Mahnungsmail wie formulieren?

W

WhIteX

Gast
hey leute,


ich soll für meine eltern eine mahnung an ein autohaus schreiben per mail, weil die das nicht können.

Also wir haben ihn mehrmals darauf hingewiesen stellungnahme zu liefern und zurückzurufen, aber es gescheiht ncihts.

es wurden viele gefährliche mängel von einem anderen autohaus am fahrzeug fetgestellt.

Das schlimmste ist aber das er den tüv mit diesen mägneln vor 3moanaten bestanden hatt!!

ok könntet ihr mir helfen, wie ich ihn schreiben sollte?

also drinnen vorkommen sollte 7tagen frist,mahnung anwalt einzuschalten und stellungnahme fordern.

srry für die rechtschreibfehler aber brauche schnell hilfe!!

danke
 
Hi!

Zuerst würde ich raten, dass nicht auf elektronischem Wege per Email zu regeln. Da hast Du nichts in der Hand und das Autohaus kann einfach behaupten sie haben nichts bekommen.

Hierzu vielleicht mal bei Wikipedia unter Beweiskraft nachlesen, um einen groben EIndruck zu bekommen. Da steht allerdings auch das Anmahnungen möglich seien - wär mir als Privatperson vielleicht doch ein umständlicher Beweisaufwand als die Sache per Einschreiben zu regeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
ja... ich verstehe das Problem nicht.
Willst du mit gewalt Reparaturen erwirken und teuer bezahlen, oder gehts um Garantiesachen nach Gebrauchtwagenkauf?

Würde mich an den Adac/Tüv wenden, in Österreich an dem Öamtc, die bieten Mitgliedern auch kostenlose Rechtsberatung an.
 
Ich würde auch eher die Post per Einschreiben schicken. Da bist du auf der sicheren Seite...
 
ne ne ne er wusste ganz genau das es siese probleme gibt, insgesamt würde die reperatur 4000€ kosten...

wir haben auf das geräusch vom rad beim fahren hingewießen und er sagte es sind die winterreifen.

es ist glatter betrug, deswegen hatt uns der anwalt bei der beratung gesagt wir sollen eine mahnung per mail abschicken mit frist und allem drum und drann, wenn es dann cniht zu einer einigung kommt dann gehen wir vor gericht. er hatt den tüv bestochen 3monate altes tüv und fehler im wert von 4000€ !!

würd euch nur bitten mir helfen dioe zu formulieren.


whIteX
 
Das ist ein Fall für den Rechtsanwalt, nicht für eine Privatperson! Zu einer zweiten Werkstatt zu gehen war ja schon mal richtig. Nur brauchst du halt auch alles hieb und stichfest, nämlich dass die erste Werkstatt keine Fehler gefunden hat. Das brauchst du schriftlich. Hast du aber wohl kaum.

Die einzige Möglichkeit ein Dokument wirklich 100% sicher zuzustellen ist übrigens der Gerichtsvollzieher, nicht das Einschreiben.

Edit: Achso, ihr habt ein Auto gekauft mit frischen TÜV? Man man, schreib doch mal ausführlicher, hier kennt sich ja kein Mensch aus.
 
welcher amwalt rät denn sowas per email zu verschicken?!
sicher das er nicht per post meinte?
ansonsten mal nach vordrucken googlen und damit was basteln

am meisten eindruck macht es aber sicher wenn das direkt vom anwalt kommt!
 
wir haben die fehler dokumentiert bekommen von der 2ten werkstatt mit stempel und unterschrift.


es ist ein anwalt der mit dem adac arbeitet, den haben wir von denen
wHiTex
 
Niemals per Email!! Schriftlich + Fax + Email;
Wenn es sich um einen Gebrauchtwagen-Händler handelt, so muß er 1 Jahr Gewährleistung geben. Er hat das Recht bzw. Chancen auf Nachbesserung (man muß ihm auch etwas Zeit hierfür einräumen). So würde ich es grob auflisten:

<brief>
Absender Ort, Datum
Empfänger

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider haben wir folgende Mängel festgestellt, welche durch das externe Unternehmen xyz nochmals bestätigt wurden (siehe beigefügten Werkstattbericht):

-Mangel1
-Mangel2
usw.

