News Mini-ITX-Mainboard: Biostar B450NH für günstige SFF-PCs mit AMD Ryzen(XT)

POINTman-10

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.345

RonnyVillmar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
285
Sollten lieber mal ein Mainboard ohne "Chipsatz" rausbringen.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.977
Ok und wie viel kostet der Hobel (vorraussichtlich)?
 

Skysurfa

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
228
Schön, dass die Hersteller auch mal an die Kunden denken, die zwingend auf einen VGA-Anschluß angewiesen sind. Da kann doch auch Althardware noch ein wenig länger betrieben werden. Und wenn dann doch mal der Monitor getauscht werden muss, darf dank HDMI das Mainboard noch ein wenig verweilen.
 

0x8100

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.229
Schön, dass die Hersteller auch mal an die Kunden denken, die zwingend auf einen VGA-Anschluß angewiesen sind. Da kann doch auch Althardware noch ein wenig länger betrieben werden.
die 3 leute, die noch vga benötigen, können sich auch für wenige € einen vga-adapter kaufen. dann können sie ihre althardware noch bis in alle ewigkeit benutzen und auf den boards wäre platz frei für aktuelle anschlüsse.

Aktuell fangen ITX AM4 Boards bei 80€ an.
Für 50-60€ wäre das durchaus eine nette Option.
die quasi baugleiche x470 version kostet aktuell 83€ - ich glaube nicht, dass das hier viel günstiger wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
468
Schön, dass die Hersteller auch mal an die Kunden denken, die zwingend auf einen VGA-Anschluß angewiesen sind.
Bitte! Wer noch an irgendeinem ollen VGA Monitor festhalten will, der braucht sich keinen neuen Rechner mit Ryzen CPU zu kaufen.
Das wäre, als würde man sich ein neues Auto kaufen und die schon 10 Jahre alten Gebrauchtreifen wieder aufziehen, die noch in der Garage rumgammeln.

Außerdem dürfen sich diese Leute gern mit irgendeinem Adapterkram behelfen, wenn sie denn unbedingt ihre Uraltkram behalten und totreiten wollen.
Nen HDMI zu VGA Konverter gibs bereits für unter 10€.
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.846
Und was ist dein Problem? HDMI ist ja auch noch vorhanden. Außerdem ist es für Leute die keine 100-200 Euro für ein Mainboard ausgeben wollen. Denk nochmal darüber nach. DANKE!!
🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️
Okay, jetzt haben wir mit HDMI noch den Multimedia Entertainment Punkt. 😂

Aber erkläre mir mal was dieses 0815 Board zu einem Multimedia Entertainment Board macht.
Der VGA Anschluss für den Beamer oder den gefühlt 10 Jahre alten - nicht mal besonders guten - Soundchip?

Ich kritisiere nicht das Board, das ist günstige 0815 Kost, sondern das Marketing. Soviel zum Thema mal darüber nachzudenken. Gern geschehen.

Edit: Selbst mein Asus E35M1-I DELUXE von 2011 hat bereits einen "besseren" Soundchip.
 

Skysurfa

Ensign
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
228
Bitte! Wer noch an irgendeinem ollen VGA Monitor festhalten will, der braucht sich keinen neuen Rechner mit Ryzen CPU zu kaufen.
...
Außerdem dürfen sich diese Leute gern mit irgendeinem Adapterkram behelfen, wenn sie denn unbedingt ihre Uraltkram behalten und totreiten wollen.
...
Gerngeschehen. Ich finde es schön, dass Du das jetzt für andere entscheidest, was die sich kaufen dürfen und was nicht.
Ich persönlich entscheide das gerne für mich selbst und finde es begrüßenswert, dass es Hersteller gibt, bei denen ich diese Wahl auch treffen kann. Ich kann aber auch bedenkenlos bei anderen Herstellern Boards kaufen, die ausschließlich aktuelle Komponenten einsetzen. Toll so eine freie Wahl zu haben.
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.863
Schön, dass die Hersteller auch mal an die Kunden denken, die zwingend auf einen VGA-Anschluß angewiesen sind.
Such as? Im Privatsektor stell ich jetzt mal die ketzerische Behauptung an, dass sparsamme Leute die noch einen Monitor/Beamer haben, der nur VGA kann sich wesentlich mehr Lebensqualität mit einem günstigen neuen Monitor/Beamer als mit einem neuen Mainboard+CPU kaufen.
Wenn ich andererseits - aus welchen Gründen auch immer - wirklich zwingend ein VGA Gerät weiternutzen muss, dann gibts günstige (aktive) Adapter z.B. von HDMI auf VGA. Spricht natürlich nichts dagegen, dass man zusätzlich nen VGA Anschluss aufs Board baut, wenn der (so gut wie) keine Extrakosten verursacht, aber selbst bei einem Budgetsystem (was man ja auch häufig mal für Office Systeme verwendet) wäre mir ein weiter digitaler Ausgang (bevorzugts DP) wesentlich wichtiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.841
Unter "günstig" stelle ich mir min. 20% günstiger als das zweitgünstigste ITX Board vor - ist hier nicht gegeben, Unterschied beträgt nur wenige Cent.
 

