Maximale Power im HTPC Case ~1500€

forsure

Cadet 4th Year
Registriert
Jan. 2009
Beiträge
89
Hallo Leute,

ich bin gerade dabei mir eine neue Kiste zusamen zu basteln. Die letzte die ich hatte ist schon 1oJahre alt :D
Aus Platzmangel habe ich immer zu mobilen Lösung gegriffen. Jetzt brauche ich einfach wieder eine feste Station mit Power! (Platzmangel ist allerdings noch immer da :D)

Voraussetzung ist ein Gehäuse mit diesen maximalen Maßen von B38/39cm H23/24cm.
Horizontal wäre gut und gegen eine Fernbedienung, so dass ich an und ausschalten kann von der Couch aus wäre auch Top!

Jetzt war ich lange nicht mehr Unterwegs in der Welt der CPUs, GPUs und Co. Also, wenn meine Konfiguration gleich keinen Sinn macht, habt ein bisschen Nachsicht mit mir ;) Ausserdem ist sie nicht vollständig, weil ich bei gewissenTeilen einfach keine Ahnung habe...

Der PC wird stetig am TV angeschlossen sein, somit entfällt ein Monitor. Für folgende Anwendungsbereiche werde ich ihn brauchen.

- Musikproduktion mit einer DAW Software und entsprechenden Samples
- Gaming (Civ5, Anno, Total War,...)
- Bild und Video Bearbeitung. Standard Photoshop Krams und Videoschnitt für Youtube (z.B. GoPro Videos)
- Office Anwendungen

Bis jetzt ausgesucht habe ich folgendes:
CPU: Intel Core i7-4770K
CPU-Fan: reicht boxed?
GPU: Nvidia GeForce GTX 770
RAM: 16GB Welches sollte man da nehmen?
MB: Vorschläge?
Netzteil: beQuiet vs. Enermax ?
SSD: Samsung SSD 840 Pro 256GB - Sollte reichen für Betriebssystem und die wichtigsten Anwendung, oder?
HD: Dachte an 4TB wegen
LW: blueRay von der Stange?
Case: halt ein htpc, hab aber auch noch keins im Auge
Sound: alesis io2 ist vorhanden
Weitere Lüfter?

Wichtig bei der ganzen Geschichte ist, das er schön leise ist und energieeffizient. Ich denke bei so einem kleinem Gehäuse bekomme ich schnell Tempertaurprobleme, aber naja vlt. geht es ja doch :)
 
Also zu deiner CPU Wahl kann ich nur sagen, ich habe denselben und selbst in meinem recht gut durchlüfteten großen Gehäuse mit nem ShadowRock2 oben auf der CPU wird der unter Last schon recht warm.

Denke nicht das du da auf Dauer mit dem Boxed Kühler glücklich wirst.

Warum eigentlich ne K CPU?? Willst du noch übertakten? Dann reicht der boxed unter Garantie nicht mehr.

Falls du keine Übertaktung im Auge hast schau doch mal nach dem:

XEON E3-1230v3 und dazu das Asus H87-Pro. Das sollte doch für deine Zwecke langen und wäre nebenher auch nicht ganz so teuer. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Tiefenangabe für das Gehäuse fehlt, oder ist egal?
Falls kein OC geplant ist, nimm nen Xeon.
 
Es gibt (dank SteamOS) Gehäuse, wo man derartige Hardware im HTPC/Konsolenformat unterbringen kann, aber.. warum?
Das ist Desktophardware mit Desktopanwendungen. Warum also nicht einfach ein normales ATX/µATX als Basis? Für die Musikproduktion brauchst du sowieso auf kurz oder lang deine PCI-E Steckplätze für andere Dinge außer der Grafikkarte.
Warum also das alles in einen HTPC quetschen. Sitzt du wirklich im Wohnzimmer vor dem Fernseher und stückelst mit Cubase samples zusammen, während du deine Steuererklärung nebenher ausfüllst?
Und nein, ein liegender Midi-Tower ist kein HTPC, falls du das meinst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Hardwarevorschläge von Dir sind in Ordnung. Die Frage die sich natürlich stellt wie meine Vorredner schon ist das Case. Ne 770er und ein 4770K ist schon echt ein übel für ein kleines HTPC Case. Würde da auch einen einfachen Midi nehmen der schon mit dem ein oder anderen Lüfter ausgestattet ist. Die Temps werden es Dir danken .

