei der Größe nicht von einem Notebook sprechen. Das ist eher ein Netbook.
13 Zoll sprechen nicht für ein Netbook.
Die hohen Kosten sind bei "Innovationen" immer gegeben um die Entwicklungskosten möglichst schnell zurück zu holen und natürlich weil Firstmover am Markt.

Spannendes Konzept, einen flinken Worklflow kann ich mir damit aber nicht vorstellen.
 

andimo3

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
166
Ein Notebook für technikaffine Menschen denen die Controllingabteilung (privat oder geschäftlich) nicht auf die Finger haut. Als Technikdemonstrator ganz nett, aber die Benutzbarkeit hinkt hinterher. Da bleibe ich lieber beim 2-1 Convertible
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.919
Die eine Seite des Tablets wird wohl zur Tastatur.
Meinst du eine richtige Tastatur irgendwo auf der Rückseite, die auf den Fotos nicht gezeigt wird, oder eine Bildschirmtastatur auf dem Touchscreen?
Eine Bildschirmtastatur macht meiner Meinung nach aus einem Tablet kein Notebook. Bzw. zeichnet sich ein Tablet vor allem dadurch aus, dass es keine physikalische Tastatur hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Precide

Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.235
Bin ich der einzige, der hier einfach nur ein extrem dickes, schweres und teures Tablet sieht?!
 

(-_-)

Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
2.324

tarkin77

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
63
Eine Gerätekategorie die kein Schwein braucht - viel zu teuer, viel zu langsam, viel zu unpraktisch
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.919
Sieht ebenfalls nach einem Tablet aus, bzw. zwei Tablets aneinandergehängt. Mangels Tastatur jedenfalls kein Notebook.

Aber ich nehme an, man kann es nennen wie man will. Mich würde es halt etwas stören, wenn einem solche Geräte angezeigt werden, wenn man nach einem Notebook oder einen klassischen Convertible mit echter Tastatur sucht. Diese Klapp- und Falt-Tablets sind offensichtlich für ganz andere Anwendungsfälle gedacht.
 

IBMlover

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
617
Die Überschrift ist irritierend. Ich kenne kein Notebook, welches sich nicht falten lässt.
Das ist eher ein Tablet mit faltbarem Display...
 

Hauro

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.273
Im Videos ab 0:31 ist zu die Bluetooth Tastatur zu sehen:

Das neue Lenovo ThinkPad® X1 Fold - Der weltweit erste faltbare Laptop | Lenovo
Sie wollen nicht mit dem Stift arbeiten, sondern ganz klassisch tippen? Dafür gibt’s die Lenovo Fold Mini-Tastatur. Sie dockt magnetisch ans X1 Fold an und ist über Bluetooth® verbunden. Einfach auflegen und los geht’s. Der Akkustand wird über eine LED an der Seite angezeigt. Aufladen funktioniert ganz einfach – kabellos.
1601380483308.png
 
Zuletzt bearbeitet:

downforze

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
535
Ohne eine physische Tastatur kann man nicht ordentlich schreiben. Ich vertippe mich auf dem Tablet mit der Digitaltastatur so häufig, dass es einfach nur nervig ist.
 

Bruzla

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.141
Also ein großes Tablet das schnell kaputt geht.

Für den Preis kauft sich doch jeder Mensch mit Verstand ein iPad Pro oder ein Surface Gerät.
 

Dummsday

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
110
Das Ding verbindet die Nachteile von einem kleinem 13 Zoll Notebook und einem Tablet zu einem Schweinepreis :volllol: . Bei der Größe macht der Faltmechanismus praktisch keinen Sinn, auch 13,3 Zoll sind problemlos in fast allen Taschen zu verstauen.

Anders würde es aussehen, wenn das Teil einen Bildschirm in der Größe 21Zoll/15Zoll hätte.
Dann könnte man ein Tablet mit großen Bildschirm in der Aktentasche transportieren.

Am Ende werden die Faltdinger in zwei drei Jahren wohl recht billig als großer mobiler Zweitbildschirm angeboten werden, oder als moderne Zeitung...
 

mironicus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
808
Die erste Generation sollte man meiden wie schon beim Galaxy Fold, aber die zweite Version dürfte viele Kinderkrankheiten beseitigen. Hier sehe ich schon: Sehr große Ränder, das könnte sogar für 15 Zoll reichen. Zusammengefaltet sehr dick. Nicht sehr attraktiv. Lahmer Prozessor, zu wenig RAM.
 
Top