Mehrere Festplatten oder Partitionen?

Abzug86

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2008
Beiträge
1.161
Tach,

erst mal konkret die Frage: Wie hoch ist der (Performance-) Nutzen, eines Systems mit 2 oder mehreren Festplatten?

Bringen z.B. 2x 230 GB erheblich mehr Leistung (vor allem im Bereich Gaming) als eine 640 GB?

Ich hab z.B. Geschichten von einem SSD Laufwerk für das OS und eine größere, normale Festplatte für den Rest gelesen.

Falls man auf 1 Platte setzt, wie sollten dann die Partitionen am geschicktesten verteilt werden, und was hat man dann davon?

Danke vorab!
 
Also du brauchst dir bis auf geringere Ladezeiten keine Hoffnungen beim Spielen machen.
Nimm lieber eine 640gb Platte, solang die 2 320er Platten nicht im Raid laufen sind die Kaum schneller.
Allerdings ist Raid zum Spielen unfug, da es dort eher die Reaktionszeiten ankommt und die beim Raid langsamer sind.
Also du solltest definitiv Partitionieren, da dies die Fragmentation einschränkt, da jede Partition sozusagen als einzelne Platte gesehen wird und nicht alles durcheinander gelagert wird.
Also für Betriebssystem solltest du bei XP um die 20Gb vorsehen und für Vista lieber 30+GB.
Ich habe folgende Partitionen: Betriebsystem, Spiele, Musik, Filme, Sonstiges.
Früher hatte ich noch extra eine für Programme aber die hab ich auf die Vista Partition gelegt.
 
Zuletzt bearbeitet: (Fehler entfernt. Sorry)
5 bzw. 6 verschiedene Partitionen....? Könnte man nicht einfach nur 2 machen, eine fürs OS und ne zweite für den Rest? Reichts dann nicht, wenn man die regelmäßig defragmentiert?

Oder hat es vielleicht auch den Vorteil, dass man bei ner Windows-Neuinstallation nur die Partition auf der Windows liegt löschen muss?
 
also des mit den SSDs stimmt definitiv nicht, die kann man ohne weiteres fürs Betriebssystem nutzen.

Und 2x 320GB (ich geh mal von einem tippfehler aus oben ;) ) im raid sind definitiv deutlich schneller als eine 640GB platte, wodurch vor allem windows wesentlich schneller bootet, generell programme (also auch spiele) deutlich schneller geladen sind und das system halt generell viel schneller reagiert.

allein als ich meinem bruder ne aktuelle 640er platte eingebaut hab (ersatz für die 5 jahre alte 200gb platte) wars ein unterschied wie tag und nacht, dh alles war gefühlte 10 mal schneller ;).

und mit nem raid verbund aus zwei aktuellen 320gb platten schlägst du sogar die velociraptor ;)

partitionen würd ich wie folgt aufteilen:

eine für windows (wenn du genügend platz hast so wie ich kannst auch mal 45GB pro OS vorsehen)
eine für spiele und programme
eine für videos und filme

dazu muss man sagen dass ich gar keine partitionen mehr hab, sondern wirklich eine festplatte für vista + xp, eine für spiele und programme und eine für videos und filme, weil sich da einfach nix in die quere kommt

EDIT: mein 1000ster Beitrag! JUHU!
 
Zuletzt bearbeitet:
(also auch spiele)

Naja beim Starten schon, aber beim Spielen selbst kommt es mehr auf die Reaktionszeit und nicht Geschwindigkeit an, wenn Daten nachgeladen werden müssen.

Wenn du ein RAID0 machen willst solltest du dich vorher über die Gefahren schlau machen.
 
@Abzug86:
1) Für die Frameraten in Spielen bringen zwei Platten keinerlei Vorteile gegenüber einer.

2) Separate Festplatten für Betriebssystem/Programme einerseits und Daten andererseits lohnen sich nur, wenn man eine kleine, teure, sehr schnelle Systemplatte nimmt und eine große, billige, normale Datenplatte. In diesem Falle starten Windows und Programme deutlich schneller, weil sie eben auf der schnelleren Platte sind.

3) Wenn man nur eine Platte kauft (was für Normaluser und Spieler reicht), dann sollte man sie so partitionieren, dass man Betriebssystem/Programme und Daten getrennt hat. Dies ermöglicht einfacheres Backup und schnelles Rückspielen des Betriebssystems im Ernstfall. Für die Systempartition genügen 64 GB. Den Rest kannst Du zusammenlassen oder in mehrere große Teile aufteilen; das ist mehr Geschmackssache als Nutzen.

