News Mionix Castor: Spielemaus für alle rechten Hände und Griffarten

olpixel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
9
#2
Erst Cougar, dann das. Ich hab das Gefühl, Gamermäuse sehen seit diesem Monat wieder normal aus und nicht so übertrieben futuristisch. Leider wie immer viel zu teuer für das gebotene. 50€ wäre angemessen.
 

NEO-GEO

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
798
#3
Erst Cougar, dann das. Ich hab das Gefühl, Gamermäuse sehen seit diesem Monat wieder normal aus und nicht so übertrieben futuristisch. Leider wie immer viel zu teuer für das gebotene. 50€ wäre angemessen.
Die Mäuse von Mionix waren schon immer relativ schlicht und "normal", zum Glück.
70 € ist schon heftig, aber Mionix ist genauso wie Zowie ein sehr kleiner Peripherie-Hersteller - die müssen ganz anders kalkulieren als z.B. Logitech.

Auf jeden Fall wird die Mionix Castor wohl meine nächste Maus werden - diese Form in Verbindung mit dem Sensor ist schon sehr vielversprechend.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
11.488
#4
Diese Preise, hab meine G400s letztes Jahr noch für 38 € bekommen, jetzt wandert der Preis Richtung 100 € +X. So viel Geld für Plastik zu verlangen ist eine Unverschämtheit. Dazu kommt dann noch oft Qualitätsmangel bei den Mäusen.:rolleyes:

Kumpel hat mich die Tage gefragt, nach einer GUTEN Gaming Maus für 30 €, ich hab keine in dem Preisbereich gefunden die einigermaßen brauchbar aussah.:(
 

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.739
#6
Schlicht und ne schöne Form. Cool :)

Equipment =/= Skill. Preis ist nicht wichtig solang man persönlich damit zocken kann.
 
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.902
#7

Farcrei

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.077
#8
Nett, aber ich bleibe lieber bei meiner guten, alten G500 von Logitech :)
 

PRAXED

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.488
#9
Nett, aber MX 518........ für immer:D
 

franzerich

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.477
#10
Interessant! Die Maus sieht so aus als hätten sie fast all meine Kritiken, die ich bei der Mionix Nachos hatte, erhört und ausgebessert *ungläubigschaut* :o:o

- das wären zum einen die lästigen Kanten der Fingerführung: die haben sie jetzt offenbar noch stärker gemildert, und dafür einen runderen Mausbuckel gemacht.
- Dann haben sie die (mir persönlich) zu kleine Höhe von 3.8cm auf 4 cm erhöht, was meiner Einschätzung nach die goldene Mitte ist.
- Und dann haben sie noch die 2 mittleren DPI-Buttons in einen einzigen Button geändert, mit der man bequem zwischen High- und Low hin- und herswitchen kann (so wie bei der Steelseries)
- Das Material sieht von den Fotos dicker und stabiler aus (also nicht wie das damalige dünne Plastik). Verstärkt wird dieser Eindruck durch den neuen Gummigrip am Rand, damit man nicht so leicht abrutscht (was auch ein Problem war)
- Sie haben einen Kabelentspanner an der Maus hingetan

Ich fass es nicht... die Maus könnte echt toll sein!!

Was mir nicht gefällt ist der Preis, von dem wahrscheinlich 20 Euro nur vom 10.000 DPI Sensor stammen. Echt jetzt - das braucht kein Mensch. Da wird nur mit Zahlen gepokert um einen höheren Preis rauszuschinden. Maximal 4.000 DPI und gut is.
Dennoch - wenn man all die Verbesserungen im Vergleich zur Naos sieht - ist diese Maus vielleicht jeden Cent wert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
542
#11
Wie ist eigentlich die Verarbeitungsqualität der Mäuse von Mionix?

Ich hatte mal ein Headset von denen, da ist nach wenigen Monaten normaler Nutzung bereits der Kopfbügel gebrochen ...
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2.564
#12

Yumix

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.711
#13
gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut, aber 70€ ist schon happig.

sieht aus wie eine Razer DeathAdder :evillol: Kopien sind wieder angesagt ;)
sry aber das ist lächerlich. wenn das eine DA Kopie sein soll dann ist fast jede andere Maus auch eine bzw. die DA selbst eine. Es gibt genügend Unterschiede bei Form und Aussehen. Es ist eine Maus, man kann da auch nicht jedesmal das Rad komplett neu erfinden.
 

oldman65

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
906
#15
na endlich,gibt auch auch so wenig modelle zur auswahl.
bis man die richtige für sich hat muss man erst 10 stck durch haben um denn endlich bei der G700 zu landen.
4 x daumenbelegung :schluck:
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.592
#16
Diese Preise, hab meine G400s letztes Jahr noch für 38 € bekommen, jetzt wandert der Preis Richtung 100 € +X. So viel Geld für Plastik zu verlangen ist eine Unverschämtheit. Dazu kommt dann noch oft Qualitätsmangel bei den Mäusen.:rolleyes:

Kumpel hat mich die Tage gefragt, nach einer GUTEN Gaming Maus für 30 €, ich hab keine in dem Preisbereich gefunden die einigermaßen brauchbar aussah.:(
EDIT: Leider gibt es die Maus nur noch überteuert bei Marketplacehändlern, tut mir leid. :(
Hey O-Saft. Ich kann dir da die Perrix MX-1800R empfehlen. Ich benutze die selber jetzt 8 Monaten und bin von der Zowie EC1 CL gewechselt. Die Haptik ist für den Preis toll, die Einstellmöglichkeiten Interessieren mich jetzt zwar nicht so, aber gibt es theoretisch auch viele und vor allem: Der Sensor ist zwar aus der letzten Generation, da war er aber mit das Non-Plus Ultra. Die Lift-Off distance ist nur minimal schwächer als bei der Zowie, was bei dem Preis aber zu verkraften ist.. (ich habe 15€ gezahlt)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
2.269
#17
70€
Das wird mit den Gaming-Mäusen auch immer unverschämter.
Und am Ende hält das Ding wahrscheinlich wieder nur ein Jahr, bis der erste Taster hin ist.
 

Hurricane.de

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
382
#18
Sieht schön schlicht aus, Daumentasten sind auf den ersten Blick auch gut positioniert, die Maus könnte eventuell meine G5 refresh ablösen. Sofern der Preis dann irgendwann mal runtergeht ...
 
Top