Monitor zur Bildbearbeitung

0 101 0 110

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
32
Ich möchte meiner Freundin einen Monitor zu Weihnachten schenken. Sie studiert Gestaltung und hat daher auch oft mit Bildbearbeitung zu tun, das macht sie im Moment noch alles auf ihrem Laptopbildschirm daher möchte ich ihr einen Monitor schenken. Allerdings weiß ich nicht auf welche Spezifikationen ich dabei achten soll. Budget wäre max 200 Euro eher so 160 Euro. Oder bekommt man für diesen Preis noch gar nichts?
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.453
Was für einen Laptop hat sie denn? Das wäre interessant bezüglich der Anschlüsse (und des verbauten Panels).
Und 200€ sollten schon sein, damit man ein tatsächliches Upgrade der Größe, Farbechtheit und Auflösung bekommt.
 

eraser4400

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
117
Richtig. Monitore mit denen Grafik u. Design-Studenten wirklich etwas anfangen könnten sind weiiiiiiiiiiiiiiiit ausserhalb dieses Budgets angesiedelt. Sehr weit.
 

eraser4400

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
117

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.453
Gut, die haben recht gute Panels verbaut, da wird es schon eng mit besseren Monitoren.
https://geizhals.de/lenovo-l24q-10-65cfgac3-a1622588.html?hloc=at&hloc=de
Der bietet zb nur eine größere Diagonale und nicht mehr Bildfläche, vorausgesetzt sie hat das Retinamodell.
Wenn sie sich schon an Retina gewöhnt hat sollte man eher Richtung 4k auf 25" gehen, und da wird das mit dem Budget schwer.
 
Zuletzt bearbeitet:

0 101 0 110

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
32
Der Lenovo ist ja gar nicht mal so schlecht, sie würde sich halt selber keinen kaufen, deswegen will ich das ja übernehmen, aber 400 oder 500 euro sind mir einfach zu viel, glaubst du man merkt da einen riesen unterschied?
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.237
Dann sollte sie auch dieses weiterhin benutzen und auf dessen Schirm arbeiten. Will man einen sinnvollen ext. Motitor sollte dieser schon sehr viel vom in der Industrie standardmäßig genutzem Farbraum wiedergeben (AdobeRGB oder ProPhoto-RGB).

Denn mit so etwas arbeitet man dann später auch in zb. Werbeagenturen.
Genaaau...was für ein Bullshit einfach. In den meisten Werbeagenturen stehen irgendwelche iMacs und fertig. Sie studiert es und hat keine AAA Aufträge die solches Equipment erfordern nehme ich mal an, weil sonst könnte sie sich es ja selber kaufen.. Einfach ein größerer Monitor der eine gute Farbwiedergabe hat reicht komplett.

Lieber TE guck dir z.B. einfach mal den Dell U2417H an. Hat 99% sRGB und kaum Bezels.
Ich hab bei mir seit über 3 Jahren den U2515H und kann nur positives berichten.
Das ist ein wirklich guter Monitor zum fairen Preis.


Edit: Der Unterschied ist nachher die garantierte Pixelfehlerzahl die einen großen Teil des Preises ausmacht. Solche Eizo Monitore haben 0 Pixelfehler. Das muss man halt bezahlen. Braucht man das auch direkt? Nein.
Es reicht für den Anfang 99% sRGB, weil sRGB der Standard ist im gesamten Internet. AdobeRGB ist ja toll und gut, aber im Internet regiert sRGB. Ein weiterer Preistreiber ist dann die Auflösung und das Panel. Homogenität des Displays ist nach der Farbwiedergabe mit das wichtigste und das können günstige Monitore meistens auch nicht so gut. Dann hast du oben links viel hellere Stellen als z.B. unten rechts.

Ich kann nichts über den verlinkten Lenovo sagen. Kann toll oder Papiertiger sein..
 
Zuletzt bearbeitet:

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.453
Der Lenovo ist ja gar nicht mal so schlecht, sie würde sich halt selber keinen kaufen, deswegen will ich das ja übernehmen, aber 400 oder 500 euro sind mir einfach zu viel, glaubst du man merkt da einen riesen unterschied?
https://geizhals.de/lg-electronics-24ud58-b-a1509339.html?hloc=at&hloc=de
Hiermit würde man einen merken, weil tatsächlich die Bildfläche aufgrund der Auflösung größer ist.
Unter 2560x1440 sollte man jedenfalls nicht gehen, FullHD wäre ein Rückschritt.
 

eraser4400

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
117
Es wurde ja nicht erwähnt ob der Monitor nur für private Zwecke verwendet wird oder ob er farbverbindlich das Ergebnis zeigt, was auch hinterher gedruckt wird. Bei Grafikstudenten ist ja das hinterher hauptsächl. das Berufsbild.
Und ich weiß was in Agenturen verwendet wird und da auch tatsächl steht, ich komme aus dem Berufsfeld.
Und du solltest mal auf deinen Ton hier achten. Bloss weil du 124673503418614t143967 Einträge hier hast, heiß das noch lange nicht, dass man grundsätzlich Recht hat bzw. ein Anderer grundsätlich keine Ahnung/Unrecht. Eine typische Foren-Krankheit.;)

Seine ursprüngliche Erwähnung hier deutete eher daraufhin, dass sie den Bildschirm später auch für ihren beruf verwenden will...
 

ghecko

Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
7.453
@eraser4400 Wenn sie später dann mal in diesem Berufsfeld arbeitet kann sie sich so einen Bildschirm zulegen oder bekommt von ihrer Arbeitsstelle einen gestellt.
Als Student ist es zwar toll so ein Ding zu haben, aber man kann auch mit einem Bildschirm üben, der 99% sRGB bietet. Was mich einschränken würde, wäre Photoshop auf 13", also finde ich den Wunsch nach einem größeren Display absolut legitim. Und du kennst das Budget des TE, warum ihm also Bildschirme vorschlagen, die sich kein Student leisten kann? Insgesamt hast du 0 zu diesem Thread beigetragen, im Gegensatz zu Kr1ller.
 

Tamron

Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.237
Und du meinst, dass man dafür im Studium einen so teuren Monitor braucht? :confused_alt:
Und selbst wenn er später beruflich genutzt werden sollte, dann muss auch erstmal das Geld dafür verdient werden. Das macht doch keinen Sinn oder soll gleich Peter Zwegat kommen und hinterfragen warum man 15k an Technikequipment hat, bei 0€ Umsatz..einfach weil man es braucht? :freak:

Erstmal eine bessere Arbeitsmöglichkeit schaffen und dafür reicht ein einfacher, aber technisch solider, Monitor genauso aus. Es macht es einfacher auf 24" als auf 13" zu arbeiten. Erstmal Grundlagen schaffen.
Ich finde es sehr cool vom TE, dass er seine Freundin so ein tolles Geschenk macht.
 

eraser4400

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
117
Der TE geizt hier aber auch stark mit nötigen Informationen...auch das, leider eine akute Foren-Krankheit...
Hat sie gerade angefangen oder steht sie kurz vor der Diplomarbeit...usw...usw...?

Aber alles müßig, der TE hat seine Budgetgrenze genannt von daher ignoriert meinen Vorschlag.
 

0 101 0 110

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
32
Ich finde mehr informationen hat man nicht gebraucht, unabhängig in welchem semester sie gerade ist, ist das budget fest. Ich denke ich werde mich für soagr für ghekos Vorschlag entscheiden. Der Lenovo Monitor wurde gerade auch mit MacBooks gut bewertet
 
Anzeige
Top