Maus für Ubuntu

  • Ersteller des Themas Auslaufmodell
  • Erstellungsdatum
A

Auslaufmodell

Gast
Hallo,

seit dem ich von Windows auf Linux umgestiegen bin (seit etwa gut einem Jahr), kann ich mich nicht an das Mausverhalten unter Linux gewöhnen. Scrollen klappt, nur das genaue und präzise Ansteuern von kleineren Bereichen (z.B. Fensterknöpfe oder auch das Setzen vom Cursor in eine bestimmte Textstelle) gelingt mir nur schwer. Die Maus ist zwar schnell an der Stelle, jedoch muss ich mich "anstrengen", sie richtig zu platzieren.
Beruflich nutze ich Windows. Dort habe ich diese Probleme nicht. Obwohl gleicher Monitor und gleiche Maus.

Problem also: Unter Ubuntu MATE kann ich bei langsamen Mausbewegungen die Maus nur schwer positionieren.

Was habe ich schon gemacht?
Verschiedene Mäuse ausprobiert: Microsoft Basic Optical Mouse v 2.0, Cherry Gentix JM 030 und Cherry Lady Mobile. Dazu habe ich die Einstellungen der Maus in der Systemsteuerung probiert und im dconf-Editor. Mauspad habe ich auch gereinigt und auch gewechselt.

Die Microsoft Basic Optical Mouse v 2.0 hat 800 dpi, die Cherry Gentix JM 030 hat 1000 dpi, beide optisch. Ob es daran liegt? Ist es zu wenig?
Ich hatte mal eine laser-Maus von Logitech ausgeliehen mit 1100 dpi. Das war auch nicht besser.

Betriebssystem: Ubuntu MATE 16.04 64 bit.

Wie geht es euch mit eurer Maus unter Linux? habt ihr auch solche Probleme? Könnt ihr kleine Bereiche genau ansteuern ohne die Maus fest und konzentriert an die richtige Stelle zu schieben?

Ich danke für eure Infos :)
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Dein Problem ist die Mausbeschleunigung, nicht der DPI Wert und nicht die Maus.
 

ella_one

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
508
Meine Cherry Maus des Cherry DW 5100 Sets funktioniert unter Ubuntu tadellos. Nur die DPI Taste oben auf der Maus sollte man nicht verwenden, da dann der Mauszeiger viel zu schnell ist.
 

Martha Focker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
364
Bei manchen Mäusen reicht der Einstellbereich von Ubuntu nicht. Irgendwie dämlich... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

xvaranx

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
985
Welche Auflösung verwendest Du?
 
A

Auslaufmodell

Gast
Ok, wenn die Mausbeschleunigung das Problem ist (was möglich wäre) dann klappt zwar die Mausbeschleunigung, jedoch ist bei langsamen Bewegungen die Maus zu unpräzise.
Bei langsamer Bewegung müsste sie langsamer und präziser reagieren. Oder anders gesagt: Den Schieberegler der Beschleunigung müsste man weiter Richtung Langsam schieben können.

Ich verwende 1920 x 1080 Pixel als Auflösung (24").
 
A

Auslaufmodell

Gast
Wenn ich die Auflösung auf 1440 x 900 ändere, ist es besser. Allerdings passt das überhaupt nicht zum Monitor.

Den Tipp von linuxdenken.de habe ich getestet. Allerdings kann ich hier keine Änderung feststellen. Egal ob ich 1 oder 9 eingebe, das Verhalten der Maus ändert sich nicht.

EDIT: Sorry, falsche ID eingegeben. Nun klappt's. Werde das die Tage mal austesten und natürlich auch berichten, wie es mir erging :-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

Auslaufmodell

Gast
Ich habe nun weitere drei Mäuse testen können:
HP X500
HP X1500
Logitech RX 250

Bei der letzteren Maus war es so, dass die Maus nach Bewegungen nicht wieder an der ursprünglichen Stelle zurück kam. Also wenn man die Maus nach vorne schiebt und dann wieder zurück holt, kommt der Zeiger nicht ganz zurück. Seltsam.
Die anderen beiden Mäuse von HP verhalten sich wie die momentan verwendete Maus von Microsoft.

Wenn ich den o.g Artikel folge und die den Wert Device Accel Constant Deceleration auf z.B. 7 einstelle, ist die Maus sehr sehr schnell unterwegs. Halbwegs bedienbar ist es eher bei 2, ist dann aber immer noch recht schnell. Ändere ich den Wert auf 1, ist sie zu langsam. Was aber dann bei genau zu treffenden Objekten recht gut klappt. Aber halt dann mit kaum vorhandener Beschleunigung.

Fazit bis jetzt: So richtig passend auf meine Bedürfnisse bekomme ich die Maus nicht eingestellt. Sechs verschiedene Mäuse habe ich dabei probiert.
Wahrscheinlich fällt mir das aber auch nur deshalb so stark auf, weil ich beruflich das selbe Set (Maus, Monitor, Mauspad) verwende, wie auch am Linux-Rechner. Und bei dem Windows 7 System lässt sich die Maus wunderbar genau steuern. Nutze ich das gleiche Set dann nach Feierabend am Linux-Rechner, fällt mir die unsensible Maussteuerung auf. Wie ich aber im Internet so in diversen Foren lese, stehe ich nicht alleine mit dem Problem dar.
Aber vielleicht wird es irgendwann mal eine bessere Steuerung geben.
Vielleicht finde ich aber auch noch eine Lösung, wie man die Empfindlichkeit im Nahbereich besser justieren kann.

Anbei eine Grafik, die das Problem verdeutlichen soll. Schön wäre also, wenn die Sensibilität im Nahbereich (also geringer Bewegung) stärker ausgeprägt wäre.

mausubuntu.jpeg
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Skizze eingefügt)

Termy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.199
Hast du es spaßeshalber mal mit einer anderen Distro versucht? (reicht ja auch live)
Habe von diesem Problem noch nie gehört und es auch noch nie erlebt - vielleicht hat Mate da irgendwelche Eigenheiten? :confused_alt:
 
Top