Wir verlangen gemäß gesetzlicher Bestimmungen die Beseitigung und Nachbesserung der o.g. Mängel nach §439 BGB ff.

Kann dies nicht erfolgen, so verlangen wir den Rücktritt vom Kaufvertrag gemäß § 348 BGB ff.

Kann unserem Antrag nicht stattgegeben werden, so werden wir rechtliche Schritte einleiten, da im Augenblick von einer arglisten Täuschung nach §123 BGB ff. ausgegangen werden kann. Alternativ können wir die notwendigen Reparaturen von der o.g. Werkstatt ausführen lassen, was wir allerdings Ihnen in Rechnung stellen werden.

Sämtliche Rückfragen haben ab sofort schriftlich zu erfolgen. Wir geben Ihnen bis zum xyz Zeit, die Sache mit uns zu klären.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift
</brief>
 
ahh vieelen dank, wir machen das erstmal per mail und setzen ihn unter druck.

ne frage bist du anwalt oder so du kannst das so gut formulieren^^

wHiTex
 
Der einzig sinnvolle Tip bisher war es, einen in der Materie erfahrenen Anwalt aufzusuchen. Auch wenn es sehr sinnvoll sein kann, schon gemahnt zu haben, sollte euch hierüber ein fähiger Anwalt beraten und nicht dein Computerforum.

Zu der Frage E-Mail vs. Einschreiben: Wie kommt ihr eigentlich darauf, dass ein Einschreiben so viel mehr beweist? Letztlich sagt das nur, dass ein Briefumschlag mit Absender A und Empfänger B bei B eingeworfen bzw. persönlich in Empfang genommen wurde. Über den Inhalt des Umschlags sagt das rein gar nichts. Möchte mal sehen, wie ihr gerichtsfest beweisen wollt, dass da eine Mahnung drin war, wenn sich der Empfänger stur stellt.

Klar, das ist unwahrscheinlich. Aber wenn man schon den Teufel an die Wand malt, dann bitte auch konsequent - eine Zustellung durch den Gerichtsvollzieher wäre dem schon eher angemessen.

Egal, zurück zum Thema. Da der TO offensichtlich genauso ratlos ist wie seine Eltern, sollten sie sich juristischen Rat holen. Eine Strafanzeige wegen Betrugs kann man allerdings auch ohne Anwalt stellen ;)

edit:
Der Brief von ryan lässt keine Zweifel daran offen, dass er kein Jurist ist ;) Wenn du dich bei einem evtl. juristisch versierteren Gegenüber nicht lächerlich machen willst, solltest du die Vorlage nicht verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde auch von der Vorlage weiter oben abraten.

Wenn es tatsächlich um einen solchen Geldbetrag geht, dann dringend einen Anwalt aufsuchen.
 
also erstmal erldigt, gestern um 16.45 ne lang ersehene antwort erhalten per mail (im posteongang meiner mutter deswegen wusste ich ich nichts davon) also er hat einen termin für uns in 2wochen in seiner werkstatt, nur da hatte er ncih die alten mängel vorliegen weil:

Mein Vater ist winterreifen wechseln gegeangen und da hat die werkstatt ein paar mängel festgestellt die haben wir dem autohaus zugemailt, jetzt die antwort das er diese repariert, fragt sich nur wie es bei der liste der neuen mägel aussieht.

naja hoffe das nimmt ein gutes ende, obwohl ich sehr positiv gesitimmt bin (optimist^^)

Danke

WhiTEx
 
Bei Autohändlern wäre ich nicht allzu optimistisch...
 
Zuletzt bearbeitet:
die haben einen guten ruf zu verlieren, und das ist nicht mal der richtige chef nur der chef bei dem standort.

Und er hat uns vera.. also i.wie schlechte karten für ihn, hat auch der anwalt gestern gesagt das wir das auto dann einfach zurückgeben müssten wenn er sich einschaltet

wHITeX
 
Wenn alles zu eurer Zufriedenheit läuft, ist doch schön. Wenn sich abzeichnet, dass dem nicht so ist, sucht euch einen neuen Anwalt. Selbstverständlich kann der Käufer grundsätzlich die Beseitigung der Sachmängel fordern und muss nicht notwendigerweise vom Vertrag zurücktreten, siehe § 439 BGB
 
Zurück
Oben