Mainboard bootet hdd nicht mehr und erkennt ssd nicht mehr

Reknuf

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Hallo,

Das problem hab ich schon seit 1 woche habe sehr viele ausprobiert bios updaten km bios verschiedene einstellungen win 10 installation uvm. Es is kekn hardware oder software schaden vorhanden aber hker trotzdem mein setup:
Gpu: msi gtx 1080
Cpu: ryzen 5 1600x
RAM: 16gb 3000mhz
MB: msi b350 pc mate
Eine m.2 ssd die davor auch schon funktioniert hat jedoch nicht win 10 installiert war
Und eine hdd worauf win 10 war und nicht mehr booten lässt.
Das problem kam erst wieder als ich ein neues gehöuse gekauft habe nichts umgestellt oder in den falschen stata port gesteckt hatte. Ich habe nur das gehäuse gewechselt danach konnte ich zwar booten aber mein pc konnte die ssd nicht erkennen daraufhin bin ich ins bios und da wurd sie auch nicht erkannt somit hab ich glaub ich auf uefi gewechselt obwohl es vorm gehäuse wechsel wo war dann wurd die hdd nicht mehr erkannt auch beim zurückwechseln hoffe das man mir helfen kann da ich kein beitrag oder sonst was gefunden habe was mir weitergeholfen hat. Falls noch was relevant is kann man gerne nachfragen.

Mfg Reknuf
 

Anhänge

Andybmf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.631
ein komma, und/oder ein punkt würde das lesen deines problems erheblich erleichtern. ;)

bist du dir sicher, die platte am richtigen sata anschluss angeschlossen zu haben?
beim verwenden einer M.2 SSD, fallen zwei sata anschlüsse aus.
 

Reknuf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Sry dafür,
Ich hab das jetzt noch einmal probiert mit allen sata ports, aber ich kann keinen unterschied erkennen. Die hdd wird immernoch nur im legacy modus erkannt lässt sich nicht booten und der m.2 anschluss wird immernoch nicht erkannt.
Trotzdem danke für den vorschlag.
Ergänzung ()

Auch wenn ich den hotplug enable, ändert sich nichts
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Schokifresser

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
24
Hast du schon überprüft, ob alle Kabel richtig sitzen?
Ansonsten, wenn du noch Garantie auf diesen Komponenten hast, einfach mal einschicken oder zu einem Fachmann bringen. Bei einem Fachmann kostet das zwar in der Regel nicht wenig, aber das Problem wird höchstwahrscheinlich gelöst.
Wir, bzw. ich können dir so nicht weiterhelfen!
Liebe Grüße,
Janis Kurz
 

Denniss

Captain
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
3.116
Beim Gehäuseumbau zu wenige oder zuviele Abstandshalter benutzt so daß jetzt irgendwo ein kurzer ist ?
 

rocketworm

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.491
Eventuell befindet sich die Bootpartition auf der SSD die nicht erkannt wird? Dann würde Windows auch nicht starten selbst wenn die Windows Installation auf der HDD liegt.

Ansonsten wie bereits oben vorgeschlagen:
- Checken ob alle Kabel und Steckverbindungen richtig sitzen. Mal Stecker abziehen und neu stecken/die M2 aus und wieder einbauen.
- Checken ob nur da Abstandshalter sind wo sie auch hin gehören
- Wenn das nichts gebracht hat, dann mach dir mal nen USB Stick mit gparted fertig und lad mal hier nen Screenshot davon hoch.

Ansonsten kommt durchaus auch das hier in Frage:
https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrostatische_Entladung
 

Reknuf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Danke für die ganzen infos und tipps ich werde diese versuchen zu berügsichtigen. Ich werde in 2 tagen mein pc an einen fachmann bringen und hoffe mal das er das problem lösen kann. Trotzdem nochmals vielen dank für die vorschläge. Ich werde mich melden falls das problem gelöst wurde.

Mfg Reknuf
 

Reknuf

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
4
Der fachmann hat hinbekommen auf die m.2 ssd win10 zu installieren aber er selber hat sie auch nicht zum booten gebracht. Der fehler liegt an der ssd da sie sich einfach nicht booteb lässt aber wird mitlerweile erkannt. Werde jetzt dann eine kompatible ssd kaufen um win10 drauf laufen zu lassen. Meine empfehlung an alle die ein ähnliches problem haben. Einfach seinen pc zu einem vertrauenswürdigen fachmann bringen und sich denn stress mit etwas geld ersparen. Und nochmals vielen dank für die vorschläge.

Mfg Reknuf
 

Schokifresser

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
24
Kein Problem,
So ein Fachmann ist zwar teuer, aber wie du schon sagtest erspart er viel Stress und das Problem wird meistens gefunden
Liebe Grüße,
Janis Kurz
 
Top