Moralisches Delikt :/

Raumen837

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
290
Hallo CB,

Ich bin wieder etwas im kauflust und brauche so oder so eine neue Kamera.
Nachdem ich meine Alte D3100 gehimmelt habe (Stativ sammt Kamera und objektiv im wind umgekippt :/ )

Ich besitze zur zeit nurnoch mein 55-200 mm (ohne VR) und mein 18-105 (mit VR) beides von Nikon.

Jetzt wo ich in der Zeit die ich meine 3100 hatte habe ich schon gut erfahrungen sammeln können.
Nun bin ich natürlich auf der suche nach mehr :D.
Da ich eigentlich "nur" die 2 objektive habe. Hätte ich auch kein grosses Problem zu wechseln.

Mir sind in der letzten Zeit 2 Kameras ins Auge gesprungen:

1. D7000 aus dem Hause Nikon
2. 60D aus dem Hause Canon

nun ich finde beide Kameras sehr schön und gefallen mir auch.
Natürlich muss ich selber wissen was ich mir führ eine hole aber ich höre mir gerne andere Meinungen an um meine Meinung zu festigen und gegebenenfalls zu verbessern.

Also was will ich mit meiner Kamera machen.

Hauptsächlich Fotos.
Am meisten Fototgraphire ich Natur und Feuerwerk.
Ich würde gerne mal in den bereich der Sequenzfotographie einsteigen.

Ich möchte aber auch nicht das Filmen ausser acht lassen. Da ich doch in kommender Zeit eine Filmkamera ab und zu mal brauchen werde.

Die Videoqualität meiner D3100 ging eigentlich klar doch leider war es so das wenn man eine längerezeit im Düsternfilmt dass das Video verschwimmt.

Sollte ich auch andere Kameras in betrachtziehen ?
Oder vlt. doch noch auf ein größers Modell sparen (und wenn ja welches)?

Mein Budget liegt bei ca. 700 € - 800 €

Gruß Raumen837
 

kaxi-85

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
824
Ich würde - gerade wegen den gewünschten Intervallaufnahmen - zur D7000 greifen, der Sensor ist etwas besser, die Intervallfunktion ist sehr gut, der AF ist deutlich besser, die Haptik ist besser. Nur beim Filmen schlägt die 60D die D7000.

Ich würde auch noch die Pentax K-5 in Betracht ziehen die von den Dreien sicherlich die beste Ausstattung hat, aber leider sind die Objektive relativ teuer...
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
D7000 und K5 haben den gleichen Sonysensor verbaut. Beim AF stimme ich zu der ist wirklich einen Tacken besser. Auch so ist die Haptik der D7000 der der 60D weit überlegen. Aber einfach mal selber in die Hand nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Raumen837

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
290
Soweit ich das noch in erinerung habe hat die K5 ein problem bei hoher iso
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.966
(was du hast, ich höchstens ein Dilemma, und ob das moralisch ist, sei dahingestellt)
naja, bei der Canon müsstest du halt noch 2 Objetive kaufen, und das zerrt eben schon ganz schön am Budget. Für die Nikon spricht eben, dass du keine Objetive gleich brauchst und das 18-105 mit VR scheint ja ganz brauchbar zu sein. Ich persönlich habe eine 600D von Canon und komme mit der Bedienführung besser klar als bei der D300 von meinem Vater, aber das ist subjektiv. Geh mal ins Geschäft und probiere beide aus. Würde aber bei Nikon bleiben.

Dass SLRs beim Filmen irgendwann flimmern ist normals, dann wird der Sensor warum und das Rauschen wird höher bzw. äußert sich in Flimmern. Und vergiss nicht: wenn ein Stativ im Wind umfällt, dann verdient es den Namen Stativ nicht ;)
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611

seb2401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
346
Da du ja schon zwei Nikon-Objektive hast, würde ich da auch bleiben. Ganz unabhängig davon ist die D7000 meiner Meinung nach besser als die 60D (AF, Sensor, Haptik, Festigkeit). Wenn du in naher Zukunft jedoch mehr in Objektive investieren willst, wäre ein Wechsel zu Canon eventuell sinnvoll. Du solltest davor aber auf jeden Fall nachschauen, was die jeweiligen Objektive bei den zwei Systemen kosten. Ich bin damals zu Canon gewechselt, da die Objektive in meiner Preisregion da einfach günstiger waren.

