• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Logitech & Herman Miller: Der teuerste Gaming-Stuhl kostet vierstellig

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.495
Deine Erfahrung kann ich in meinem Fall nicht bestätigen: Mein Herman Miller Aeron ist ordentlich verarbeitet. Wenngleich es nicht das gleiche Modell ist, werden diese meines Wissens nach im gleichen Werk gefertigt.

Einen Garantiefall habe ich aber auch bereits: Die rechte Armlehne (bzw. deren Arm) knarzt. Beim örtlichen Fachhändler letzte Woche Bescheid gegeben und morgen kommt der Monteur zum auswechseln der betroffenen Teile.

Aber auch ich finde, dass der UVP nur Bedingt zur Materialanmutung passt.

Würde ich ihn nochmal kaufen? Stand jetzt ja. Nicht für UVP (um die 2100€ oder was es nochmal war für die meinerseits georderte Vollausstattung), aber für die meinerseits bezahlen 1400€.

Ich hoffe das sich dein Anliegen klärt. :)
 

KurzGedacht

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
774

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.540

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.540
Ich hab heute Rückmeldung von Herman Miller bekommen. Meiner Mail hatte ich die gleichen Fotos beigefügt, wie ich sie hier gepostet habe.
Das "Quality Team" hat sich diese Fotos angeschaut und gesagt, dass alle Embody Gaming Chairs so aussehen. Ein Austausch macht also keinen Sinn. Der Stuhl geht somit zurück und wird mein erster und letzter Herman Miller bleiben.

Nachtrag:
Habe mir soeben einen Haider Bioswing 260iQ bestellt. Ich bin gespannt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Trimipramin

Commander
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.495
Okay...?

Ich habe die Fotos heute dem Monteur gezeigt (der nochmal kommen muss, da Herman Miller die Armlehnen in der falschen Farbe geschickt hat) und er meinte, dass das so keinesfalls normal ist.

Die Antwort von denen finde ich höchst irritierend und kann mir nicht vorstellen, dass die echt alle so ausschauen. Das wäre ja ein Desaster.. 😕

Da haben sie sich nicht mit Ruhm bekleckert. Egal, Daumen sind gedrückt das beim Haier alles schick ist.
 

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.540
Originalzitat aus meiner Mail:
Thank you for your patience,

Our Quality team have checked your images and they confirmed that these are all normal for the Embody,

These will be present on all Embodies so I am afraid a replacement would be very similar to what you’ve received.
Ich war ehrlich geschockt. Klar gibt es teurere Bürostühle, aber 1300,- ist jetzt auch nicht gerade die "Holzklasse".
 

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.540
Vor einer halben Stunde hat die Spedition den Haider Bioswing geliefert :)

Die Optik ist verglichen mit dem Embody Gaming natürlich extrem "unspektakulär". Der Haider sieht eben aus wie ein Bürostuhl und nicht wie der Arbeitsplatz von Jean-Luc Picard.
Die Verarbeitung ist definitiv so wie man es sich von "made in Germany" erhofft. Keine Grate, alles massiv und sauber zusammengesetzt.
Ich habe mich für die Version mit "Beckenbalance" und den besseren Armlehnen entschieden. Die Einstellmöglichkeiten sind vielfältig. Über eine (angenehm leichtgängige) Schraube kann der Widerstand der Synchronmechanik angepasst werden. Die Sitztiefe ist variabel, wie auch die Höhe der Rückenlehne. Ziemlich angenehm finde ich die dynamische Aufhängung der Sitzfläche. Dadurch ist immer ein wenig Bewegung an der Wirbelsäule.

Das Sitzgefühl ist tatsächlich besser als beim Herman Miller. Aber das muss nichts heißen. Mal sehen, wie sich mein Rücken in rund zwei Wochen anfühlt.

Der Embody steht übrigens noch immer bei mir im Büro, weil Herman Miller es nicht schafft, eine Spedition zu beauftragen. :grr:
 

Skjöll

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
351

SIR_Thomas_TMC

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
1.217
Gerade die andauernde Dynamik habe ich bisher als Problem angesehen. Wie sind Deine Erfahrungen nach längerer Sitzzeit? Ist es wirklich entspannend nach 6 bis 8 Stunden?
Ich traue mich mal zu antworten, auch wenn ich den steelcase gesture gekauft habe, der hat das soweit ich euch richtig verstehe ja auch. Die Rücklehen wippt mit, der "Anpressdruck" an den Rücken kann (über Drehknauf) eingestellt werden und wie weit (oder auch gar nicht) die überhaupt zurücklehnen kann, lässt sich auch sehr leicht verstellen (zusätzliche Schnellverstellung am Drehknauf). Ich empfinde es als angenehm, mich ohne irgendwas verstellen zu müssen, zurücklehnen zu können. In jeder Position bleibt ein gewisser Gegendruck, so dass ich auch so weitersitzen kann. Bis ich mich wieder vorlehne, die Rückenlehne folgt dann.

Also, mein Fazit, sowas ist richtig gut und angenehm. Und du kannst ja den Endwinkel (bei meinem Stuhl) einstellen, quasi als harter Anschlag. Auch senkrecht beispielsweise. Dann wäre die Dynamik wieder raus, wenn du das mal nicht willst. Ich hab aber nur ganz selten, wenn ich mal beim Zocken rumlümmeln will, das Schnellrädchen auf den gewünschten Winkel eingestellt. Sonst beim Arbeiten lasse ich mir da den ganzen Freiraum.
 

Creeping.Death

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.540
Gerade die andauernde Dynamik habe ich bisher als Problem angesehen. Wie sind Deine Erfahrungen nach längerer Sitzzeit? Ist es wirklich entspannend nach 6 bis 8 Stunden?
Ich denke mal, du meinst nicht das, was @SIR_Thomas_TMC gemeint hat (die Rückenlehne mit optionalem Permanentkontakt).

Das, was "Bioswing" ausmacht, ist die 3D-Mechanik, welche im Wesentlichen aus der Aufhängung mittels vier Federn besteht. Das ist fast wie die Einzelradaufhängung eines Autos.
Dies ist weit weniger wackelig, als es sich anhört. Die Sitzfläche neigt sich bei Bewegung ein wenig seitwärts, vor oder zurück. Das ist aber durchaus angenehm. Auch nach rund 9-10h Sitzen pro Tag rebelliert der Rücken nicht.

Bisher bin ich wirklich glücklich mit dem Kauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top