MSI B85M-E45 fährt nicht mehr ins BIOS nach einer Umstellung

krYsl

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
37
Guten Tag!
Ich habe den Computer seit etwa einer Woche und bis eben funktionierte alles einwandfrei!!!!


Da mich das MSI-Logo beim Hochfahren des Computers gestört hat, habe ich dies im Bios umgestellt. Als ich dann nach Speichern der Änderungen den PC neugestartet habe, blieb der PC beim Hochfahren hängen. Es wurde in etwa folgendes angezeigt: F1 um fortzufahren -- F2 um ins Setup zu gelangen. Auf Drücken von F1 passierte gar nichts. Als ich F2 gedrückt habe, zeigte er unten links an: Setup wird geladen... aber nichts passierte. Rechner ausgemacht, angemacht, nochmal versucht.. nichts.

Natürlich habe ich vor Erstellen dieses Threads erstmal gegoogelt und bin dann auf diesen Thread gestoßen: https://www.computerbase.de/forum/threads/msi-z77a-g43-kommt-nicht-mehr-ins-bios.1073445/
Mehr oder weniger habe ich dann das gemacht, zu was auch in diesem Thread geraten worden ist. Trotzdem beschreibe ich meinen Verlauf mal einfach weiter:


Da der Fehler scheinbar nur durch eine Einstellung hervorgerufen worden ist, habe ich den BIOS-Speicher per CMOS-Schalter im ausgeschalteten (Netzteilschalter auf 0) Zustand gelöscht. Dann den PC wieder angeschmissen und es zeigte sich folgender Bildschirm:
Bildschirm nach BiosReset.jpg
Die verbauten Hardwarekomponenten scheint er alle zu erkennen (trotzdem fehlercode A2, dazu gleich). Wie man dort unten schon erkennen kann, bleibt er auch hier bei F2 -> "Entering Setup..." stehen. Nichts passiert, auch nicht nach 5 min. Drücke ich statt F2 die Taste F1, passiert gar nichts, also es wird dann unten auch nichts angezeigt o.ä.
Wenn ich dann den Rechner ausschalte und wieder anmache, zeigt sich dieser Bildschirm:
Bildschirm.jpg
Bevor es zu dieser Anzeige kommt, wird im rechten Bildschirmbereich erst "9C" angezeigt und dann "A2" mit "Setup wird geladen..." nachdem ich ENTF gedrückt habe.

Gemäß des oben verlinkten Threads habe ich mal die DDR-Speicher umplatziert und es nochmal versucht, dann kommende ich auf folgende Anzeige:
Bildschirm 2.jpg
Auch hier passiert nach dem Drücken von ENTF, was zu "Setup wird geladen..." führt, wieder nichts. Ich habe es auch mal 20-30min laufen lassen, aber nichts passiert.

Zu guter Letzt habe ich die Mainboardbatterie mal 30min ausgebaut, wieder eingebaut und es nochmal probiert, was leider auch nicht zum gewünschten Erfolg führte.

Was ich noch probiert habe:
Ram-Speicherplätze getauscht, Peripheriegeräte wie dvd-Laufwerk und USB-CardReader ausgestöpselt
Ram-Speicher durch anderen, kompatiblen Ram-Speicher ersetzt
Auch diese Maßnahmen führten zu nichts.


Eigentlich müsste doch durch den BIOS-Reset durch CMOS-Schalter die zuvor von mir veränderte Einstellung wieder zurückgestellt worden sein müssen.
Ich verstehe es nicht. Ich habe den Rechner normal per Windows runtergefahren, bin per ENTF ins Bios, habe die Logoeinstellung geändert, Bios-Einstellungen gespeichert und neu hochgefahren. Dann dieser "Fehler" bzw. dieses Nicht-mehr-Funktionieren.

System:
system.jpg



Vielleicht könnt ihr mir noch weiterhelfen? Kann auch sehr gut sein, dass ich irgendwas Grundlegendes vergessen/übersehen habe. Schließlich bin ich da auch nicht vom Fach. Aber den PC muss ich unbedingt wieder ans Laufen kriegen, weil er im Büro steht und auch gewerblich genutzt wird.
Ich freue mich über jede Anregung und jede Hilfe!
 
Clear CMOS

BIOS per Jumper auf "default" setzen -

anschließend im BIOS das DATUM / Bootreihenfolge / SATA-Mode überprüfen / einstellen -


EVTL. aufgesteckten STICK / DVD im LW > entfernen !
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von Hanne:
Clear CMOS

BIOS per Jumper auf "default" setzen -

anschließend im BIOS das DATUM / Bootreihenfolge / SATA-Mode überprüfen / einstellen -

EVTL. aufgesteckten STICK / DVD im LW > entfernen !



Da der Fehler scheinbar nur durch eine Einstellung hervorgerufen worden ist, habe ich den BIOS-Speicher per CMOS-Schalter im ausgeschalteten (Netzteilschalter auf 0) Zustand gelöscht.



habe ich damit nicht das, was du meinst, gemacht? also was das CMOS angeht.
 
