Mit VoIP in die Zukunft *Anbieter Test*

bofh

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
86
VoIP vs. Festnetz

Habe mich bei den größten Anbieter angemeldet und sie getestet.

*Freenet entfällt beim Test da man Freenet DSL benötigt, außer man zahlt Monatlich eine kleine Grundgebühr.


Die restlichen Anbieter sind unabhängig und mit jedem DSL-Anschluss zu nutzen.



- GMX.de
- Web.de
- Sipgate.de



GMX: Die Gedanken sind frei…



Das Programm:
von GMX sieht vom Design gut aus, ist leicht zu bedienen. Was enttäuschend ausfällt ist die Verbindung bis die Leitung hergestellt ist, das kann schon mal 30 sec. dauern. Sowie, es hat kein Telefonbuch.

Sprachqualität:
Mittelmäßige Handyqualität, die Qualität an der anderen Leitung ist genau so, außer das der Angerufene seine Stimme öfters doppelt hört, und das kann bei langen Telefonaten störend sein.

Preise:
1 ct./min ins Deutsche Festnetz ist so ziemlich günstig. Das Handy D-Netz kostet 19,9 ct./min und das E-Netz 24,9 ct./min.

Vorteile:
Nach der standar(d) GMX Anmeldung und NetPhone hat man die Möglichkeit seine Rufnummer z.B. aus dem Festnetz zu senden. Kurz; man gibt seine Rufnummer an und ein Computer ruft einen an wo man dann einen Code eingeben muss und somit ist die Festnetznummer freigeschaltet. Vorteil; der angerufe kann somit nicht nachvollziehen das man über Festnetz oder VoIP telefoniert.

Abrechnung:
Die Abrechnung erfolgt im monatlichen Lastschrift verfahren. Somit ha man die möglich zu telefonieren ohne sein Konto immer aufladen zu müssen. Das bietet aber auch nur GMX an.

Verbindungen:
Die Verbindungen + Preise kann man unter NetPhone einsehen, was das aktualisieren angeht hapert es bei GMX, es kann schon mal 1-3 tage dauern bis man sieht wie lange und wenn man angerufen hat.




Web.de



Das Programm:
Web.de benutzt das Programm von Nero (SIPP) das ein Telefonbuch beinhaltet und leicht zu bedienen ist. Der Rufaufbau geht ziemlich flott.

Sprachqualität:
Gute Qualität passt

Preise:
1,49 ct./min in Deutsche Festnetz ist das Mittelmass an günstig. 22,9 ct./min ins D/E-Netz ist in etwa auch das Mittelmass gegenüber anderen Anbieter.

Abrechnung:
GMX könnte man vorbildlich sehen was die Abrechnung angeht, da kann web.de nicht mithalten. Man wählt einen Betrag und ladet sein Konto im Lastschrift verfahren auf. Bis das Geld auf dem Konto gutgeschrieben ist kann es ca. 3-5 tage dauern was nervig sein kann wenn man dringend telefonieren muss.

Verbindungen:
Es gibt in der Weboberfläche von web.de eine komplette Verbindungsübersicht mit allen Daten die wichtig sind; Zeit / Preis usw..

Sonstiges:
Man bekommt von web.de eine eigene Rufnummer von der man erreichbar ist, die aber auch gesendet wird beim raustelefonieren (kann man soweit ich weiß nicht abschalten)
Was noch interessant ist, man kann die web.de Rufnummer nicht aus dem O² Festnetz anrufen. Nachteil? Ja!



Sipgate.de



Das Programm:
Bei Sipgate hat man die Möglichkeit selbst das Programm zu bestimmen, was seine vorteile hat. Man kann (rechts im Bild) Xlite benutzen was kostenlos ist und im großen und ganzen die Note 4 bekommt (komplizierte Einstellungen) ist nicht jedermanns Sache.
Oder man benutzt das Programm von Nero (SIPPS) was leider Geld kostet.

Sprachqualität:
Die beste im Test, super Qualität die man schon fast mit ISDN vergleichen kann.

Preise:
1,79 ct./min ist bis jetzt der teuerste Preis im Test aber dafür hat man die günstigsten Mobil Tarif mit 19,90 ct./min.
Für alle Quasselstrippen bietet Sipgate denn Tarif „Sipgate1000“an. Für 8,90 € im Monat kann man 1000 Minuten ins Deutsche Festnetz telefonieren, umgerechnet wären das 0,89 ct./min und somit ist es das günstigste was man bekommt.

Sonderrufnummer sind auch möglich 01803 ( 9 ct./min) und 01805 ( 12 ct./min )

Abrechnung:
Die Abrechnung erfolgt auch im auflade verfahren. Hat man Online Banking oder ein FAX, so kann man den Überweisungsbeleg an Sipgate per E-Mail oder FAX senden. Dann dauert es keine 30 Minuten und der betrag ist auf dem Konto gutgeschrieben.


Verbindungen:
Es gibt in der Weboberfläche von web.de eine komplette Verbindungsübersicht mit allen Daten die wichtig sind; Zeit / Preis usw..
Zudem gibt es ein Online Telefonbuch. Ruft man eine Nummer an die im Telefonbuch steht, so sieht man bei den abgehenden anrufen den Namen + Rufnummer des angerufenen. Nummerraten entfällt somit.


Sonstiges:
Was die Rufnummer angeht hat man freie wahl, Wohnt jemand z.B. in München bekommt der eine Vorwahl von München und kann sich noch eine freie Rufnummer seiner wahl (soweit frei) auswählen.
Leider wird die Rufnummer auch mitgesendet, aber soweit ich gelesen hab soll man ab dem 3. Quartal 2005 die freie entscheidung haben.

Fazit des Testes: Bei Sipgate bekommt man das um in die VoIP Welt zu starten. Außer freier Programmwahl, gute Sprachqualität, günstiger Preis gibt es viel mehr damit man das beste hat.

Alle Anbieter sind auch nutzbar wenn man z.B. die Fritz!Box Fon benutzt wo man sein normales Festnetztelefon Anschließen kann, um über VoIP zu telefonieren.

Getestet wurde mit DSL 1000 und DSL 3000 von Arcor.

Der Upload für VoIP beträgt ca. 12 kb/s


Anschluss möglichkeiten: www.sipgate.de/catalog/index.php

Hoffe euch mit den Daten helfen zu können
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcWilmots

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
309
Vielen Dank für den Test. Auf so etwas habe ich gewartet und ich kann das Ganze noch um den Freenet Test erweitern, denn für den Anfang zum Testen eignet es sich sehr gut, da man 100 Minuten ins Festnetz gratis bekommt. Der Verbindungsaufbau geht sehr schnell und die Sprachqualität ist sehr gut. Auch die Software ist gratis.
Freenet iPhone kostet, wenn man es nach den 100 Freiminuten weiter testen möchte 2,90 Euro im Monat dafür sind dann monatlich 100 Freiminuten drin. Ab der 101. kostet die Minute ins deutsche Festnetz 1 Cent und zum Mobilfunk 19 Cent.
Leistungsübersicht : http://www.freenet.de/freenetiphone/leistungen/index.html

Hat schon jemand Erfahrung mit SkypeOUT ?
 
Zuletzt bearbeitet:

MetalKing

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
625
Naja, gute Idee. Allerdings vermisse ich QSC. Die sind zb. für Auslandsgespräche günstig, meiner Meinung nach. Aber man benötigt natürlich einen Anschluss von QSC, was dann hier nicht hinein passt. Vielleicht sollte man bei solch einem Test alle Anbieter einbeziehen, da bestimmt auch unter den Boardusern einige dabei sind, die ihre Anschlüsse bei den genannten ISP´s haben.

Soll nicht als Kritik gelten, nur als Anmerkung für´s nächste mal.

Met@l
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
5.029
Kleine Korrektur:

Man kann auch bei Web.de-Freephone das Programm frei wählen.... benutze zur Zeit auch XLite... ;)

Sehr nervig bei allen Anbietern, die NICHT über den HTTP-Port 80 laufen: Hinter Routern hat man so seine Probleme... bei mir funzt das ganze nur im DMZ-Mode mit deaktivierter Router-Firewall...

Blöd nur, dass dann mein ICQ-Filetransfer nicht mehr geht!

Fazit: Welche Firma baut mal einen wirklich gut funktionierenden Router? ;)
 
Top