MacBook Pro 13'3 oder Thinkpad T410

speedy.g

Cadet 2nd Year
Registriert
Nov. 2007
Beiträge
25
Hi,

ich weiß, es sind beide Lappis sehr oft in den Themen hier vertreten, aber da sich meine Kaufwahl genau zwischen den entscheidet, hier explizit die Frage:



Thinkpad T410 NT92WGE allerdings mit nem 9-Zellen-Akku

ODER

MacBook Pro 13'3

?

Anwendungsbereich: Uni (Jurastudent!), Mobil, Bett

Anwendungsanforderungen:
  • langer guter Akku (haben kaum Auflademöglichkeiten in den Räumen und teils auch in der Bibliothek)
  • Office
  • TF2 und CSS
  • Stabilität
  • Gesamtperformance
  • Langlebigkeit (min. 5 jahre)

Als Student bekomm ich das T410 für ca. 1250 € und das MBP für ca. 1050€. Jetzt weiß ich nicht, ob sich die 200euro Mehrpreis lohnen. (?)

Vom Betriebssystem her hab ich keine Favoriten. Arbeite zu Hause nur mit Windows, aber seit einem Jahr auch mit nem OSX inna Uni.
Auch wird das Notebook keinen extremsten Bedingungen ausgesetzt sein, doch sollte es schon den täglichen Gebrauch inkl. Herumtragen etc verkraften (auf lange Sicht) und dementsprechend robust sein.


Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.
 
Also,das Macbook hat noch veraltete HW... würde aber für deine Sachen definitiv ausreichen.

das Thinkpad hat deutlich mehr Leistung,wird aber nen kürzeren AKku haben
 
Ich würde das MBP nehmen CSS und TF2 sollten locker laufen, die 200€ kann man noch in ne SSD investieren.
 
Apple MAcBook!

Da besser verarbeitet und deutlich längere Akkulaufzeit.
 
spar dir die 200€ das was das thinkpad an mehrleistung hat schlägt sich nur in der akkulaufzeit nieder bringt dir aber bei deinen anwendungsgebieten keine vorteil.
 
Oder doch das MacBook Air, wiegt deutlich weniger als das mbp!
 
ich würde mich nach einen schlechter [sic!] ausgestattetem Thinkpad umsehen. ;)

Im Ernst, meine bisherige Erfahrung mit Thinkpads (nicht nur als Student sondern auch als ITler in einem Mittelständischen Unternehmen vor dem Studium) ist ausgesprochen gut und auch wenn mir die MBPs gefallen würde ich nicht tauschen wollen. Das was ich meinem Thinkpad zumute würde ich mich bei keinem anderen Notebook trauen (z.B. einfach mal am oberen Displayrand packen und irgendwohin schleppen etc.).

Wenn du kein Problem mit Demopoolgeräten hast, dann schau dich doch mal bei www.nbwn.de. Das käme dich sogar günstiger als ein Studentenrabatt (war bei mir auch so).
 
also erstmal nen pluspunkt dafür, dass du TF2 zockst :D

http://campuspoint.de/shop/notebooks/hrst/lenovo/thinkpad_university/t-serie/t410/2522wv7.html

den wür dic hdie empfehlen, wenns ein thinkpad sein soll. das macbook ist aber auch toll und hat wohl ne bessere akkulaufzeit. dafür kannste dir beim thinkpad beim kauf gleich auf nen 9zellen akku upgraden und/oder nen ultrabay akku dazukaufen. 9-zellen akku und ultrabay akku haste locker 8-9 stunden akkulaufzeit.
 
Habe seit ca. 1,5 Jahren dass MacBook Pro (mid 2009) und kann es voll und ganz empfhelen.

Zuvor über Jahre mit Windows gearbeitet. Anfangs hatte ich ab und zu noch Windows 7 genutzt (per VM Ware). Aber inzwischen nutze ich eigentlich nur noch MacOS.

Verabeitung und Akkulaufzeit des MBP sind absolut top.

Nutze das MBP an der HS, sowie in meiner Bude am externen Monitor.
 
Ok, das Campuspoint Angebot ist wirklich gut! Solider Prozessor der, soweit ich weiß, dank der integrierten GPU bei wenig Grafiklastigen Anwendungen auf diese wechselt und somit den Akku schont.
 
so, hab mir das MBP gekauft. gewöhnungsbedürftig, aber das potenzial ist schon zu erkennen. Und die Akkulaufzeit haut mich jetz schon um :)
 
Man bedenke aber, dass du mit dem MBP nun grademal 1 Jahr Garantie hast...das T410 hat 3 Jahre Garantie
 
Ihm jetzt ein schlechtes gewissen zu machen ist jetzt ein bischen unfair XD Aber wo er recht hat...
 
jo schon klar, aber den akku voll zu laden belastet den akku sehr, deshalb sollte man schon ab 85-90% den akku aufhörenlassen zu laden.
 
I N X S schrieb:
jo schon klar, aber den akku voll zu laden belastet den akku sehr, deshalb sollte man schon ab 85-90% den akku aufhörenlassen zu laden.

Und wie genau willst du das anstellen, bei einem fest eingebauten Akku ;)?
Solange der Akkustand über 95% bleibt wird eh nicht nachgeladen von OS X.

Zum Thema Garantie, es gibt eine Garantieverlängerung auf 3 Jahre für das MacBook Pro. Dann nehmen sich beide Geräte von Preis her nichts mehr und von der Garantie auch nicht.
 
Dafür gibt es genügend software die das regeln, als ob ich jedes mal bei 85% den akku rausnehmen würde XD wie affig is das denn?
 
Zurück
Oben