0x8100

Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
2.229
nichts für ungut, aber was willst du mit einem aktuellem system an so einem uralt-beamer machen? vor ein paar wochen habe ich meinen 12 jahre alten beamer aufgrund nachlassender lampe in den ruhestand geschickt (ein lampentausch war nicht mehr wirtschaftlich sinnvoll - und das wird bei jedem dieser alten geräte so sein) - und der hatte auch schon hdmi bei 720p. ein noch älterer vga-only beamer hat wahrscheinlich eine noch geringere auflösung, das will man sich doch gar nicht mehr anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.846
Unter "günstig" stelle ich mir min. 20% günstiger als das zweitgünstigste ITX Board vor - ist hier nicht gegeben, Unterschied beträgt nur wenige Cent.
:freak:
Z.B. der alte Beamer, der noch einen VGA-Eingang hat.
Und du meinst sich auf eine kleine handvoll Boards zu beschränken ist flexibler als sich einfach einen entsprechenden Adapter zu holen, welcher mit quasi jedem bildausgebenden HDMI Gerät funktioniert?
 

Neodar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2020
Beiträge
468
Ich persönlich entscheide das gerne für mich selbst und finde es begrüßenswert, dass es Hersteller gibt, bei denen ich diese Wahl auch treffen kann.
Und mich kotzt es maßlos an, dass ich auch heute noch ständig mit diesem alten VGA Mist zugemüllt werde, wenn ich ein neues, günstiges Board kaufen will.
So unterscheiden sich die Prioritäten. Mit nem DVI-I Port könnte ich mich ja noch anfreunden, da geht auch VGA per billigstem Adapter.

Und wie schon angemerkt wurde, ist es doch völliger Quatsch, sich auf solche Boards zu beschränken, die noch VGA bieten, statt (wenn denn VGA unbedingt sein muss) einfach nen billigen HDMI zu VGA Konverter zu kaufen und so quasi sämtliche aktuellen Boards nutzen zu können.
 

lokon

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
715
VGA im Modus 1280x1024 hat eine höhere Zeilenauflösung als 720p und bereits auf 17-19 Zoll Röhrenbildschirmen (CRT) nutzbar.
Gute Kabel, Grafikkarte und CRT-Monitore mit 19-21 Zoll konnten auch höhere Auflösungen anzeigen.

Günstiges x86 Retrosystem - da viele SoCs mit nativem HDMI/Digital-Displays den Röhrenlook über Shader emulieren müssten.
 

PS828

Commodore
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
4.261
Oder man lässt halt VGA VGA sein und nutzt ihn oder eben nicht. Offensichtlich gibt's ja noch Anwendungen dafür. Finde gut dass es noch Boards mit solchen Möglichkeiten gibt.

Und wer unbedingt sparen will muss halt Kompromisse machen oder halt ein wenig mehr investieren.

Gleiches beim Sound. Klar ist der hier furchtbar. Aber hat man ernsthaft etwas besseres erwartet bei einem absoluten Unterklasse Mainboard was man einfach so hinterhergeworfen bekommt, wo doch nicht einmal teurere Boards wirklich guten Sound haben?
 
Top