News Linksteuer: Facebook vor Einigung mit australischen Medien

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
4.693
Der Disput währte nur kurz: Nachdem Facebook vor rund einer Woche australische Medien komplett aussperrte, stehen die Zeichen nun auf Entspannung. Nachdem die australische Regierung Zugeständnisse signalisiert hatte, will Facebook entsprechende Nachrichten wieder in seinem Netz anzeigen.

Zur News: Linksteuer: Facebook vor Einigung mit australischen Medien
 

iGameKudan

Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.308
Ich sage es immer wieder: Die sollen doch froh sein, dass sie über die Suchmaschinen bzw. sozialen Medien gefunden werden.

Bspw. Google/Facebook verdienen mit der Werbung ihr Geld die angezeigt wird, während die User nach Inhalten suchen.

Und die Medienkonzerne bekommen durch die Listung zusätzliche Klicks auf ihre Inhalte und verdienen ihr Geld durch die Werbung, Premium-Inhalte etc., die auf ihren Inhalten angezeigt wird.

Einfach in Symbiose arbeiten... Es könnte so einfach sein. Aber nein, die Medienkonzerne bekommen den Hals nicht voll genug.

Die bräuchten sich ja nicht listen lassen. Robots.txt lässt grüßen. Oh, das will man auch wieder nicht?

Kleine Textsnippets bzw. ne kurze Vorschau auf den Inhalt sollte auch kein Thema sein. Es sei denn, man arbeitet mit so viel Clickbait und hat so eine miese Qualität, dass der User schon in der Vorschau sieht, dass der Inhalt Mist ist...
 

itm

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.250
Ich bin ja mal gespannt was die EU Zeitungsverleger weinen werden wenn Google, Apple und Facebook keine Fans von Artikel 15 sind...

Ach ja der Chefredakteur der WELT hat ja schon vorgeweint letzte Woche...
 

missi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
285
Bin Tagen sind die Diebe der Steuern bereit sich anzupassen .. Unfassbar was diese Nutzlosen Brüsseler Köppe da seit Jahren treiben..
 

so_oder_so

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.528
Ich frag mich eher, was nun wegen der FB + Oculus Account Nummer wird. Dagegen wollen die deutschen Behörden ja auch vorgehen. Bisher ist da Stillstand.
 

aid0nex

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
980
Absolute Seltenheit, aber hier bin ich total bei Facebook und Google. Also die Nachrichten wollen auf jeden Fall gelistet werden, weil wenn sie ausgeschlossen werden ist das ja diskriminierend und überhaupt total schlimm und Betrug. Wenn FB/Google dann aber kostenlos Werbung für ihre Artikel macht und denen Klicks bringt, soll FB/Google sie auch noch dafür bezahlen... Hä?! Ist ja quasi so als ob ich 'ne Zeitung zwinge mir kostenlos ne Anzeige zu schalten und dann anschließend auch noch fordere, dafür bezahlt zu werden...?! o.O ist mir alles sehr suspekt das ganze... die diskussion gabs hierzulande ja auch schon.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.744
Leistungsschutzrecht, Linksteuer oder wie man es noch nennen will es ist und bleibt lächerlich. Auch wenn ich kein Facebook Fan bin aber hier müssen sie hart bleiben und am besten kein Cent zahlen.
 

MilchKuh Trude

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.163
Es wird Zeit dass die hierzulande kräftig zur Kasse gebeten werden. Die verdienen sich in Deutschland dumm und dämlich und zahlen minimale Steuern. Das muss sich ändern. Sonst sind unsere Politiker doch auch kreativ, wenn es darum geht den einfachen Steuerzahler zur Kasse zu bitten. Und wäre die Welt wirklich schlechter wenn wir hier kein Facebook mehr hätten?
 

Turrican101

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.724
Google könnte ja im Gegenzug Geld von den Verlagen fordern, wenn die einfach YT-Videos verlinken.
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.589
Tja, das ist ein vielfältiges Thema. Auf der einen Seite ist Linksteuer schwachsinnig, auf der anderen Seite zeigt es wie mächtig Google und FB geworden sind. Leider.
Weiter: auf dsr einen Seite profitieren die Seiten davon gelistet zu werden, auf der anderen Seite, was wäre Google wenn es nichts zum Listen hätte?
 

Turrican101

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.724
auf dsr einen Seite profitieren die Seiten davon gelistet zu werden, auf der anderen Seite, was wäre Google wenn es nichts zum Listen hätte?

Google hat über 1 Billion Seiten gelistet, wenn da die Verlage wegfallen dürfte denen das ziemlich egal sein. Ohne Suchmaschinen sind allerdings die Verlage arm dran.
Traurig dass Google und FB so leicht einknicken, das macht nur den Weg für noch mehr unfaire Gesetze frei.
 

