Test MSI Cubi im Test: Ein NUC-Konkurrent mit Vollausstattung

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.472
#1
MSIs Debüt im Mini-PC-Markt im ComputerBase-Test: Der Cubi bietet auf kleinstem Raum viel Platz für Erweiterungen, die Leistung überzeugt. Dank Broadwell-CPU stimmt die Leistungsaufnahme, auch die Lüftersteuerung lässt MSI mit Bedacht arbeiten. Ein Rundumsorglospaket also? Fast!

Zum Artikel: MSI Cubi im Test: Ein NUC-Konkurrent mit Vollausstattung
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
198
#2
Sehr schönes Teil! :)
Doch finde ich den Preis doch als zu hoch angesetzt. Und für alltägliche Office Arbeiten und Streaming sollten 4GB RAM ausreichend.
 

flipp

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
845
#3
Und leider wieder keine Aussage bei einem Openelec/Kodi Test, ob denn HDMI-CEC Unterstützung vorhanden ist. Dies ist in meinen Augen mit einer der interessantesten Punkte und mit der Grund, warum immer noch viele Leute auf Pi 2 oder Cubox zurückgreifen, obwohl die Mehrleistung eines NUCs bzw. der "NUC-Clone" willkommen ist/wäre. Der Pulse-Eight USB-CEC-Adapter schlägt nämlich alleine mit knapp über 40,- Euro zu Buche und bedeutet zusätzliches Kabelverhau ... .

Gruß,
flipp
 

Ganjaware

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
625
#4
Vielen Dank für den ausführlichen Test, mit gut gemachten Bildern.

Eine spieletaugliche APU, die unter 70 Watt bleibt gibt es anscheinend immer noch nicht, denn sowas auf Kupferblech mit Vapourkammer wäre dann endlich lautlos möglich, dann beginnt das ware Casemodding!
Wäre schön, wenn AMD das demnächst liefern kann, denn Intel braucht einen Mitbewerber, ansonsten dauert einfach das zu lange.

Schönen Feiertag euch männlichen Bastlern!
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.462
#5
@Flipp,

die Intel GPU beherrschen diesen Standard nicht. Afaik kann es auch keine Nvidia oder AMD Karte. Schade eigentlich.

Die Grenzen werden beim kleinsten Core i3 mit einer sehr schwankenden, durchschnittlichen CPU-Last von 40 bis zu 80 Prozent aufgezeigt, in Extremfällen stockt das Bild.
Für mich heißt das schlicht durchgefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
868
#6
Hm, finde ich doch recht teuer für einen i3 im direkten Vergleich zum NUC Angebot.

Vllt tut sich ja auch noch was.
 

haha

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.280
#7
Ich kann das echt nicht nachvollziehen, dass immernoch Systeme mit so schwachbrüstigen CPUs wie den Atoms und dem Broadwell gekauft werden. Haben die Leute aus der Netbook-Ära nichts gelernt?
Die Geräte benutzt man vielleicht ein Jahr und danach sind sie unbrauchbar, weil der Anwendungsbereich aufgrund der schwachen CPU-Leistung einfach zu beschränkt ist.

Selbst für den Officebetrieb ist das Teil für Büros ungeeignet. Da kann man sich für das gleiche Geld auch nen normalen PC mit Quad-Core hinstellen, mit dem man 5 Jahre auskommt.

Wenn man damit wenigstens 4k-Inhalte problemlos anspielen könnte....
 
Zuletzt bearbeitet:

berlinerbaer

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
22
#9
Zeigt doch mal die Unterseite.
Sieht so aus, als ob dort noch eine Blende oder auch nur ein Typenschild angeklipst ist.

Nicht genau erklärt wird, wie es sich mit dem Bodenblech verhält.
Ich nehme an, das das höhere Blech für die 2.5 Zoll SATA/HDD an Stelle des dünneren angeschraubt wird.
Oder werden beide gestapelt? Dafür spräche, dass in dem dünneren Teil so etwas wie eine Abdeckung/mechanischer Gegenhalter über den Ports angenagelt ist.

