News Mars-Serie: SFF-PC von ASRock mit 0,7 Liter Gehäuse und Core i5

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.030
ASRock kündigt eine neue Mini-PC-Serie in der Mittelklasse mit einem schlanken Gehäuse an. Die Mars-Serie verpackt im Bücherformat des 0,7-Liter-Chassis einen Prozessor mit bis zu vier Kernen aus der Core-i5-Familie von Intel und nutzt die integrierte GPU als Grafikkarte. 32 GB RAM und PCIe-SSD sollen ebenfalls geboten sein.

Zur News: Mars-Serie: SFF-PC von ASRock mit 0,7 Liter Gehäuse und Core i5
 

Palomino

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.846
Gefällt mir sehr, für einfache Office und Internet Anwendungen reicht so ein kleines System allemal. Ich vermisse nur die Möglichkeit ihn am Monitor zu befestigen.
 

itm

Bisher: tmkoeln
Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.775
i5 mit 4 Kernen? Also ULV? Weil i5 der "8. und 9. Generation" sind doch 6 Kerner oder?
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.927
Sowas jetzt noch mit Ryzen-APU und es ist gekauft.
Nee, lass mal, Intel ist froh das überhaupt noch eine CPU in einem neuen System verbaut wird. Nachdem man die letzten Monate nur noch Prügel bezogen hat und Intel nach wie vor nichts mehr hinbekommt, außer völlig überzogene Preise für ihre Coffee Lake und Cascade Lake CPUs zu verlangen, greift man bei Intel nach jedem Strohhalm als Lichtblick, auch wenn es nur ein kleiner i5 ist! :daumen:
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.358
Gefällt mir sehr, für einfache Office und Internet Anwendungen reicht so ein kleines System allemal. Ich vermisse nur die Möglichkeit ihn am Monitor zu befestigen.
Weiss zwar nicht wie die Wärme raus soll aber bei 65 W CPU sollte ERHEBLICH mehr möglich sein.

Das ist kein Notebookhardware sondern das was man in ATX Tower reinschraubt.

So eins würde ich nicht in unmittelbarer Nähe direkt am Monitor haben wollen.

Selbst 15 W NUC finde ich auf dem Schreibtisch schon leicht nervig. Erst recht wenn man mit mehr Volumen unhörbare PCs hinbekommt.
 

fixedwater

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
774
Hm, über die Kühlung steht da leider nix? Passiv ist es ja wahrscheinlich nicht - aber vielleicht gibts eine Version mit einer CPU unter Core i, die das hinbekommt?
 

papa_legba

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
912
Warum braucht so ein Teil 32GB Ram? Wenn der Preis stimmt (was ich allerdings nicht glaube) wäre das ein schöner neuer für meine Mutter.

Nee, lass mal, Intel ist froh das überhaupt noch eine CPU in einem neuen System verbaut wird. Nachdem man die letzten Monate nur noch Prügel bezogen hat und Intel nach wie vor nichts mehr hinbekommt, außer völlig überzogene Preise für ihre Coffee Lake und Cascade Lake CPUs zu verlangen, greift man bei Intel nach jedem Strohhalm als Lichtblick, auch wenn es nur ein kleiner i5 ist! :daumen:
Da liegst du aber falsch. Im OEM Bereich tut sich da nicht sehr viel was AMD angeht. Ebenso im Serverbereich.
 

Nero2019

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2019
Beiträge
441
Ich hätte die A300 genommen. Man kann optional einen rückseitigen Audiokabel (3,5mm Klinke) kaufen, Ich brauche einen rückseitigen SPDIF-Kabel.

Gibt es einen <2 Liter Gehäuse mit SPDIF oder Toslink Anschluss?
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.358
Ich verstehe das Fanboi-tum auch nicht. Gerade bei so langweiligen Dinge wie CPU. Gibt es denn auch so blinde Loyalität bei RAM? LED Strips?

Wenn man sich schon das Gehäuse anschaut dürfte klar sein, dass da nur CPUs mit iGPU in Frage kommt.

Nun zählen wir mal nach wie viele davon Intel in der hier verbauten i5 Klasse im Angebot hat und wie viele AMD.
 

beercarrier

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
384
Weiss zwar nicht wie die Wärme raus soll aber bei 65 W CPU sollte ERHEBLICH mehr möglich sein.

Das ist kein Notebookhardware sondern das was man in ATX Tower reinschraubt.

So eins würde ich nicht in unmittelbarer Nähe direkt am Monitor haben wollen.

Selbst 15 W NUC finde ich auf dem Schreibtisch schon leicht nervig. Erst recht wenn man mit mehr Volumen unhörbare PCs hinbekommt.
Warum nicht, wenn man es ordentlich als Kaffeetassenhalter designed. Aber auch grundsätzlich verstehe ich den Ansatz obwohl ich es viel sinnvoller fände ein Gehäuse zu haben das an der Wand montierbar ist.
 

Aurumvorax

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
54
Ich verstehe das Fanboi-tum auch nicht. Gerade bei so langweiligen Dinge wie CPU. Gibt es denn auch so blinde Loyalität bei RAM? LED Strips?

Wenn man sich schon das Gehäuse anschaut dürfte klar sein, dass da nur CPUs mit iGPU in Frage kommt.

Nun zählen wir mal nach wie viele davon Intel in der hier verbauten i5 Klasse im Angebot hat und wie viele AMD.

Intel - Anti-Competitive, Anti-Consumer, Anti-Technology.

Danach kannst du es vielleicht verstehen, warum manche Menschen einen Bogen um diesen Konzern machen möchten.
 

butchooka

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
20
Könnte ne Alternative zu z.B. Dell optiplex micro bzw mff und Konsortien werden.
die sind durchaus brauchbar aber doch relativ teuer.
wenn ASRock die wie die deskmini frei konfigurierbar macht will heißen als barbone könnte Das in vielen Fällen ne schlankere Lösung zu den deskmini sein wenn auch nen Tick größer in der Grundfläche.
ner amd Version steht eigentlich auch nicht viel im Weg aus meiner Sicht.
 

john.smiles

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.037
"und bei einem Innenvolumen von 1,0 Liter zu 0,7 Liter bietet es unwesentlich mehr Platz für die Komponenten."

1l vs 0,7l sind fast 50% mehr Volumen, das ist nicht grad "unwesentlich". Da ich beruflich auch immer gedrängt werde, das alles kleiner, besser, billiger zu bauen, kann ich der Ersparniss wohl mehr abgewinnen als ein CB-Redakteur.
 
Top