News Mozilla: Firefox erhält neue Theme-Architektur

Der-Orden-Xar

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.188
Naja von der CTR Seite
This add-on will stop working when Firefox 57 arrives in November 2017 and Mozilla drops support for XUL / XPCOM / legacy add-ons. It should still work on Firefox 52 ESR until ESR moves to Firefox 59 ESR in 2018 (~Q2).

There is no "please port it" or "please add support for it" this time, because the entire add-on eco system changes and the technology behind this kind of add-on gets dropped without replacement.
Es besteht also Hoffnung, dass die veraltete GUI verschwindet :D
Oder da war jemand voreilig, was bei dem neuen AddOn System ja nicht das 1. mal wäre.
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.440
Firefox fordert doch von Addons zukünftig, dass sie als Chrome extension gemacht werden.
Wieso gibt es dann aktuell noch keine Möglichkeit Chrome extensions im Firefox zu installieren?

Es gibt zwar diesen inoffiziellen Umweg, wo man dann aus dem Chrome Store Sachen installieren kann.
Allerdings funktioniert das trotzdem meistens nicht.
Sollte der Firefox schon in der Lage sein Chrome Addons zu verwenden?
 

Jordanland

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
510
Na denn wers braucht.
Bin nicht der überzeugung dass es so lukrativ ist.
Aber was tut man heut nicht um einige nutzer zu bekommen.
 

Hauro

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.423
Mozilla Add-ons Blog > Improving Themes in Firefox
Zitat von Questions and Feedback:
For more information on our current work, see our Engineering Plan. We’ve just started some of the foundational work, but would welcome your input as we move towards building the first version that will be usable by theme authors. Our goal is to have this in place before Firefox 57 ships in November, which will end support for Complete Themes. We currently expect early testing to begin in Nightly over the next few months.
Mozilla Add-ons Blog >The Road to Firefox 57 – Compatibility Milestones
Back in November, we laid out our plans for add-ons in 2017. Notably, we defined Firefox 57 as the first release where only WebExtensions will be supported. In parallel, the deployment of Multiprocess Firefox (also known as e10s) continues, with many users already benefiting from the performance and stability gains. There is a lot going on and we want you to know what to expect, so here is an update on the upcoming compatibility milestones.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung;Überarbeitung)

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.030
Hoffentlich funktioniert dann noch mein Aero-Glass Addon. Cool wäre, wenn Themes zukünftig auch Transparent sein können.
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11.695
@CTR: Optik ist die eine Sache. Die andere ist die Funktionalität, die CTR bietet/bot, nämlich etliche about:config-Einstellungen über ein GUI hübsch an- und abwählbar zu machen, z. B. die Adreßleiste als funktionierende Adreßleiste und nicht als awesome bar zu benutzen, das extra Suchfeld weiter mit eigenen Suchmaschinen zu benutzen, -zig Einstellungen zu Tabverhalten und -aussehen etc.
 

koffeinjunkie

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.026
Was eine gefühlte Ewigkeit genervt hat, dass sauviele Themes mit Firefox schon sehr lange nicht mehr kompatibel waren und sind. Aber zum Glück gibt es nur eines was einen immer bisher gerettet hat und ich in dem Fall sein Firefox 3.9.8 nutze. NASA Light Launch! Alles andere kann man fortschmeissen.
 

dreamy_betty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
1.130
DeusoftheWired, WebExtensions werden keinen Zugriff mehr auf die about:config Einstellungen haben, also wirst du diese Änderungen ab Firefox 57 wieder selbst vornehmen müssen.
 

L0g4n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
466
Edit: Bitte löschen, duplikat.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
11.695
@dreamy_betty: Erster Teil: Schon klar, deswegen ja auch das „bot“ im zweiten Satz.
Zweiter Teil: Wenn man diese Dinge dann überhaupt noch vornehmen kann. Hatte ich in der Meldung zur Roadmap bis Firefox 57 schon angesprochen.

Es ist durch Einstellungen in about:config, userchrome.css, Addons und stundenlanges Recherchieren nach jedem Update möglich gewesen, sich den Änderungen der Designfetischisten zu entziehen und einen für Intensivnutzer brauchbaren Fuchs zu behalten. Wenn das nicht mehr möglich ist, bin ich nach 13 Jahren auch weg. Irgendwann ist einfach die Grenze der Loyalität erreicht.

Aber erst mal abwarten und die Entwicklung der WebExtensions im Auge behalten. Vielleicht wird das alles gar nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird. Und zur Not gibt’s dann eben die ESR, während man sich nach einem Ersatz umschaut.
 

knorki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
457
Das sind einfach Prioritäten die ich nicht nachvollziehen kann. Themes, das unwichtigste für ein zuverlässiges Arbeiten, bekommt eine neue Architektur...
Naja, der Browser wird in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.
 