Mich interessiert immer noch, ob es auch noch passende Treiber für W7 gibt.
Bitte keine Disk. über W8/W10-Murks.
Der angesagte Preis ist wie üblich viel zu hoch bemessen.
Da bleib ich doch lieber bei meinen Mac Mini's (late 2012).
Die gibt es bei ebay und Konsorten gebraucht und sie halten fast ewig.
Die Mini's laufen mit jedem halbwegs gängigem OS; sogar OSX läuft ohne HackMac-Krücken ;-).
Und sie haben das, was dem MSI zum Mediacenter fehlt: INFRAROT
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganjaware

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
625
#10
@[F]L4SH: die tummeln sich wohl auch hier rum :freak:
@ haha: Da bin ich Deiner Meinung, nur mit 4k habe ich aufgrund erbärmlichem Internetspeed nix am Hut.
 
Zuletzt bearbeitet:

flipp

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
845
#11
@DaDare

CEC hat nichts mit der GPU zu tun. Gibt z.B. auch (ältere und schwächere) Intel NUCs, welche den HDMI-CEC-header auf dem Board haben und wo man es wenigstens mit Aufwand nachrüsten kann. Aber auch hier wäre eine out of the Box Lösung natürlich besser. Daß sich kein Hersteller bei neueren Produkten dazu durchringen kann finde ich schade, purer "Sparwahn" ... .

flipp
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
4.888
#12
Es gibt doch auch genug 'normale' PC für eventuell sogar bessere Preise mit mehr Leistung. Natürlich spricht Stromverbrauch und Platzbedarf für diese kleinen Geräte, aber ich finde ein komplettes Mini-System sollte voll ausgestattet nicht mehr als 250€ kosten.

Bin aber mal gespannt wie es in 12-18 Monaten aussieht wenn mobile Geräte den PC komplett ersetzen(Stichwort:Continuum) oder wie gut das überhaupt gelingt(Videobeschluenigung). Ich hoffe jedenfalls auf Vergleichstests zwischen den ganzen Mini-Systemen und den Smartphones ;)
 

Ganjaware

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
625
#13
@ Hito: "M$ und Continuum" hört sich nach Premium-Preis für das kompatible Tablet an, lasse mich aber gerne positiv überraschen.
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.462
#14
@Flipp,

das CEC Signal wird bei diesen Mainboards einfach durchgeschleift. Ein extra Chip erledigt hier die Arbeit. Worauf ich hinauswollte ist, dass kein GPU Hersteller (Intel, Nvidia, AMD) den Standard nativ in ihren GPUs integriert hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

bertramfx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
76
#16
Warum gibt es kein wort dazu, ob hdmi-cec unterstuetzt wird? Immerhin wurde ja auf die mediacenter tauglichkeit eingegangen.
 

BeneTTon

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.685
#17
Für mich sind die neuen Broadwell NUCs uninteressant, da sie bei 4K schon an ihre Grenzen kommen, zudem fehlt HDMI 2.0 und DHCP 2.2.
Es gibt sicherlich noch genug Leute des sich auch im Jahr 2014/2015 einen 1080p Fernseher gekauft haben, aber für Leute wie mich, die Mitte/Ende 2015 auf den UHD Zug aufspringen wollen, sind diese NUCs einfach nicht zu gebrauchen.
Da muss man sich wohl noch bis 2016 gedulden, bis dann H265/HDMI 2.0/DHCP 2.2 ordentlich unterstützt wird. Solange muss wohl noch der Laptop samt USB Keyboard+Touchpad mit KODI zum Streamen/Browsen und als Mediaplayer herhalten
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.143
#19
....
Die Geräte benutzt man vielleicht ein Jahr und danach sind sie unbrauchbar, weil der Anwendungsbereich aufgrund der schwachen CPU-Leistung einfach zu beschränkt ist.

Selbst für den Officebetrieb ist das Teil für Büros ungeeignet.
...
Made my day. Selten so einen Schwachsinn gelesen. Du glaubst wirklich, dass in den Büros deutscher Unternehmen PCs mit CPUs ab 150 € aufwärts die Regel sind oder?
 
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.719
#20
Top