News Mainboard mit Z390-Chipsatz: Drei ATX-Platinen von ASRock als Phantom Gaming

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
924

immortuos

Commodore
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.037

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.258
ATX Mainboards wie Sand am Meer, aber µATX-Boards kann man an der Hand abzählen. Multi-GPUs sind tot, jeder normale Consumer hat höchstens drei Datenträger im PC. Wer braucht da noch diese Platzverschwendung?
 

Thommy-Torpedo

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.157
Schon irgendwie traurig, naja der Wendel ist ja schon lange in der E-Sports "Rente".
Ehrlicherweise kenne ich jetzt auch keinen aktuellen Namen wird wohl weniger lukrativ sein für die Hersteller.
Auf das meine beiden Fatal1ty Boards noch ein Weilchen mitmachen.
 

RedDeathKill

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.014
Die Werte lesen sich gut und auch das Aussehen gefällt mir, dennoch befürchte ich, dass das Board später Probleme mit Treiber haben wird. Zwei verschiedene Chips für Ethernet und dann noch Creative? Ich weiß nicht. Allgemein müsste einmal das Treiber Design bei jedem Board erneuert werden. USB C ist sehr spärlich, ein PS/2 Anschluss nimmt für mich und wahrscheinlich auch für die große Masse unnötige Ressourcen in Anspruch.
 
Zuletzt bearbeitet:

USB-Kabeljau

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
750
Kann mir mal einer erklären, was dieser Quatsch mit den internen 5-Pin-Thunderbolt-Anschlüssen soll?
Wieso haben diese Boards kein USB-C mit Thunderbolt?
Wieso gibt es überhaupt fast GAR KEINE Boards mit TB3? Die Schnittstelle ist mittlerweile uralt. Warum?!?!?!?!
 

USB-Kabeljau

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
750
TB ist offensichtlich echt tot ... weil sich die Mainboard-Hersteller von Anfang an weigern, diese vielversprechende Schnittstelle einzubauen. Womit wir wieder bei meiner Frage wären:
Warum?

Gäbe doch sicher genug Leute, die ein paar Euro drauf legen für so einen Anschluss.
Aber hey ... ich schätze die 200+€ Boards verkaufen sich auch ohne blendend. :freak:

Für VR-Headsets wäre TB3 sehr praktisch (deshalb hat NVidia ja nun auch was ähnliches an ihren Karten dran).
Das selbe gilt für Zeichen-Tablets, hoch-performante Audio-Interfaces, eGPUs und diverse andere geile Dinge.

Ich find's einfach zum Kotzen, wie man den (notwendigen) technischen Fortschritt behindert, und dann trotzdem Mondpreise für die Hardware verlangt. Geht mir richtig aufn Kranz.


Und auch weiterhin verstehe ich nicht, wieso es zahlreiche Boards mit sonem internen 5-Pin-TB gibt, statt das einfach direkt als USB-C anzubieten. Das ergibt doch keinen Sinn!
 

Infi88

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
274
ATX Mainboards wie Sand am Meer, aber µATX-Boards kann man an der Hand abzählen. Multi-GPUs sind tot, jeder normale Consumer hat höchstens drei Datenträger im PC. Wer braucht da noch diese Platzverschwendung?
Du willst ernsthaft mehr µATX-Boards und meinst der "normale Consumer" braucht bei ATX nicht mehr als 3 Datenträger, Logik 404.
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.258
@Infi88
Hast es scheinbar nicht verstanden. Wenn ich nur eine GPU verwende und bis zu 3 SSDs, dann brauche ich kein ATX-Board. Da reicht auch ein µATX-Board. Die meisten neuen µATX-Boards kommen auch mit 2 M2-Anschlüssen daher. SATA-Ports gibts auch meistens 4-6.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
51.761
Multi-GPUs sind tot, jeder normale Consumer hat höchstens drei Datenträger im PC. Wer braucht da noch diese Platzverschwendung?
Was soll diese Intoleranz? Du musst ja kein ATX Board kaufen, aber für diejenigen die mehr als nur eine Graka und 3 Laufwerke verbauen wollen, sind solche Boards sinnvoll und nötig.

Das gilt auch für den PS/2 Anschluss, wo ist da das Problem? Wenn man ihn nicht braucht, dann nutzt man ihn eben nicht, es gibt so viele Dinger auf den Boards die man nicht nutzt, da kommt es auf den einen PS/2 Anschluss auch nicht an. Aber wer ihn nutzen möchte, der kauft eben kein Board ohne.
Vom Phantom Gaming 7 würde ich wirklich gerne eine AM4 Version sehen.
Die neuen AM4 Boards mit den 500er Chipsätzen kommen doch nun bald und wenn ASRock nun die S.1151v2 Boards überarbeitet, dann dürfte dies ein Hinweis sein, dass auch die neuen AM4 Boards so aussehen werden, denn warum sollte ASRock diese neuen Boards sonst bringen? Die Chipsätze gibt es ja schon lange genug, da muss man eigentlich keine neuen Boards, außer man will eben ein einheitliches Design haben.
Nein ist es nicht, bei den Notebooks ist es der Standard für die Anbindung der Dockingstations geworden und da macht es auch Sinn und ist einfacher zu implementieren. Beim Desktop muss man den DisplayPort erst noch von der Graka, denn solche Boards werden in aller Regel mit einer Graka bestückt, zum TB Controller führen und außerdem macht TB dort keinen Sinn. Was außer schnelle externen SSDs wie den Samsung X5, will man dort sinnvollerweise anschließen? Es ist dort genug Platz für die unterschiedlichen Anschlüsse vorhanden und es gibt intern genug Platz für die Graka, während man bei Notebook stärkere Grakas eben in entsprechenden Gehäuse über TB anbinden muss.
 

Disco Pongo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
76

USB-Kabeljau

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
750
Beim Desktop muss man den DisplayPort erst noch von der Graka, denn solche Boards werden in aller Regel mit einer Graka bestückt, zum TB Controller führen und außerdem macht TB dort keinen Sinn. Was außer schnelle externen SSDs wie den Samsung X5, will man dort sinnvollerweise anschließen?
Falsch. Das macht dort eklatant viel Sinn.
Einige Beispiele für Dinge, die man da anschließen kann, hatte ich ja bereits genannt:
Für VR-Headsets wäre TB3 sehr praktisch (deshalb hat NVidia ja nun auch was ähnliches an ihren Karten dran).
Das selbe gilt für Zeichen-Tablets, hoch-performante Audio-Interfaces, eGPUs und diverse andere geile Dinge.
Und wieso muss man den Display-Port der Grafikkarte zum TB3-Port führen?
Das Mainboard selbst kann eine vollwertige TB3-Schnittstelle anbieten. Ob man dabei noch eine extra Grafikkarte drin hat, spielt überhaupt keine Rolle.
 

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.258
@Holt
Wer hat denn was gegen ATX-Boards? Ich hab irgendwie das Gefühl jedem einzelnen muss man jeden Post nochmal richtig erläutern... Schau dir mal die Anzahl der Boards an für folgende Chipsätze:

Chipsatz: Z390
#µATX: 9
# ATX: 45

Chipsatz: X470
#µATX: 1
# ATX: 17

Was ich einfach nur sagen will: Es können ruhig mal mehr µATX-Boards produziert werden, statt das fünfzigste ATX. Bin ich intolerant wenn ich das sage?
 
Top