Test Logitech G502 Lightspeed im Test: Hervorragende Allround-Maus zum dekadenten Preis

Exit666

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.358
Meine G500 müsste schon 8-9 Jahre auf dem Buckel haben. So langsam werden die Tasten etwas klapprig und ich bin auf der Suche nach was neuem. 140€ ist natürlich eine Ansage. Eher nicht. Wird dann wohl auf eine Roccat Kone Aimo hinauslaufen, zumal mir diese beim probieren im MM am besten lag.

Bis 100€ sehe ich ein, wenn die Maus dann auch so lange hält wie meine G500.
 

hurga_gonzales

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.574
Ich hatte die erste G502, die G502 Hero und nun die Lightspeed.
Die Standzeit der Lightspeed ist Wahnsinn, bei mir ca. 100 Spielstunden. Die G502 war für mich immer schon die allerbeste Maus, in allen Belangen. Die Lightspeed erfüllt mir einen Traum, weil ich mir die G502 schon immer ohne Kabel gewünscht habe. Dabei ist die Maus auch noch leichter als die schnurgebundene.

Auf allen Mäusen liegen viele tausend Spielstunden und niemals, absolut NIEMALS gab es Probleme mit Tastern, dem Mausrad oder den "Oberflächen" (die hier als "anfällig" beschrieben werden).
Der Preis der Lightspeed ist absolut gerechtfertigt.

Alle anderen können ja zu billigeren Mäusen greifen.
 

Scrush

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.882
Meine G500 müsste schon 8-9 Jahre auf dem Buckel haben. So langsam werden die Tasten etwas klapprig und ich bin auf der Suche nach was neuem. 140€ ist natürlich eine Ansage. Eher nicht. Wird dann wohl auf eine Roccat Kone Aimo hinauslaufen, zumal mir diese beim probieren im MM am besten lag.

Bis 100€ sehe ich ein, wenn die Maus dann auch so lange hält wie meine G500.
schau dir mal die model O an. :)
 

hurga_gonzales

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.574
Meine G500 müsste schon 8-9 Jahre auf dem Buckel haben. So langsam werden die Tasten etwas klapprig und ich bin auf der Suche nach was neuem. 140€ ist natürlich eine Ansage. Eher nicht. Wird dann wohl auf eine Roccat Kone Aimo hinauslaufen, zumal mir diese beim probieren im MM am besten lag.

Bis 100€ sehe ich ein, wenn die Maus dann auch so lange hält wie meine G500.
Kein 4-Wegerad bei den Roccats und die Oberflächen sind "echt" anfällig. Die Finne, wie sie bei Roccat oft eingesetzt wird, liegt viel zu weit hinten, um brauchbar zu sein. Die Tastenwege der ´Tasten links und rechts neben den normalen Maustasten sind viel zu lang. Ansonsten sind die Roccat schon in Ordnung, aber weit von einer G502 entfernt.
 

Meleager

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
594

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
11.517

Rubidox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
344
War ja klar, dass hier wieder ein proprietäre Ladetechnik eingesetzt wird.
Meine Corsair Dark Core SE kann ich einfach während eines Filmes auf das Ladepad für mein Smartphone legen. Funktioniert ohne Probleme.
Da die Logitech-Maus um einiges weniger wiegt, wäre das eine tolle Alternative gewesen. Aber mit der Ladetechnik: Nein, danke!
 

f0rky

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
44
Habe eine G903 und ein Powerplay.
Beste Kombi, die ich je hatte.
Keinerlei Verbindungsprobleme, Maus ist inmer Geladen.

Nur musste ich die Mikroschalter an der 903 tauschen, da der Logi support nicht existent ist und der Ersatz wenige € gekostet hat.
Dauer des Eingriffs: mit Pausen ca. 1h.
Kannst Du mir ein paar Links geben?
Habe ähnliche Probleme bei meiner G903 :(

  • Probleme mit rechter Maustaste
  • Sensor spinnt bereits (evtl. aber auch Dreck / Staub im Sensor)
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.346
...absolut NIEMALS gab es Probleme mit Tastern, dem Mausrad oder den "Oberflächen" (die hier als "anfällig" beschrieben werden).
...
Ich habe über die Jahrzehnte auch viele Logitech-Produkte gehabt. Die meisten haben extrem lange und zuverlässig funktioniert, aber die Oberflächen waren bei fast allen auf Dauer ein Problem.

Mag sein, dass es auch einfach mit der ansonsten langen Lebensdauer zu tun hat, aber die Oberflächen sind irgendwann "gammelig" geworden, finden an abzublättern usw. Das war meist der Hauptgrund, warum ich ansonsten funktionierende Logitech-Geräte irgendwann gegen neue ersetzt habe.
 

