Mischpult oder Ähnliches

N1Marc

Ensign
Registriert
Dez. 2014
Beiträge
160
Hallo Community,

ich habe einen etwas ausgefallenen Wunsch ... Ich würde gerne meinen ganzen Sound vom PC aus in ein Mischpult leiten, und von dort aus an meine Kopfhörer, Anlage etc. verteilen. Vom PC aus habe ich aber nur einen optischen, einen koaxialen (das ist doch der orangene wenn ich mich nicht täusche oder?) und ein paar normale 3,5mm Klinkenstecker Ausgänge. Ich habe kein Mischpult gefunden das einen optischen Eingang hat, loht es sich dann überhaupt allein von der Qualität her? Zusätzlich würde ich gerne mehrere Audio-Quellen auf einmal an miene Kopfhörer ausgeben und gleichzeitig mein Kondensator-Mikrofon betreiben können, d.h. es muss "Phantom power" haben. Was meint ihr wie sich das am besten umsetzen lässt, bzw. was ist eure Meinung zu dem ganzen?
 
Was exakt willst du mit dem Mikro machen? Wieviele Quellen sollen gemischt werden?

Im Zweifel würde ich auf analoge Übertragung (Klinke) setzen, wenn man nicht grad dutzende Meter an Kabel braucht ist das die tendenziell unproblematischste Lösung.

Wenn es nur um das zumischen einer externen Quelle geht kannst du je nach Soundkarte auch einfach einen eventuell vorhandenen Line-In Eingang verwenden und das Signal direkt über den PC mit auf deine Kopfhörer legen.

LG KeyKon
 
Das Mikro dient zur Aufnahme etc. am PC. 3 Quellen würden reichen. Wenn ich aus meinem PC mit 3.5mm Klinke rausgehe und dann per Adapter in das Mischpult geht doch aber realtiv viel Qualität verloren oder nicht?
Ich hatte mir zum Beispiel das Behringer XENYX 802 angeguckt, da ich hier sowohl für Mikro, als auch für jede Quelle einen einzelnen EQ habe
Ergänzung ()

Zusätzlich hab ich vergessen zu erwähnen, dass ich mich wenn möglich selbst hören würde, d.h. ich praktisch einen live feed von meinem Mikro direkt an meine Kopfhörer bekomme, aber seperat abgemischt von dem was am PC ankommt, bzw im Programm genutzt wied,ist das mit dem Behrlinger möglich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Lohnt sich nur falls deine Ausgabe Qualität auch hoch genug, die besseren des Mischpultes voll auszuschöpfen. Da das aber ein normaler PC nicht leistet, brauchst du ein digitales Pult welches eine asio Soundkarte mit sich bringt. Da wäre z. B das reloop rmx40 USB, kann als Aufnahme und Abgabe Quelle über USB verbunden werden. Wenn es wirklich high-end sein soll, empfehle ich dir das Rmx 80 oder die neuen Geräte von Pioneer, denn und allen health an zugucken. Falls du irgendwelche Fragen hast, sag Bescheid, hab mit sowas Tag täglich zu tun :)
Aja gibt noch eine Möglichkeit, ein gutes audio interface, jedoch kosten gute die das können was du willst 200 aufwärts und haben keine analoge einstell Möglichkeit (oder sehr geringe)

Gruß Hani

Entschuldige für irgendeinen Fehler oben, das macht die Auto Korrektur
 
Zurück
Oben