Mfg Summa
 
silverstone sugo 10 - hab ich auch mit (passend ausgelegtem) NT und KM. echt hammer.
würde nicht uebertakten
 
xcsvxangelx schrieb:
Also zu deiner CPU Wahl kann ich nur sagen, ich habe denselben und selbst in meinem recht gut durchlüfteten großen Gehäuse mit nem ShadowRock2 oben auf der CPU wird der unter Last schon recht warm.

Denke nicht das du da auf Dauer mit dem Boxed Kühler glücklich wirst.

Warum eigentlich ne K CPU?? Willst du noch übertakten? Dann reicht der boxed unter Garantie nicht mehr.

Falls du keine Übertaktung im Auge hast schau doch mal nach dem:

XEON E3-1230v3 und dazu das Asus H87-Pro. Das sollte doch für deine Zwecke langen und wäre nebenher auch nicht ganz so teuer. :-)
Übertakten ist nicht nötig. Danke für den Tipp mit den Xeon. :) Das war so meine Befürchtung, die Temperatur :/

Shio schrieb:
Die Tiefenangabe für das Gehäuse fehlt, oder ist egal?
Falls kein OC geplant ist, nimm nen Xeon.
Tiefe ist nicht ganz egal, aber hab da ca. 50cm platz.

ghecko schrieb:
Es gibt (dank SteamOS) Gehäuse, wo man derartige Hardware im HTPC/Konsolenformat unterbringen kann, aber.. warum?
Das ist Desktophardware mit Desktopanwendungen. Warum also nicht einfach ein normales ATX/µATX als Basis? Für die Musikproduktion brauchst du sowieso auf kurz oder lang deine PCI-E Steckplätze für andere Dinge außer der Grafikkarte.
Warum also das alles in einen HTPC quetschen. Sitzt du wirklich im Wohnzimmer vor dem Fernseher und stückelst mit Cubase samples zusammen, während du deine Steuererklärung nebenher ausfüllst?
Und nein, ein liegender Midi-Tower ist kein HTPC, falls du das meinst.
Jepp, so ist es! Sitze am TV und stückel Samples :p Ich habe leider kein anderen Platz und die Größe ist wichtig, weil es in ein TV-Tisch passen muss. Da ich zu Hause nur "Musiksketches" erstelle, werde ich keine weiteren PCI Steckplätze brauchen. Wichtiger sind da die USB Anschlüsse für externe Geräte. Will mich auch nicht auf ein ATX-Board festlegen, suche halt nach einer vernünftigen Konfi.

Summa schrieb:
Die Hardwarevorschläge von Dir sind in Ordnung. Die Frage die sich natürlich stellt wie meine Vorredner schon ist das Case. Ne 770er und ein 4770K ist schon echt ein übel für ein kleines HTPC Case. Würde da auch einen einfachen Midi nehmen der schon mit dem ein oder anderen Lüfter ausgestattet ist. Die Temps werden es Dir danken .

Mfg Summa
Zu Not könnte ich das machen, ja. Würde halt neben dem TV-Tisch stehen, lieber wäre mir aber in den Maßen.

JORUS schrieb:
silverstone sugo 10 - hab ich auch mit (passend ausgelegtem) NT und KM. echt hammer.
würde nicht uebertakten
Wie sieht das da mit der Temp. aus? Z.B. bei einem Xeon und 770er oder der von Ichieve empfohlenen R9 290?

Ichieve schrieb:
HDD: Passt!
SSD: Sind die Samsungs nicht besser?
CPU: Okay.
RAM: Von Crucial höre ich das erste Mal, noch vor ein paar Jahren waren die Cosairs am besten...
GPU: Hab hier und da gelesen, das die sehr heiss wird und auch laut. Beides ist ein no-go!
MB: ASRock ist ein Ableger von Asus? Gibt's das auch mit W-Lan?
LW: Silverstone, weil kein anderes passst?
Case: Klappt das den mit der Temp.? Lautstärke? Gibt's das evtl. mit Fernbedienung oder ein Kit zum selbst einbasteln?
NT: Okay.

Was ist mit einem Kühler für die CPU? Was passt da rein und macht wenig Lärm? Andere Vorschläge?
 
Von Crucial höre ich das erste Mal,
Crucial ist die Eigenmarke von Micron Technologies die mit ihren Speichermodulen auch firmen wie Corsair beliefern.

Sind die Samsungs nicht besser?
die sind etwas schneller aber der Aufpreis von 70€ für etwas was man ohne Benchmark nicht feststellen kann ist doch recht happig

Hab hier und da gelesen, das die sehr heiss wird und auch laut. Beides ist ein no-go!
Ich würde hier auch Abstand von einer 290 halten, wenn ich mir die genannten Spiele ansehe scheint die mir ohnehin etwas überdimensioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben