News Mobilcom oder die ungeliebte Mutter

Sasan

Captain
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Manchmal scheint die Kommunikation zwischen Mutterkonzernen und den Töchtern doch etwas vernachlässigt zu werden. Bestes Beispiel dafür dürfte ganz aktuell die mögliche Verschmelzung von Mobilcom mit dem Tochterunternehmen Freenet darstellen.

Zur News: Mobilcom oder die ungeliebte Mutter
 
Keine Ahnung, was ich davon halten soll. Aber der Sache mit UMTS kann ich nur zustimmen, da wurden etliche Milliarden investiert, ohne darüber nachzudenken, ob man UMTS auch zu erschwinglichen Preisen anbieten kann. Denn so wie die Preislage im Moment ist, können sich das ja fast nur einige Geschäftskunden leisten. Und soviel Geld ist mobiles Fernsehen dann doch irgendwie nicht wert.
 
Ich habe den Eindruck wurde UMTS überschätzt. TV über UMTS macht nur teilweise Sinn (on demand). Für normales Fernsehen steht DVB-H in den Startlöchern. Da dauert es aber dann sicher einige Jahre bis die Netzabdeckung erreicht ist (wie bei DVB-T).
 
Das mit den Komplettpaketen ist nur teilweise richtig, in jeder halbwegs großen Stadt gibt es inzwischen lokale Anbieter, die Komplettpakete anbieten. Also da ist nicht das Problem zu wechseln.

Mfg KaeToo]\[
 
Zurück
Top