Meleager

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
594
War ja klar, dass hier wieder ein proprietäre Ladetechnik eingesetzt wird.
Meine Corsair Dark Core SE kann ich einfach während eines Filmes auf das Ladepad für mein Smartphone legen. Funktioniert ohne Probleme.
Die Dark Core SE benutzt QI-Ladetechnik.
Ist ganz nett, lädt die Maus aber nicht während des Gebrauchs auf.
War für mich ein Punkt der klar für Logitech spricht, da dies dort funktioniert.

Kannst Du mir ein paar Links geben?
Habe ähnliche Probleme bei meiner G903 :(

  • Probleme mit rechter Maustaste
Mit dem Mausrad kann ich dir leider nicht helfen.
Aber Schalter habe ich diese genommen:
https://www.amazon.de/gp/product/B06XK9T358/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o05_s00?ie=UTF8&psc=1

Ersatzgleitpads diese:
https://www.amazon.de/gp/product/B078H9V9D5/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

Videoanleitung zum auseinander nehmen:

viel Erfolg!:schluck:
 

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.604
Der Preis ist krank, und er ist nicht gerechtfertigt. Aber solange es ( genug ) Kunden gibt, wird die Schraube gedreht, ist wie bei Smartphones.

Ich habe hier eine G502 "Protheus Spectrum", aber gabs halt im Angebot für 45 Euro, das ist ein fairer Preis für eine wirklich gut in der Hand liegendes Maus mit einem ausklinkbaren Rad - was mit Wichtig war.

Normalpreis von 70 Euro hätte ich schon nicht mehr gemacht.

Preis von jenseits 100 Euro sind ja mittlerweile auch vielfach üblich für die "Premium-Modelle" - die teurerungsrate bei derartiger PC-Peripherie stellt sogar Immobilien in Ballungszentren in den Schatten.
 

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.479
Der Preis der Lightspeed ist absolut gerechtfertigt.
Ist halt Deine persönliche Meinung, die man nicht teilen muss.
Ich hab selbst die G502 welche die Roccat Kone ersetzt hat.
Mit der G502 bin ich um Welten zufriedener, technisch und ergonomisch (für mich) TOP.
Für mich ist eine Maus ein Verschleißteil, daher sehe ich den Preis eher bei 80-90€, alles darüber ist Nepp - besonders in Verbindung mit dem Power Play Pad.
Aber wer gern Kohle verbrennt soll sich das Gespann kaufen.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.346
Preis von jenseits 100 Euro sind ja mittlerweile auch vielfach üblich für die "Premium-Modelle" - die teurerungsrate bei derartiger PC-Peripherie stellt sogar Immobilien in Ballungszentren in den Schatten.
Tatsächlich sind (manche) Logitech-Geräte sogar als Geldanlage überlegenswert.
Ich habe mich jedenfalls etwas geärgert, als ich seinerzeit meine gute alte G9x durch eine neue ersetzen wollte (weil die alte nach langer, intensiver Benutzung einfach gammelig und abgenutzt war). Die paar G9x, die es da noch neu zu kaufen gab, wurden zu absoluten Mondpreisen angeboten.
Ich hätte mir rechtzeitig gleich ein Dutzend davon kaufen sollen, originalverpackt einlagern und dann für enorme Summen verkaufen, sobald Logitech das Model abgekündigt hat. :evillol:

Hier die Preisentwicklung:
https://www.computerbase.de/preisvergleich/eu/?phist=400307
Die Dinger gingen zeitweise für über 800€ weg. :o
 
Zuletzt bearbeitet:

DonBongJohn

Ensign
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
199
Hab eben für 78€ zugeschlagen, wird meine Proteus Spectrum ersetzen. Die ist zwar nach 3 Jahren noch top in Schuss aber kabellos wollte ich mal wieder haben :D
Was? Meine ist auch bald 3 Jahre alt, eigl. wären schon die 3. Füße fällig, das Mausrad ist selbstverständlich halb schrott (links und rechts funktionieren nicht und mittelklick hin und wieder nicht). Die G-LED war out of the box defekt, leider habe ich sie gewonnen bzw. selber zu bequem gewesen mich da mal schlau zu machen ob die vom Gewinnspiel ne Rechnung oder sowas haben.

Ich warte noch aufem Herbst wenn diese gelochten Mäuse von Cooler Master kommen, ansonsten wird es eine Glorious Model O, aber auf jeden Fall keinen Logischrott mehr.
 

Scrush

Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
2.882
War ja klar, dass hier wieder ein proprietäre Ladetechnik eingesetzt wird.
Meine Corsair Dark Core SE kann ich einfach während eines Filmes auf das Ladepad für mein Smartphone legen. Funktioniert ohne Probleme.
Da die Logitech-Maus um einiges weniger wiegt, wäre das eine tolle Alternative gewesen. Aber mit der Ladetechnik: Nein, danke!
bei der gpro hängst du ein Micro usb kabel dran und gut. :)

keine ahnung wo das problem ist. höchstens das es kein usb c ist.
 

Meleager

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
594
Anzeige
Top