Die Pentax würde ich nicht nehmen, außer du bist in extremen Witterungen unterwegs. Das Pentax-System wurde in den letzten Jahren immer teurer und hat für mich keine Vorteile geboten.
 

Raumen837

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
290
ich könnte jetzt auch die geschichte aufzählen warum ich grade an dem tag an dem meine Kamera gestorben ist ich eine hamastativ hatte und nicht mein schönes teures cullmann aber ich erspare auch das. :)

Aber das was man nicht stativ nennen mag het seine strave genommen und wurde erstmal zerstört und dann weggeworfen.

ich hatte schon beide selber in der Hand und finde das beide ihre vorteile und nachteile haben. ich finde den Display der 60D besser dafür finde ich die 2 kartenslots an der D7000 besser so das sie sich bei mir persönlich die Waage geben.

Die K-5 sieht schon ziemlich gut aus leider habe ich diese noch nie in echt gesehen kann also relative wenig dazu sagen.
 

Moe187er

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
55
Ich würde dir zur D7000 raten, wenn du schon die 2 Objektive hast.
Besitzt selbst die D5100 und bereue es nicht.
Aber das ist eher subjektiv. Ins Geschäft gehen und ausprobieren welche dir besser gefällt.
Und das mit dem Stativ.. o.o Wtf? Hast du in einem Orkan fotografiert?!
 
Zuletzt bearbeitet: (rechtschreeeibuuung)

Raumen837

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
290
Ich habe natürlich in kommender Zeit wenn dann wieder Geld locker ist mir weiter Objektive zu kaufen.
Ich könnte falls ich zu Canon wechsel die objektive auch gut an den Mann bringen da ich noch den ein oder anderen intressent habe vondaher wäre der Objektivkauf sogar fast noch das kleinere Problem aus der zurzeitigen sicht. Solangt ich nicht das Standart Kit von Canon habe ... das finde ich schrecklich :)
Ergänzung ()

Also doch die ganze Geschichte. Ich war an Silvester bei einem Freund zum Fotographiren in köln. um uns Etwas aufzuwärmen habe ich ein paar bilder an den Polerwiesen gemacht wo es halt etwas windig ist. Nun habe ich auf den Hinweg zu ihm meinem Freund mein Stativ vergessen und würde es nicht mehr Rechtzeitig holen können. Also sind wirzum Saturn gegangen und habe mir da ein günstiges 17€ Stativ gekauft mit dem Argument "Nur für Silvester wirds reichen" so nun hatten wir Fotos gemacht und haben uns die bilder auf seiner Kamera angeschaut wärend ich meine nicht im blick hatte. und ganu dann merke ich nur wie ein Windstoss kommt und ich ein klirren höre -.- da ist die Kamera sammt stativ auf den einzigen sche** Stein auf den komplleten Polerwisen gefallen -.- hat das objektiv aus dem Bajonett gerissen und hat meinen Display zum reissen gebracht. Da die Reperatur mehr kosten würde als die Kamera Wert ist bin ich jetzt auf der Suche
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lsof

Gast
Die beiden Zooms nageln ihn jetzt noch nicht wirklich auf ein System fest, wir reden ja nicht über ein 17-55 Nikkor oder so ;-)
Die Nikon D7000 & die Pentax K5 sind beides sehr schöne Kameras, die sich eigentlich nur um Nuancen unterscheiden. Ich würd das eher daran festmachen welche dir besser in der Hand liegt!
 