@Neon: Es gibt mehrere SSD, die man als Systemplatte einsetzen kann; viele günstige SSD sind dafür aber nur eingeschränkt geeignet. Für Normalnutzer reicht aber auch eine normale HDD völlig aus.
 
ein solches raid hat aber mit datensicherheit nichts zu tun. und so viel schneller ragiert das nun wirklich nicht. bei größeren kopieraktionen macht sich das bemerkbar, sonst weniger.
in spielen hast du garnichts davon, nichmal bei den ladenzeiten wirklich.

ich halte es mit partitionen so:

Windows Vista 64 + Programme auf eine Partition, der Hab ich etwa 100GB gegeben. Großzügig, aber so komm ich nicht in bedrängnis.
Dann 200-300GB um Games zu Installieren
und zum schluss aus dem Rest eine Partition für Downlods, Daten wie Fotos, Musik etc, und eine für Backups. Da sichere ich mir immer mal wieder mit Acronis True Image die Vista-Partition hin, so dass ich mir bei nem defekten System nur schnell ne Sicherung wiederherstellen brauche. Ist wesentlich kompfotabler als ne kleine Vistapartition und Programme woanders Installen und Windows bei bedarf neu zu installieren, denn dann muss man auch Programme usw. neu machen.
Bei mir liegt die Backup-Partition auf ner 2. Festplatte, so bin ich gegen evtl. Hardwareschäden gesichert. Das ist aber mehr Paranoia als pflicht im Privatgebrauch.

MFG
 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt mehrere SSD, die man als Systemplatte einsetzen kann; viele günstige SSD sind dafür aber nur eingeschränkt geeignet. Für Normalnutzer reicht aber auch eine normale HDD völlig a

Ja daran hatte ich gedacht, hängt irgendwie mit den Chips zusammen oder?
Also ob MLC oder SLC.
Ich denke mal ne gute SSD die man fürs BS nutzen kann wird sowieso den Preisrahmen des TE sprengen.
 
Die von den vorherigen Nutzern genannten Raids aus 2 Platten sind ein Raid 0, wo quasi 2 HDDs als eine Harddisk erscheinen. Die Daten werden gleichzeitig von beiden HDDs gelesen und es gibt einen Geschwindigkeitsvorteil. Allerdings ist natürlich, rein rechnerisch gesehen, das Risiko doppelt so groß. Wenn eine Platte den Geist aufgibt sind sofort alle Daten futsch. Alternative dazu wäre Raid 1 (HDDs spiegeln), das ist aber dann quasi nur eine normale HDD, nur das auf der zweiten die Daten gesichert werden und falls Platte 1 ausfällt, nutzt er halt die 2te Platte
Sofern der Raid-Controller das unterstützt, könnte man noch Raid 0+1 einsetzen, eine Kombination aus Geschwindigkeit und Datensicherheit, man benötigt aber zwingend dann 4 HDDs, wovon nutzbar natürlich wieder nur 2 sind.

Prinzipiell reicht imho eine einzelne Platte locker aus. Sie sollte mindestens 2 Partitionen haben, wie schon geschrieben eine Partition für Windows und die Programme, und eine weitere für den Rest. Der Vorteil davon ist: Wenn Windows mal nicht mehr mag (aus welchen Gründen auch immer), kann man einfach die C: Partition formatieren und Windows neu aufsetzen. Alle Daten auf der 2ten Partition bleiben vorhanden.

Da die Daten auf einer HDD aber fragmentiert werden, sollte man sie regelmässig defragmentieren. Je größer die Partition, desto länger dauert das. Bei einer 500 GB Partition, wo der Fragmentierungsgrad über 50% liegt, und die Partition zu mindestens 90% gefüllt ist, kannst Du locker mal 12 Stunden oder mehr für eine Defragmentierung einplanen. Solltest Du während dessen noch am PC Arbeiten, dauert es noch weit länger. An Spielen oder ähnliches ist während einer Defragmentierung nicht zu denken.

Bsp: Ich habe eine von diesen 640GB HDDs ... unterteilt habe ich sie in 3 Partitionen: C (Windows) hat 40 GB, D (Spiele) hat 80GB und E (Restliche Daten wie Videos, Kulturfilme usw. sind 490GB. Filmen ist das relativ egal ob sie fragmentiert sind oder nicht. Ob ich zum Starten des Filmes nun 4 Sek brauche oder 10 Sek, stört mich nicht so sehr, ergo wird die große E Partition niemals defragmentiert. die Windows und die Spielepartitionen wo es sehr wohl auf schnellere Ladezeiten ankommt. Werden unregelmässig von mir defragmentiert. Das ganze dauert auch nicht so lang, da die Partionen halt nicht so groß sind.
 
@ Mydgard

Aber wenn ich in dem gerade genannten Beispiel C: neu aufsetzte, dann wird doch auch die Registry gelöscht, wie verhält sich das dann mit den Spielen bzw. anderen Programmen auf D: ?
 
Spiele oder Programme die zb ihre Seriennummer in der Registry speichern, müssen natürlich neu installiert werden.
Ausserdem installieren Programme teils ja auch Gerätetreiber oder andere Komponenten in das Windows Verzeichnis, die dann natürlich auch nicht mehr vorhanden sind.
 
Zurück
Oben