Ganjafarmer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
41
Ich sage es immer wieder: Die sollen doch froh sein, dass sie über die Suchmaschinen bzw. sozialen Medien gefunden werden.

Bspw. Google/Facebook verdienen mit der Werbung ihr Geld die angezeigt wird, während die User nach Inhalten suchen.

Und die Medienkonzerne bekommen durch die Listung zusätzliche Klicks auf ihre Inhalte und verdienen ihr Geld durch die Werbung, Premium-Inhalte etc., die auf ihren Inhalten angezeigt wird.

Einfach in Symbiose arbeiten... Es könnte so einfach sein. Aber nein, die Medienkonzerne bekommen den Hals nicht voll genug.

Die bräuchten sich ja nicht listen lassen. Robots.txt lässt grüßen. Oh, das will man auch wieder nicht?

Kleine Textsnippets bzw. ne kurze Vorschau auf den Inhalt sollte auch kein Thema sein. Es sei denn, man arbeitet mit so viel Clickbait und hat so eine miese Qualität, dass der User schon in der Vorschau sieht, dass der Inhalt Mist ist...
Sehr gut auf den Punkt gebracht
Ergänzung ()

Es wird Zeit dass die hierzulande kräftig zur Kasse gebeten werden. Die verdienen sich in Deutschland dumm und dämlich und zahlen minimale Steuern. Das muss sich ändern. Sonst sind unsere Politiker doch auch kreativ, wenn es darum geht den einfachen Steuerzahler zur Kasse zu bitten. Und wäre die Welt wirklich schlechter wenn wir hier kein Facebook mehr hätten?
Unsere eigenen Konzerne zahlen trotz großer Gewinne auch kaum Steuern in Deutschland. Das darfst du dabei nicht vergessen. Aber um Steuerhilfen können sie lautstark betteln wenn es Ihnen mal schlecht geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.589
Google hat über 1 Billion Seiten gelistet, wenn da die Verlage wegfallen dürfte denen das ziemlich egal sein. Ohne Suchmaschinen sind allerdings die Verlage arm dran.
Wenn Du meinen Gedanken verstehen willst, darfst Du Dich nicht auf Verlage beschränken. Würde Google soviel Geld verdienen, wenn sie nicht einfach so alle Seiten listen dürften? Google verdient damit Geld, was andere ins Netz stellen um dadurch Geld zu verdienen. Es ist eine Symbiose, das eine bedingt das andere, Schwarzweißmalerei ist kein Bestandteil einer Symbiose.

Edit: Auch das zeigt wie gefährlich groß Google ist, wenn die anderen Seite auf Google angewiesen ist.
 
Zuletzt bearbeitet: (Rechtschreibug)

Ekki-LM1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
298
Die einzelnen Nachrichten wollen gelistet und dann auch noch bezahlt werden....
So sehe ich das auch.
Google & Co verdienen mit der Anzeige kurzer Textsnippets/Vorschauen, andererseits profitieren die Medienunternehmen von der Listung & Verlinkung auf ihre (Premium-)Inhalte.
Für beide Seiten also eine Win-Win-Situation.

Ich lese regelmäßig die FAZ, die (natürlich) ebenfalls diese "Linksteuer" fordert, aber bislang keine plausible Begründung dafür angibt.
Bevor ich die Forderungen der Medienunternehmen, wohlgemerkt in Millionenhöhe !, vorschnell als "dummdreist" abtue, würden mich mal die Rechtfertigungsgründe dafür interessieren..., weiß das jemand ?
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.844
Kleine Textsnippets bzw. ne kurze Vorschau auf den Inhalt sollte auch kein Thema sein. Es sei denn, man arbeitet mit so viel Clickbait und hat so eine miese Qualität, dass der User schon in der Vorschau sieht, dass der Inhalt Mist ist...
Das ist mittlerweile das Problem bei vielen News Seiten. Sie haben eine Handvoll echter News und der Rest drum herum sind Fake News mit von den Redaktoren erfundenen Meinungen zu Unwichtigen Situationen die nicht als Meinung über etwas oder jemand , sondern als News dargestellt werden. Damit meine ich "News" wie:

"Beliebiger Star Name" - "Das hätte Er/Sie nie gedacht!"

"Zufälliges Bild aus Film Fernsehen ect. wo die Person ein erstauntes Gesicht macht"

Der Inhalt dreht sich dann nur (zb.) darum das Heidi Klum (im richtigen Moment fotografiert oder aus dem Fernsehen als Standbild gestoppt...) komisch kuckt als ihre Tochter unterwegs ihr etwas zeigte das keine Sau interessiert.

Schwupp gibt es eine News die keine ist aber die Klicks erzeugt um damit Werbung anzeigen zu können.

Das gibt es mittlerweile in MASSEN. :pcangry:
 
Top