PotatoDie

Ensign
Dabei seit
März 2012
Beiträge
142
Kann dir nur die D7000 empfehlen, habe 2 davon, welche ich für meine Afrika Reisen gekauft habe.
Die 2 Kartenslots sind ein Vorteil, wa ich aber weitaus den grösseren Vorteil finde ist die NIKON ist weather sealed also dafür ausgelegt auch mal spritzwasser und staub abzubekommen..
Einziger nachteil wie schon gesagt autofokus beim Filmen ist die D60 besser
 

Raumen837

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
290
mir Persönlich leigen Eher grössere Kameras in der Hand. Hatte auch nen Batteriegriff an meiner 3100 (Sah schon irgendwie teuer aus als sie so gross war)
 

mno

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
105
Mal abgesehen davon, für welche du dich entscheiden magst - falls du noch paar Tage Zeit hast, würde ich die Cebit 2013 abwarten.
Denn sowohl die 60D als auch die D7000 könnten bald abgelöst werden.
 
L

lsof

Gast
Die 2 Kartenslots sind ein Vorteil, wa ich aber weitaus den grösseren Vorteil finde ist die NIKON ist weather sealed also dafür ausgelegt auch mal spritzwasser und staub abzubekommen..
afaik ist die D7000 nicht explizit abgedichtet, die hält genauso viel/wenig aus wie ne D3100! Selbst wenn würde es in dem Preisbereich bei Nikon an abgedichteten Objektiven fehlen und dann bringt dir ein Weather-sealed Body auch nix ^^
Ergänzung ()

mir Persönlich leigen Eher grössere Kameras in der Hand. Hatte auch nen Batteriegriff an meiner 3100 (Sah schon irgendwie teuer aus als sie so gross war)
Gehts dir hierbei ums Handling oder darum obs teuer aussieht... ? Mit BG sind aber die meisten DSLRs ergonomischer.
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Denn sowohl die 60D als auch die D7000 könnten bald abgelöst werden.
Ja, es KÖNNTE bereits morgen der Nachfolger der D7000 vorgestellt werden. Wobei eher eine spiegellose Kamera vorgestellt wird. Nikon hat für morgen eine Pressekonferenz angesetzt. Das macht die Kamera aber nicht schlechter sondern würde eher noch weiteren Preisverfall provozieren.

afaik ist die D7000 nicht explizit abgedichtet, die hält genauso viel/wenig aus wie ne D3100! Selbst wenn würde es in dem Preisbereich bei Nikon an abgedichteten Objektiven fehlen und dann bringt dir ein Weather-sealed Body auch nix ^^
Und? Wenn die K30 auf den Stein fällt nutzt auch die beste Abdichtung nichts.
 

Raumen837

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
290
Also mir gehts es bei der Kamera eher um die Haptik und wie sich anfühlt. Und ich finde Grosse Kameras deutlich angenemer in der Hand. Mich hat es ziemlich gestört das ich früher ohne Batteriegriff nicht die komplette hand an der kammera hatte da der kleine finger nicht mehr dranpasste.

Normalerweise gehe ich mit meiner Kamera Sorgfältig um sodas ich eigenltich nicht unbedingt so extrem viele Dichtungen brauche. Also die Abdichtungen haben bei meiner D3100 immer ausgereicht und das auch obwohlö sie den ein oder anderen Regentropfen abbekommen hat.

Ich werde mir Wahrscheinlich wenn ein neues modell rauskommt mir es wohl leider nicht leisten können. Da die D7000 früher knapp 1000 gekostet hat gehe ich mal davon aus das die "D7100" auch sich am anfang in diesem Preis befindet.
Leider brauche ich meine Kamera Bald da langsam wieder Feuerwerke anfangen. und bis dahin brauch ich die Kamera.

Ich habe jetzt schon viele tests über die canon und nikon gelesen und in vielen wird gesagt das die videoqualität fast gleich ist nur der AF wäre der Canon besser. Da ich die Kamera eher als feste cam benutze wäre mir der AF sowieso im Videomodus relativ Wurst.

hat jemand schon erfahrung wie gut den der Videomodus ist. ich habe schon viele Testfotos beider Kameras gesehen und da gefällt mir die die D7000 besser aber es kommt mir halt nicht zu 100 % auf das endproduckt an sonder nur so zu 80%
 

Feuerferkel

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.611
Ich gestehe mit meiner D7000 noch nie gefilmt zu haben ;)
 
L

lsof

Gast
AF im Video der D7000 ist ok, pumpt aber gern mal ein bissl. Für ab und an Video vollkommen ausreichend.
 
Top