Eigentlich JA, wenn kein STICK aufgesteckt ist, das DATUM stimmt und die Bootreihenfolge der angeschlossenen Geräte stimmt -

Kabel sitzen an der FP / LW alle korrekt auf - CPU-Lüfterkabel auch -

der Jumper muss für ca. 15 Sek. gesetzt sein - die beiden Pins überbrückt worden sein - bei ausgeschaltetem NT versteht sich -

Clear CMOS > Schalter / Button eben so > 10 Sek. gedrückt halten

F1 drücken - und ohne etwas zu ändern > SAVE & EXIT -
 
Zuletzt bearbeitet:
clear cmos.JPG

entsprechend dieser Anleitung habe ich das durchgeführt.
Stick war und ist nirgends eingesteckt. Kabel habe ich überprüft.


Als ich den Rechner vor einer Woche das erste Mal in Betrieb genommen habe, habe ich Datum usw. alles eingestellt. Jetzt, wenn ich Clear-CMOS durchführe, setzt sich das doch alles wieder auf irgendwas. Wie soll ich denn dann gucken, ob das stimmt, wenn ich nicht mehr ins Bios komme? :/ Oder verstehe ich dich hier gerade falsch?
 
NACH dem Clear CMOS solltest ins BIOS kommen - auf den beiden Pins darf natürlich kein Jumper mehr sitzen - die beiden Pins dürfen beim Start des MB nicht mehr überbrückt sein -

anschließend im BIOS das DATUM / Bootreihenfolge / SATA-Mode überprüfen / einstellen -
 
Genau da liegt ja mein Problem!

Ich mache den Clear-CMOS per Jumper, wie nach der Anleitung. Danach gebe ich dem Rechner wieder Saft und schalte das Gerät ein. Beim Drücken von ENTF bzw. F2 gelange ich trotzdem nicht ins Bios.
 
DEL > “GO2BIOS” oder F1 -

wenn das MB gestartet wird - die Resettaste drücken - es wird beim erneuten Versuch "F1" angeboten, um ins BIOS zu gelangen -

"F1" > nicht F2 !!

Press F1 to Run Setup -
 
Gut, das mit dem GO2BIOS werde ich morgen nachmittag/abend mal probieren. Habe den eben schonmal gesucht, aber auf die Schnelle nicht gefunden (keine Taschenlampe dabeigehabt ;-) ).
Danke! Ich probiere das morgen mal aus und falls es klappt, kontrolliere ich die Einstellungen. Ich melde mich dann nochmal!
Gruß
 
wenn am Bios hängen bleibt, meistens wegen Laufwerke und USB Geräten, besonders intern/extern kartenleser
 
Hallo!

Ich habe jetzt 5 minuten mit heller Taschenlampe nach dem go2bios-Knopf auf dem Mainboard gesucht und ihn nicht gefunden.
http://www.msi.com/product/mb/B85ME45.html

Auch unter diesem Link finde ich bei dem Bild des Mainboards diesen Knopf nicht.. :rolleyes:
Auch in der Bedienungsanleitung ist nicht näher beschrieben, wo sich dieser Knopf befindet.. http://www.msi.com/product/mb/B85ME45.html#/?div=Manual (Link zur Bedienungsanleitung)


Jetzt weiß ich nicht weiter.


*update*

Ich habe vergessen, dass das Gehäuse ja auch noch über USB-Anschlüsse verfügt. Die habe ich dann mal vom Mainboard getrennt und siehe da, jetzt funktioniert es. Dann, wie Hanne beschrieben, habe ich Uhrzeit usw. korrigiert und gespeichert.
Er fährt jetzt wieder normal ins Windows hoch und erkennt auch alle eingebauten Peripheriegeräte. Allerdings zeigt er beim Booten immer noch "9C" und "A2" und den go2bios-Schalter habe ich aufm Mainboard trotzdem nicht gefunden. Würde trotzdem gerne wissen, wo der sich befindet ;-)



Also anscheinend ist das Problem gelöst und der Rechner läuft wieder! Vielen Dank für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:
thx a lot krYsl

hatte das gleiche Problem - und zwar OHNE BIOS-Umstellung.
Bevor ich auf Deinen/Ihren (wie sagt man in diesem Forum?) Beitrag
gestossen bin, habe ich mir u.A. auch die Finger nach dem go2bios-
Taster wundgegoogelt. Nix zu machen. Ausserdem frage ich mich,
warum im Handbuch nichts zu A2 und E2 steht. Zum Stichwort
- "dr debug" E2 msi- landet man dann im Thema "video repost".

Um auf den Beitrag Bezug zu nehmen, das Abstöpseln der USB-
Stecker hat's dann gebracht. Was mich nur wundert, ist, dass nach
einem Neustart nix mehr ging. Ausser "A2" und "E2". wie gesagt,
ohne BIOS-Tweaks...

Also nochmal Besten Dank - ich hatte das Problem bei einem
Kundenrechner; ich war also nicht so entspannt, wie bei einem
eigenen (Bastel-)System.

Gruß,
Swirl

p.s.: danke natürlich auch an touchthesky...
 
Zurück
Top