Der-Orden-Xar

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.188
Naja, schau dir an, wie viele glauben der CTR sei wichtig. :D Anstatt sich 2 min (maximaler Durchschnitt über die letzten 40 Versionen) mit den Änderungen auseinanderzusetzen einfach 2 Stunden versuchen das rückgängig zu machen und sich am besten später noch über die Fehler durch ein zerschossenes Profil beschweren und Mozilla die Schuld geben :freak:
 

Hauro

Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
8.423
Wie zu Mozilla: Roadmap für Add-on-Entwickler bis Firefox 57 bereits geschrieben, gehört die Zukunft der Multiprozess-Architektur. Dies zeigt Ryzen und mit Coffee Lake / Cannon Lake wird es auch bei Intel im Mainstream-Sockel sechs Kerne geben. Im mobilen Bereich sind acht Kerne keine Seltenheit mehr.

Project Servo zeigt eindrucksvoll wie performant die parallele Ausführung von Prozessen / Threads ist. Das Ziel ist mit Quantum sukzessive Entwicklungen aus Servo in Gecko zu übernehmen. Dies geht aber nur, wenn der Kern entsprechend angepasst wird - Servo unterstützt XUL nicht.

Es ist sehr komplex eine Anwendung für Parallelisierung (Nebenläufigkeit) von Prozessen / Threads zu entwickeln, da bei der Parallelisierung Konflikte auftreten (können). Aktuell kommt es bereits zu Problemen in Zusammenhang mit Add-Ons, die verschwinden, wenn das entsprechende Add-On deaktiviert wird.

Entgegen der Aussagen, dass sich Firefox dann nicht mehr von Chrome unterscheidet, es wird ständig an neuen Funktionen wie z.B. Tab Center, Activity Stream, usw. gearbeitet. Darüber hinaus lässt sich die Oberfläche von Firefox jetzt besser anpassen, als dies bei Chorme möglich ist.

P.S.

Was interessant ist, alle wollen eine CPU mit mehreren Kernen, dies ist bei Themen zu Intels Mainstream-Sockel CPUs und jetzt Ryzen zu lesen. Dies hat aber zur Konsequenz, dass die Software Nebenläufigkeit unterstützt und angepasst werden muss.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

dark destiny

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
686
Naja, schau dir an, wie viele glauben der CTR sei wichtig. :D Anstatt sich 2 min (maximaler Durchschnitt über die letzten 40 Versionen) mit den Änderungen auseinanderzusetzen einfach 2 Stunden versuchen das rückgängig zu machen und sich am besten später noch über die Fehler durch ein zerschossenes Profil beschweren und Mozilla die Schuld geben :freak:
Nicht der Mensch sollte sich dem, in diesem Falle, dem Browser anpassen. Der Browser sollte sich dem Menschen anpassen (Bzw. dessen macher sollten den Browser so machen wie ihn die User wollen).

Wenn ich Chrome wollen würde, würd ich ihn nutzen. Selbes mit allen anderen Browsern.

Evtl. forkt den FF jemand vernüftig und gut ist. Dann wird da halt hin gewechselt.
 

klink

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
734
hoffentlich ist das Classic Theme Restorer Addon rechtzeitig aktuallisiert :D
Classic Theme Restorer gehört zu Complete-Themes und dieses wird auch mit der neuen Theme API nicht möglich sein, alleine schon weil es bei Mozilla nicht gewollt ist. Der Entwickler hat schon angekündigt dass mit Firefox 57 Schluss ist.



Erstes Ziel ist es, mit Google Chrome gleichzuziehen und so die Verwendung von dessen Themes zu erleichtern. Später sollen die Möglichkeiten des neuen Systems von Mozilla aber darüber hinausgehen. Die Weiterentwicklung des Systems soll über einen längeren Zeitraum unter Einbeziehung von Anwenderrückmeldungen erfolgen.
Peinliches Statement seitens Mozilla, jetzt ist man der Anpasstbarste Browser und dann will man mit Chrome gleichziehen...
Was die Weiterentwicklung von APIs unter Einbeziehung von Anwenderrückmeldungen betrifft, Mozilla hat noch nie auf Anwenderrückmeldungen reagiert, hat man sich bei Mozilla was in den Kopf gesetzt, wird es umgesetzt komme was wolle. Aktuell kann man dies an den WebDreckExtension sehen, wenn schon die Entwickler von Firefox Add-on Nr.1 Adblock Plus mangelnde unterstützt kriegen, so dass diese sich gezwungen sahen Adblock Plus auf Chrome Niveau zu kastrieren, weil die vor Monaten versprochen APIs nicht nur nicht geliefert wurden, sondern man an diesen gar nicht erst gearbeitet hat.


Mit dem Release von Firefox 57 ist der Klassische Firefox und seine Add-ons tot, dann kann man auch Chrome nutzen.
 

Sebbi

Vice Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
6.374
Anstatt sich 2 min (maximaler Durchschnitt über die letzten 40 Versionen) mit den Änderungen auseinanderzusetzen einfach 2 Stunden versuchen das rückgängig zu machen.
Geht hier nicht ums Design ansich, sondern einfach um Funktionalität gewisser Sachen. Diese ist seit dem das alte Design geändert wurde, einfach nicht mehr gegeben gewesen für schnelles und präzieses Arbeiten. Mit dem CTR war dies wieder möglich und sogar noch verbessert.
 
Top